1. tz
  2. Sport
  3. Olympia

Handball bei Olympia 2016: Der finale Kader von Deutschland

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Torhüter Andreas Wolff ist im Kader von Handball-Kader von Deutschland für Olympia 2016 in Rio.
Torhüter Andreas Wolff ist im Kader von Handball-Kader von Deutschland für Olympia 2016 in Rio. © AFP

Rio de Janeiro - Das ist der finale Handball-Kader von Deutschland für Olympia 2016. Diese Spieler nimmt Bundestrainer Dagur Sigurdsson nach Rio de Janeiro mit.

Update vom 18. August 2016: Deutschland hat es bei Olympia 2016 ins Handball-Halbfinale geschafft. Dort wartet Weltmeister und Olympiasieger Frankreich. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Olympia-Halbfinale im Handball Frankreich gegen Deutschland live im TV und im Live-Stream sehen können.

Das Minimalziel für die Deutschen Handballer bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro, die am 5. August eröffnet werden, ist Platz vier in der Gruppe. Dieser Platz würde für die DHB-Auswahl den Einzug ins Viertelfinale bedeuten. Doch dort soll für die Deutsche Handball-Nationalmannschaft noch nicht Schluss sein. Der Europameister 2016 will in Brasilien um den Titel mitspielen. Die letzte Olympia-Medaille gab es für Deutschland im Jahr 2004 in Athen. Dort belegte man unter Bundestrainer Heiner Brand den zweiten Platz und brachte Silber mit zurück nach Deutschland.

Deutschland bei Olympia 2016: Diese Handball-Stars sortierte Dagur Sigurdsson aus

Überraschend hat DHB-Bundestrainer Dagur Sigurdsson in seinem Aufgebot für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro auf die Europameister Steffen Weinhold und Carsten Lichtlein verzichtet. Im Tor gab Sigudsson Silvio Heinevetter und Andreas Wolff den Vorzug vor Lichtlein. Weihnhold, der im rechten Rückraum zu Hause ist musste sich Kai Häfner vom TSV Hannover-Burgdorf und Fabien Wiede von den Berliner Füchsen geschlagen geben. Steffen Weinhold, der aufgrund eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel angeschlagen ist hatte sich dennoch Chancen ausgerechnet, nach dem EM-Titel Anfang des Jahres in Polen einen weiteren Erfolg im Jahr 2016 verbuchen zu können.

Neben den beiden ehemaligen Leistungsträgern haben es auch die Europameister Rune Dahmke (Linksaußen), sowie Jannik Kohlbacher und Erik Schmidt (beide Kreis) es nicht in den Kader geschafft. Alle drei zählten noch zum vorläufigen 21-Mann-Kader. Ebenfalls nicht berücksichtigt wurde Spielmacher Tim Kneule (Frisch Auf Göppingen). Für DHB-Coach Sigurdsson stand das "grobe Bild" seines Kaders für Rio 2016 schon länger fest. Die finalen Entscheidungen um die letzten Positionen fielen beim jüngsten Testspielsieg gegen Tunesien (38:32). Hier zeigte die Deutsche Handball-Nationalmannschaft eine souveräne Vorstellung. Sigurdsson will sich nicht weiter mit der Nominierung beschäftigen: "Wir werden unsere Arbeit nun konzentriert fortsetzen, damit wir bestmöglich auf das Turnier bei den Olympischen Spielen vorbereitet sein werden."

Im Vergleich zu einer Europameisterschaft und Weltmeisterschaft, wo 16 Spieler nominiert werden können, darf man bei den Olympischen Spielen lediglich 14 Spieler benennen, die zum Kader gehören. Durch die sogenannte P-Nominierung kann Bundestrainer Dagur Sigurdsson einen Akteur benennen, der im Falle einer Verletzung auch während dem Turnier zur Mannschaft stoßen kann. Sollte sich ein DHB-Spieler im Verlauf der drei Wochen verletzten oder erkranken so würde Steffen Fäth von den Füchsen Berlin nachrutschen. Allerdings leidet der Rückraumspieler aktuelle noch an den Folgen eines Mittelhandbruchs, wird aber bis zum Start der Spiele am 5. August wieder fit sein.

