Australischer Neunjähriger wird zum Hit

Video: Dieses Rugby-Kind schaltet in den Monster-Modus

+
Wenn Meaalofa Te’o loslegt, können einem die Gegner leid tun.

Canberra - Ein Video zeigt, wie Meaalofa Te’o seine gleichaltrigen Gegner wegcheckt und über den Haufen wirft. Sie sind chancenlos, wenn der Neunjährige in den Angriffsmodus schaltet.

Meaalofa Te’o heißt das Kind, dessen Name mit einem Facebook-Video um die Welt geht. Andere Neunjährige spielen in Deutschland lieber brav Fußball, die Lieblingsbeschäftigung dieses australischen Kindes ist: gleichaltrige, kleine Gegner einfach ummähen. Die bemitleidenswerten Gegenspieler prallen einfach an ihm ab, wenn er durch das Feld pflügt. Einige trauen sich gar nicht mehr an die imposante Erscheinung heran, halten lieber Sicherheitsabstand.

Doch so hart wie Meaalofa Te’o scheint, ist er offenbar gar nicht. "Er ist ein sehr guter Spieler, hat aber ein weiches Herz. Er ist ein sehr demütiger Junge", verriet Papa Kerene Wide World of Sports.

"Beastmode" nannte man einmal den ehemaligen NFL-Superstars Marshawn Lynch aufgrund seiner aggressiven Spielweise und seiner Fähigkeit, gegnerische Tackles zu durchbrechen. Besser trifft dieser Spitzname nur auf Meaalofa Te’o zu.

Was viele als unfair empfinden, ist offensichtlich erlaubt, denn wie es scheint, pfeift der Schiedsrichter kein einziges Mal ab. Auch verletzt hat sich wohl keines der halb so breiten und einen Kopf kleineren Kinder. Im Hintergrund ist nur das Raunen der Zuschauer zu hören, wenn das "Beast" loslegt.

mke

auch interessant

Meistgelesen

Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Hitziges Nachspiel: Aufreger, Fehlentscheidungen & Vorwürfe
Hitziges Nachspiel: Aufreger, Fehlentscheidungen & Vorwürfe
Skandal-Boxer Chisora wirft Tisch auf nächsten Gegner
Skandal-Boxer Chisora wirft Tisch auf nächsten Gegner

Kommentare