US-Golfstar Bubba Watson siegt in Pacific Palisades

+
Bubba Watson gewann zum zweiten Mal im Riviera Country Club. Foto: Tannen Maury

Los Angeles (dpa) - US-Golfstar Bubba Watson hat zum zweiten Mal nach 2014 das PGA-Turnier im kalifornischen Pacific Palisades gewonnen.

Der zweimalige Masters-Champion setzte sich im Westen von Los Angeles mit einem Gesamtergebnis von 269 Schlägen gegen den Australier Adam Scott und Jason Kokrak (beide 270) aus den USA durch. Watson reichte am Finaltag eine 68er Runde auf dem schweren Par-71-Kurs des Riviera Country Clubs, um seinen neunten Sieg auf der US-Tour perfekt zu machen.

"Der Höhepunkt ist auf jeden Fall der Sieg", sagte Watson, der in der neuen Weltrangliste auf Position vier kletterte. "Wenn man nach Hollywood kommt, gibt es eine Menge Dinge, die man tun kann. Es macht Spaß. Und Gewinnen ist das Sahnestück." Obendrein kassierte der 37-Jährige aus Bagdad/Florida für seinen Erfolg mehr als 1,2 Millionen Dollar Preisgeld.

Für den Weltranglistendritten Rory McIlroy endete das mit 6,8 Millionen Dollar dotierte Turnier mit einer Enttäuschung. Der viermalige Majorsieger aus Nordirland fiel nach einen schwachen 75er Schlussrunde auf den 20. Platz zurück. Noch schlechter lief es für die Nummer eins der Golf-Welt, Jordan Spieth. Der Texaner hatte sich erst gar nicht für das Wochenende qualifiziert.

Leaderboard

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich

Kommentare