Trotz Lob von allen Seiten: Schweinsteiger droht die Bank

+
Bastian Schweinsteiger (r) im Gespräch mit seinem Trainer Louis van Gaal. Foto: Wilson Tsoi

Für Bastian Schweinsteiger beginnt am Samstag das selbst gewählte Abenteuer Premier League. Einen Stammplatz im Mittelfeld von Manchester United konnte er sich noch nicht erkämpfen. Allerdings sind sich die Experten einig: Er kann United zum Titel führen.

Manchester (dpa) - Mit Präsenz und Auftreten hat Bastian Schweinsteiger schon in der Saison-Vorbereitung für Begeisterung bei Manchester United und in England gesorgt. Experten wie Kollegen sind von dem ersten deutschen Profi bei den Red Devils beeindruckt.

"Er ist eine große Legende", sagte Englands Nationalspieler und Uniteds Linksverteidiger Luke Shaw dem britischen TV-Sender "Sky Sports News". Obwohl dem 18-Millionen-Euro-Neuzugang vom FC Bayern München zum Premier-League-Auftakt am Samstag gegen Tottenham Hotspur die Bank droht, ist die Vorfreude riesig. "Ich fühle mich bereit für diese neue und aufregende Herausforderung in der stärksten Liga der Welt", sagte Schweinsteiger nach dem Transfer.

Bei aller Euphorie, schwingen vor dem Pflichtspieldebüt aber Zweifel mit. "Jeder Spieler muss sich beweisen, auch Bastian Schweinsteiger", sagte Trainer Louis van Gaal über seinen Lieblingsschüler, den er bereits als damaliger Trainer des FC Bayern förderte. Beim letzten Testspiel gegen Paris St. Germain (0:2) in der vergangenen Woche konnte der deutsche Nationalmannschaftskapitän die ihm zugedachte Leader-Rolle noch nicht übernehmen. Und: Van Gaal besitzt vor allem im Mittelfeld die Qual der Wahl. Neben dem deutschen Routinier kämpfen auch der Spanier Ander Herrera, Michael Carrick, Daley Blind und Morgan Schneiderlin um die Plätze in der Zentrale.

Dennoch sind sich die Fußball-Experten einig: Schweinsteiger, der einen Dreijahresvertrag bei United unterschrieb, kann für seinen neuen Verein das entscheidende Puzzle-Stück sein. "Er ist ein Typ Spieler, der eine Mannschaft wieder nach oben bringen kann. Gemeinsam mit Schneiderlin ist er das neue Herz, die neue Power im Mittelfeld. Sie sind der Schlüssel zum Titel", sagte Uniteds Club-Legende und frühere Kapitän der englischen Nationalmannschaft, Bryan Robson.

Und auch Pep Guardiola, Schweinsteigers Coach beim FC Bayern, hat keinen Zweifel, dass sich sein ehemaliger Schützling durchsetzen wird. Allerdings unter einer Bedingung, die für Schweinsteiger im Karriere-Herbst zur Krux geworden ist. "Wenn er keine Verletzungsprobleme hat, bin ich absolut davon überzeugt, dass er bei Manchester United sehr gut spielen wird", sagte der Bayern-Trainer. "Leider hatte er in den letzten drei Jahren Verletzungssorgen und war daher nie in einer guten körperlichen Verfassung. Aber wenn er wieder fit ist, wird er sehr gut spielen."

Seine Mitspieler sind ebenfalls voll des Lobes über den Neuen. "Er ist einer der bescheidensten Menschen, auf die ich je getroffen bin. Er ist nicht zu laut, aber gleichzeitig auch sehr lustig. Es ist gut, einen Deutschen in der Kabine zu haben", sagte Shaw. "Es ist gut für die ganze Mannschaft, nicht nur für mich. Er ist ein Qualitätsspieler und dazu ein sehr erfolgreicher", sagte United-Kapitän Wayne Rooney der Zeitung "Manchester Evening News".

Selbst Profis des Gegners sind bereits heiß auf das Duell mit Schweinsteiger. "Ich freue ich mich sehr darauf, gegen Manchester United und Bastian zu spielen. Er ist ein unglaublicher Spieler, der so viel für den Fußball getan hat und jede Menge Erfahrung in die Premier League bringt", sagte Harry Kane, Top-Stürmer von Auftakt-Gegner Tottenham Hotspur.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Boris Becker hat eine neue Aufgabe
Boris Becker hat eine neue Aufgabe

Kommentare