Wiedereinstieg geprüft

Tour de France wieder live in der ARD? 

+
Seit 2009 ist die Tour de France nicht mehr live in der ARD oder im ZDF zu sehen. Die Fernsehsender hatten sich aufgrund der Dopingskandale zurückgezogen.

Berlin - Die ARD erwägt im Alleingang eine Rückkehr zur Live-Berichterstattung von der Tour de France ab 2015. Das ZDF verzichtet „aus personellen und finanziellen Gründen“, wie Sportchef Dieter Gruschwitz am Freitag erklärte.

Update vom 3. Juli 2015: Das wichtigste Radrennen der Welt startet am Samstag und wir sind natürlich für Sie live mit dabei. Verfolgen Sie die Tour de France 2015 bei uns im Live-Ticker - und zwar hier.

„Die ARD prüft einen teilweisen Wiedereinstieg in die Live-Berichterstattung ab 2015“, hatte eine Sprecherin der Rundfunkanstalt am Mittwoch mitgeteilt. Zunächst müssten Rechtefragen, Kosten und Umfänge geklärt werden, hieß es. Ausschlaggebend für die Überlegungen zu einem „vorsichtigen Wiedereinstieg“ seien die „ernsthaften Bemühungen des Radsports im Kampf gegen Doping“.

Wegen der zahlreichen Dopingskandale hatten sich ARD und ZDF 2009 zurückgezogen und nur noch in Nachrichtenform berichtet. Die Übertragungen von der Tour hatte der Sender Eurosport seither allein übernommen.

Das ZDF habe intern „intensiv über einen möglichen Wiedereinstieg“ diskutiert. Dabei seien „sowohl die derzeitigen Erfolge junger deutscher Fahrer als auch ihre öffentliche Positionierung gegen Doping positiv registriert“ worden, erklärte Gruschwitz. Momentan sei eine Rückkehr für das ZDF nicht möglich.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie Wimbledon 2016 live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie Wimbledon 2016 live im TV und im Live-Stream
Olympiafackel-Zeremonie: Soldaten erschießen diesen Jaguar
Olympiafackel-Zeremonie: Soldaten erschießen diesen Jaguar
Kampf zwischen Klitschko und Fury abgesagt - "Total enttäuscht"
Kampf zwischen Klitschko und Fury abgesagt - "Total enttäuscht"
Dirk Nowitzki steigt aus Vertrag bei den Dallas Mavericks aus
Dirk Nowitzki steigt aus Vertrag bei den Dallas Mavericks aus

Kommentare