Start als Wrestler

WWE-Debüt: Am Mittwoch kämpft Tim-Wiese in München

+
Tim Wiese am Mittwoch bei der Pressekonferenz vor seinem ersten WWE-Kampd.

München - Es ist sein Debüt als Wrestler: Am Donnerstag kämpft Tim-Wiese in der Münchner Olympiahalle. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu seinem ersten WWE-Kampf.

Jetzt gibt es kein Zurück mehr! Am Donnerstag feiert Tim Wiese sein Wrestling-Debüt in der Münchner Olympiahalle. Er tritt in einem Drei-gegen-Drei-Kampf mit dem Kampfnamen „The Machine“ an. Die Zeiten als schmächtiger Torwart im pinken Trikot sind vorbei! Ein Muskelberg ist Wiese jetzt, der seinen künftigen Gegner im Ring ordentlich in den Allerwertesten treten will!

Vor seinem ersten Kampf spuckt Wiese dementsprechend große Töne. „Es kann kommen, wer will. Ich bin nicht zu schlagen!“ Seine Ziele für die Wrestling-Zukunft? Klare Sache: „Das Ziel ist natürlich, irgendwann einmal Champion zu werden.“ Für Bescheidenheit ist in der protzigen Wrestling-Welt kein Platz! Die tz beantwortet die wichtigsten Fragen zu Wieses Wrestling-Start.

  • Wie kam Wiese zum Wrestling? Während der Sommervorbereitung 2013 wurde Wiese aus dem Profi-Kader der TSG Hoffenheim in die legendäre „Trainingsgruppe zwei“ verbannt. Kurz darauf begann er, seinen Körper im Fitnessstudio aufzupumpen. Über seine Posing-Fotos in den sozialen Netzwerken wurden auch die WWE-Bosse auf den Muskelprotz mit Solarium-Vorliebe aufmerksam. Sie boten Wiese an, dass er an offiziellen Kämpfen teilnehmen darf. Den ersten Kontakt mit der WWE hatte Wiese im November 2014, als er bei einem Kampf in Frankfurt am Ring rumpöbelte. Anfang Oktober wurde dann bekannt, dass Wiese sein Wrestling-Debüt am Donnerstag, 3. November, in der Münchner Olympiahalle geben wird.
  • Wie ist Wiese in drei Jahren so ein Schrank geworden? Bison lässt den Bizeps wachsen! Wiese pumpte nicht nur täglich in der Muckibude, er achtete auch penibel auf seine Ernährung! Zum Frühstück gab es da gerne auch mal ein Kilo gegrilltes Bison-Fleisch. Ein teurer Frühstücksspaß: Ein Kilo Bison-Filet kostet zwischen 100 und 200 Euro. Bisonfleisch soll überproportional viel Eisen, Zink, Selen und zahlreiche Vitamine enthalten. Wenige Tage vor dem heutigen Kampf musste Wiese seine Ernährung auf Anraten seines Personal Trainers umstellen und ordentlich Kohlenhydrate zu sich nehmen. Die Nahrungszufuhr fiel dann aber nicht weniger exquisit aus: Wiese verdrückte alleine am Vormittag jede Menge Sushi!
  • Welches Kampfgewicht hat Wiese? Ursprünglich hatte Wiese das ehrgeizige Ziel, 140 Kilo pure Muskelmasse auf die Wage zu bringen. Zum Vergleich: Das menschliche Hirn eines erwachsenen Mannes wiegt um die 1375 Gramm. Das Verhältnis Hirn-/Muskelmasse hätte bei Wiese dann bei 1:102 gelegen. Allerdings musste sich Wiese bald von seinem 140-Kilo-Traum verabschieden. Im Ring hätte sich so ein extremer Muskelberg nämlich negativ auf seine Geschmeidigkeit ausgewirkt. Aktuell bringt Wiese ein Kampfgewicht von gut 120 Kilogramm auf die Wage.
  • Wo hat sich Wiese auf sein WWE-Debüt vorbereitet? Wichtigste Technik beim Wrestling: Purzelbäume schlagen, um sich beim Fallen abzurollen! Für diesen technischen Feinschliff ist das Muskelpaket extra ins WWE-Drill-Camp nach Orlando (USA) gereist. In Deutschland trainierte Wiese im Fitnessstudio - auch Sparring stand auf dem Programm. Mit einer Art Sauerstoffmaske wurde ein Höhentraining simuliert. Ob Wiese so den Wrestling-Olymp erklimmt?

Manuel Bonke

auch interessant

Meistgelesen

Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour

Kommentare