Letztes Grand-Slam-Turnier des Jahres

So sehen Sie die US Open 2015 heute live im TV und im Live-Stream

+
Novak Djokovic (l.) und Roger Federer sind die Topfavoriten bei den Männern.

New York - Die US Open 2015 gehen los und Serena Williams kann als erste Spielerin seit Steffi Graf 1988 alle vier Grand-Slam-Turniere in einem Jahr gewinnen. So sehen Sie die Matches live im TV und Stream.

Update vom 7. September 2016: Die US Open gehen ins Halbfinale, Angelique Kerber trifft Caroline Wozniacki. Wir haben Ihnen hier zusammengefasst, wo Sie das Spiel live im TV und im Stream verfolgen können.

Update vom 26. August 2016: In den USA findet die Grand-Slam-Serie auch in diesem Jahr ihr Ende. Bei den US Open wird Angelique Kerber versuchen, Serena Williams von Platz eins der Weltrangliste zu verdrängen. Wie Sie die US Open 2016 live im TV und im Live-Stream sehen, erfahren Sie hier.

Update: In einem harten Kampf musste sich Sabine Lisicki der Rumänin Simona Halep geschlagen geben. 7:6, 5:7, 2:6 verlor die letzte verbliebene Deutsche. Am Freitag finden nach einer Regenpause sowohl bei den Herren als auch bei den Damen die Halbfinal-Partien statt. Der Sieger wird bei den Herren zwischen Novak Djokovic, Marin Cilic, Stan Wawrinka und Roger Federer ermittelt. Bei den Damen sind noch Serena Williams, Roberta Vinci, Flavia Penetta und Simona Halep im Rennen.

Update: Bei den Herren konnte keiner der deutschen Tennis-Stars in die Viertelfinalrunde vordringen. Bei den deutsche Damen hingegen steht Sabine Lisicki nach einer spektakulären Aufholjagd gegen die Tschechin Barbora Strycova in der Runde der letzten Acht. Heute um 18.30 Uhr hat die Wimbledon-Finalistin von 2013 die Möglichkeit, erstmals in ihrer Karriere in die Viertelfinal-Runde einzuziehen. Dabei geht es gegen die Tennis-Weltranglisten-Zweite Simona Halep. Lisicki konnte gegen Halep erst einmal besiegen (2011) und geht somit als Außenseiterin in das Duell. Vor einem Jahr erst verlor die Deutsche im Viertelfinale von Wimbledon mit 4:6, 0:6 gegen Halep.

Die US Open, das vierte und letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres, finden vom 31. August bis 13. September in New York statt. Beim Tennis-Turnier in Flushing Meadows wird 2015 eine Rekordsumme ausgeschüttet. Das Preisgeld beträgt insgesamt 42,3 Millionen Dollar (38,4 Millionen Euro). Dies teilte der amerikanische Tennis-Verband (USTA) mit. Den Siegern der beiden Einzel-Konkurrenzen winkt bei den US Open jeweils eine Prämie von 3,3 Millionen Dollar (2,9 Millionen Euro).

US Open 2015: Die Favoriten bei den Herren

Bei den Herren gehen Novak Djokovic und Roger Federer als Topfavoriten in das Turnier der US Open. Australien-Open- und Wimbledon-Sieger Djokovic ist die klare Nummer eins der Weltrangliste und hat dieses Jahr erst fünf Matches verloren - zuletzt im Finale des ATP Masters von Cincinnati gegen Roger Federer. Der Schweizer liegt auf dem zweiten Platz der Weltrangliste und ist mit 17 Grand-Slam-Titeln Rekordsieger des Herren-Tennis. Aber auch der Schotte Andy Murray präsentierte sich zuletzt in starker Form und bezwang Djokovic kürzlich im Endspiel von Montreal.

Titelverteidiger Marin Cilic hat nur Außenseiterchancen, so wie auch der 14-malige Grand-Slam-Titelträger Rafael Nadal und Vorjahresfinalist Kei Nishikori. French-Open-Sieger Stan Wawrinka vervollständigt das Feld der Favoriten bei den US Open.

US Open 2015: Die Favoriten bei den Damen

Die Favoritenrolle bei den Damen hingegen ist klar vergeben. Serena Williams ist die absolute Topkandidatin auf den Triumph von Flushing Meadows bei den US Open. Die Weltranglisten-Erste aus den USA hat als erste Spielerin seit Steffi Graf im Jahr 1988 die Möglichkeit, in einem Jahr alle vier Grand Slams zu gewinnen. Zu ihren größten Herausforderinnen zählen bei den US Open die Nummer zwei der Welt, Simona Halep, Victoria Asarenka sowie die Finalistin der French Open Lucie Safarova und Petra Kvitova, die jedoch mit dem Pfeifferschem Drüsenfieber kämpft.  Australien-Open-Finalistin Maria Sharapova sagte am Montag ihre Teilnahme wegen einer Beinverletzung ab.

Die deutschen Teilnehmer bei den US Open 2015

Die deutschen Damen reisen angeführt von Angelique Kerber, Andrea Petkovic und Sabine Lisicki nach New York zu den US Open. Die drei Damen sind, ebenso wie Julia Görges, für eine Überraschung gut. Die größten Chancen besitzt Angelique Kerber. Die deutsche Nummer eins und vierfache Turniersiegerin des Jahres gewann vor wenigen Wochen das Hartplatz-Turnier von Stanford.  

