"Alles gerissen"

Zehnkämpfer Schrader fällt für Olympia aus

Michael Schrader fällt für Olympia aus. Foto: Michael Kappeler/Archiv
+
Michael Schrader fällt für Olympia aus. 

Frankfurt/Main - Der frühere Zehnkampf-Vizeweltmeister Michael Schrader fällt wegen seiner schweren Knieverletzung für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro aus.

„Die Patellasehne ist gerissen, das Kreuzband und alles Mögliche andere“, sagte der 28-Jährige vom SC Hessen Dreieich am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Schrader wird an diesem Montag in Köln operiert. Er hatte sich beim Stabhochsprung-Training verletzt.

Schrader hatte in den vergangenen Jahren immer wieder gesundheitliche Probleme und konnte wegen einer Fußverletzung zweieinhalb Jahre lang keinen Wettkampf bestreiten. 2013 aber glänzte er als WM-Zweiter in Moskau, bei der WM 2015 in Peking belegte er Rang sieben. „Das wird schon wieder. Ich tu' alles dafür“, sagte er nach dem erneuten Rückschlag.

dpa

Schrader-Porträt auf leichtathletik.de

auch interessant

Meistgelesen

Olympiafackel-Zeremonie: Soldaten erschießen diesen Jaguar
Olympiafackel-Zeremonie: Soldaten erschießen diesen Jaguar
Nach 52 Jahren: König James führt Cleveland zur Meisterschaft
Nach 52 Jahren: König James führt Cleveland zur Meisterschaft
Kampf zwischen Klitschko und Fury abgesagt - "Total enttäuscht"
Kampf zwischen Klitschko und Fury abgesagt - "Total enttäuscht"
Olympia-Komplett-Ausschluss Russlands? Fragen und Antworten
Olympia-Komplett-Ausschluss Russlands? Fragen und Antworten

Kommentare