Tommy Haas spielt wieder für Deutschland

+
Tommy Haas spielt wieder für Deutschland

Hamburg - Erstmals seit 2007 in Russland spielt Tommy Haas wieder für Deutschland im Davis Cup. Die Rückkehr des Wahl-Amerikaners kommt überraschend. Seine Bilanz weckt Hoffnungen.

Nach mehr als vierjähriger Pause feiert Tennisprofi Tommy Haas überraschend sein Comeback im deutschen Davis-Cup-Team. Bundestrainer Patrick Kühnen nominierte den 33 Jahre alten gebürtigen Hamburger für die Erstrunden-Partie auf Sand gegen Argentinien vom 10. bis 12. Februar in Bamberg. “Ich freue mich, dass der Kapitän auf mich zugekommen ist. Es war und ist immer eine Ehre, für Deutschland zu spielen“, sagte Haas nach der Comeback-Ankündigung.

Sara Foster: Die schöne Verlobte von Tennis-Star Tommy Haas

Sara Foster: Die schöne Verlobte von Tennis-Star Tommy Haas

Kühnen freute sich über den Personal-Coup: “Tommy ist in einer sehr guten Form und eine Verstärkung für das Team. Ich freue mich sehr, dass er zugesagt hat. Er ist körperlich topfit, gesund und heiß auf das Spiel“, sagte er am Dienstag. Neben dem ehemaligen Weltranglisten-Zweiten stehen Florian Mayer, Philipp Kohlschreiber und Philipp Petzschner im Aufgebot für das spannende Duell mit dem Vorjahresfinalisten.

Die Argentinier mit David Nalbandian, Juan Monaco und Juan Ignacio Chela gelten auch ohne den früheren US-Open-Sieger Juan Martin del Potro als äußerst starkes Team. “Da ist es gut, dass Tommy sehr viel Erfahrung mitbringt. Er hat im Davis Cup immer sehr gute Leistungen gezeigt. Ich erwarte ein umkämpftes Match“, sagte Kühnen. Bislang standen sich Deutschland und Argentinien im Davis Cup siebenmal gegenüber. Zwei deutschen Siegen stehen fünf Niederlagen gegenüber.

Seit seinem Debüt im Jahr 1998 hat Haas 16 Partien für das Team des Deutschen Tennis Bundes bestritten und 22 seiner insgesamt 30 Matches gewonnen. Seinen bislang letzten Auftritt in der DTB-Auswahl absolvierte Haas im Davis-Cup-Halbfinale 2007 bei der unglücklichen 2:3-Niederlage in Russland. Damals kassierte er eine bittere 2:6, 2:6, 2:6-Schlappe gegen Igor Andrejew und meldete sich anschließend für sein zweites Einzel krank. Anschließend kursierten kurze Zeit Spekulationen, Haas sei Opfer eines Giftanschlags geworden.

Nominell angeführt wird das deutsche Team in Bamberg vom Weltranglisten-21. Florian Mayer, der zuletzt mit Leistenproblemen zu kämpfen hatte und den Auftritt bei den Australian Open kurzfristig absagen musste. Doch die größte mediale und öffentliche Aufmerksamkeit wird zweifelsohne dem zurückkehrenden Wahl-Amerikaner zuteilwerden. “Ich hoffe, dass uns das gemeinsam mit einer hoffentlich tollen Kulisse beflügeln wird“, sagte Kühnen. Der Eröffnungstag am Freitag sei bereits ausverkauft, für Samstag und Sonntag gebe es noch ein “kleines Kontingent an Karten“, so Kühnen.

Bei den Australian Open scheiterte Haas nach einer achtbaren Leistung in der zweiten Runde am späteren Finalisten Rafael Nadal aus Spanien. “Er hat in Melbourne einen sehr guten Eindruck gemacht“, sagte Kühnen. Schon im Dezember hatte er bei einem Treffen mit Haas in München “sondiert, wie seine Planungen aussehen“. Nach der Niederlage gegen Nadal beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres folgte ein weiteres Gespräch in Melbourne. Nach einigen Tagen Bedenkzeit habe Haas schließlich in der vergangenen Woche zugesagt.

Ende der Woche fliegt Haas aus den USA ein. Am Wochenende versammelt Kühnen seine Auswahl in Neutraubling in der Nähe von Donaustauf, wo auch die ersten Trainingseinheiten anstehen. Am Montag zieht der DTB-Tross nach Bamberg. Der schnelle und harte Sandplatz in der Stechert Arena, der dem Belag bei den French Open in Paris ähnelt, ist von Dienstag an bespielbar. Zwei Tage zuvor bestreitet noch der deutsche Basketball-Meister und -Pokalsieger Brose Baskets Bamberg dort sein Heimspiel gegen die Telekom Baskets Bonn.

auch interessant

Meistgelesen

Sky krempelt Angebot um: So sehen Sie die Bundesliga ohne Abo
Sky krempelt Angebot um: So sehen Sie die Bundesliga ohne Abo
10,01: Reus läuft deutschen Rekord über 100 m
10,01: Reus läuft deutschen Rekord über 100 m
Kurz vor Olympia: Deutsche Handballer kassieren harten Dämpfer
Kurz vor Olympia: Deutsche Handballer kassieren harten Dämpfer
Der Fall Stepanowa und seine fatale Botschaft
Der Fall Stepanowa und seine fatale Botschaft

Kommentare