Die Herren um Philipp Kohlschreiber und Tommy Haas hingegen gelten als krasse Außenseiter bei den US Open. Bereits die Achtelfinal-Teilnahme für einen der männlichen Teilnehmer aus Deutschland wäre als Erfolg anzusehen. 

Zusätzlich hatten die deutschen Herren auch noch Lospech. In der ersten Runde treffen mit Philipp Kohlschreiber und Alex Zverev gleich zwei deutsche Hoffnungsträger aufeinander. Auch bei den Damen ergab die Auslosung zum Teil schwierige Duelle. Alle Partien mit deutscher Beteiligung haben wir in einem extra Artikel zusammengefasst. 

Die US Open 2015 heute live im Free-TV auf Eurosport

Zur Freude aller Tennis-Fans sind die Matches der US Open live im Free-TV zu sehen. Der Sender Eurosport überträgt - wie schon in den vergangenen Jahren - die Duelle live. Dafür müssen die Zuschauer allerdings unter Umständen lange wach bleiben. Denn aufgrund der Zeitverschiebung von sechs Stunden beginnen die Live-Übertragungen der US Open täglich erst ab spätem Nachmittag, meistens um 18 Uhr, und dauern bis 5 Uhr Früh. 

Als Kommentatoren der US Open sind Oliver Faßnacht, Jürgen Höthker, Ulf Kahmke, Ralf Klinkenberg, Armin Schlicht, Bettina Schneider, Matthias Stach, Markus Theil und Markus Zöcke für Eurosport am Mikrofon.

Die US Open 2015 heute live im Pay-TV auf Sky

Auch Sky-Kunden können die US Open auf den HD-Kanälen von Eurosport und auf bis zu sieben weiteren Kanälen bei Eurosport360HD verfolgen.

Die US Open 2015 heute live auf dem Eurosport-Player

Um auf Ihren mobilen Endgeräten auf das Eurosport-Programm zugreifen zu können, benötigen Sie den Eurosport-Player. Über den Eurosport Player kann man die drei Sender Eurosport, Eurosport 2 und Eurosport News empfangen: Alle Sendungen und Spiele der US Open kann man im Live-Stream und hinterher auf Abruf sehen. Den Eurosport-Player bietet Eurosport ab 6,99 Euro monatlich ohne Mindestlaufzeit an. Den Player gibt es auch als App für Smartphones und Tablets. Apple-User können die App mit dem Live-Stream im iTunes-Store herunterladen. Für alle Nutzer von Android-Geräten steht die App bei Google Play zum download bereit und die Besitzer von Windows-Geräten laden den Eurosport-Player im Microsoft Store herunter.

Wie immer, wenn es wie bei den US Open um Live-Stream-Angebote für Smartphones geht, sollten Sie auch bei den US Open auf eine stabile WLAN-Verbindung achten. Selbst das kurzzeitige Nutzen eines Live-Streams verursacht einen hohen Verbrauch des mobilen Datenvolumens - mit dem Ergebnis, dass entweder die Surf-Geschwindigkeit gedrosselt wird oder je nach Vertrag auch Extrakosten entstehen können.

Aus rechtlichen Gründen sind diese Live-Streams der US Open 2015 aus New York nur in Deutschland zu empfangen. Wer vom Ballermann oder der Adria aus auf diesen zugreifen will, wird geblockt. Wer allerdings ein sogenanntes VPN (Virtual Private Network) einrichtet, kann solche Ländersperren (Fachausdruck: Geoblocking) umgehen. Dazu wird etwa das Programm Hotspot Shield genutzt. Dieses weist dem User eine IP-Adresse aus demjenigen Land zu, aus dem der Live-Stream übertragen wird. Andere beliebte Seiten, die das Geoblocking umgehen, sind unter anderem IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass. Wie ein Rechtsanwalt das Geoblocking aus juristischer Sicht beurteilt, haben wir bereits zusammengefasst.

Die US Open 2015 heute im Live-Stream ohne den Eurosport-Player

Wie immer werden sich während der US Open 2015 auf einschlägigen Internetseiten eine Vielzahl an Links zu Live-Streams finden lassen, wo Sie die Matches ebenfalls verfolgen können. Allerdings muss man bei solchen Angeboten in puncto Stream-Qualität einige Abstriche in Kauf nehmen. Ebenso sind viele Werbeanzeigen gängig und die Gefahr, sich Viren o.ä. einzufangen, relativ hoch. Informationen zum rechtlichen Status solcher Live-Streams haben wir für Sie in einem extra Artikel zusammengefasst: siehe oben.

Rekordpreisgeld für die Teilnehmer der US Open

Erstmals in der Geschichte des Turniers der US Open wird das Gesamtpreisgeld die Marke von 40 Millionen US-Dollar überschreiten. Damit erhöhen sich die Ausschüttungen gegenüber dem Vorjahr um mehr als zehn Prozent. Davon profitieren auch die Doppelspieler, die beiden Siegerpaare der US Open dürfen sich über jeweils 570.000 US-Dollar freuen.

Bis zum Jahr 2017 will die USTA das Preisgeld bei den US Open auf mehr als 50 Millionen Dollar erhöhen.

deu

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Hitziges Nachspiel: Aufreger, Fehlentscheidungen & Vorwürfe
Hitziges Nachspiel: Aufreger, Fehlentscheidungen & Vorwürfe

Kommentare