Handball bei Olympia 2016: Hintertür für Weinhold und Lichtlein

Auch Steffen Weinhold und Carsten Lichtlein werden mit nach Rio reisen um im Falle einer Verletzung vor dem Turnier weitere Alternativen dazustellen. Sollte sich also noch ein Spieler aus dem vorläufigen Kader verletzen, würde sich die Tür für die Olympischen Spiele für die beiden Gestrichenen wieder öffnen. Dagur Sigurdsson erklärte nach der Nominierung, dass ihm die Entscheidung nicht einfach gefallen sei: "Die Nominierung ist ein wegweisender Schritt. Die Spieler haben uns die Entscheidungen nicht leichtgemacht." DBH-Vizepräsident Bob Haning stellte jedoch klar, dass die schwierigen Fälle zum Leistungssport dazugehören: "Die Entscheidungen waren hart, aber das gehört auch zu einem in Spitze und Breite erfolgreichen Leistungssport." Für Henning ist die schwierige Entscheidung sogar ein gutes Zeichen für den Deutschen Handball Bund: "Dass Dagur die Qual der Wahl hatte, ist auch ein Zeichen für die hohe Qualität, mit der alle für den Erfolg unserer Nationalmannschaft gearbeitet haben."

Handball bei Olympia 2016: Die Vorbereitung von Deutschland

Nach der Bekanntgabe des Kaders befindet sich das DHB-Team noch ungefähr einen halben Monat in in Deutschland. Die unmittelbare Olympia-Vorbereitung bestreiten Andreas Wolff und Co. vom 19. bis 29. Juli in Stuttgart und Hannover. Zur Vorbereitung gehört auch ein Turnier in Straßburg vom 22. bis 24. Juli. Hier testet das DHB-Team gegen die Teams aus Frankreich, Dänemark und Ägypten. Auch diese drei Mannschaften zählen ab dem 7. August zu den Kontrahenten der DHB-Auswahl bei Olympia 2016. Gegen Afrikameister Ägypten spielt die deutsche Mannschaft sogar in der Gruppenphase am 15. August um 16.30 Uhr (Mitteleuropäische Sommerzeit) in Rio de Janeiro. Die DHB-Auswahl will nach dem EM-Titel 2016 Anfang des Jahres in Polen den hohen Erwartungen in der Bundesrepublik möglichst gerecht werden - aber sich auch nicht unter Druck setzen lassen: "Unser Ziel in Rio ist ganz einfach: Wir reisen dorthin, um möglichst viele Spiele zu gewinnen", erklärte Bundestrainer Sigurdsson.

Handball bei Olympia 2016: Die Spiele von Deutschland in Rio de Janeiro

Die Handball-Nationalmannschaft von Deutschland geht bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro in der Gruppe B an den Start. Die Gegner sind Schweden, Polen, Slowenien, Ägypten und Gastgeber Brasilien. Binnen acht Tagen bestreitet die DHB-Auswahl die fünf Gruppenspiele. Die ersten vier der sechs Teams ziehen ins Viertelfinale ein und erhalten sich damit die Chance auf den Olympiasieg.

Die Spiele der Deutschen Handball-Nationalmannschaft im Überblick

Weitere Spiele

Viertelfinale: 17./18. August

Halbfinale: 19./20. August

Finale & Spiel um Platz 3: 21. August

Olympia 2016: Diese  Handball-Spieler fahren mit nach Rio de Janeiro

NameGeburtsdatumVereinPosition
Silvio Heinevetter21.10.1984Füchse BerlinTor
Andreas Wolff03.03.1991THW KielTor
Uwe Gensheimer26.10.1986Paris St. GermainLinksaußen
Finn Lemke30.04.1992SC MagdeburgRückraum links
Julius Kühn01.04.1993VfL GummersbachRückraum links
Christian Dissinger15.11.1991THW KielRückraum links
Martin Strobel05.06.1986HBW Balingen-WeilstettenRückraum Mitte
Paul Drux07.02.1995Füchse BerlinRückraum Mitte
Fabian Wiede08.02.1994Füchse BerlinRückraum rechts
Kai Häfner10.06.1989TSV Hannover-BurgdorfRückraum rechts
Tobias Reichmann27.05.1988KS Vive Tauron KielceRechtsaußen
Patrick Groetzki04.07.1989Rhein-Neckar LöwenRechtsaußen
Patrick Wiencek22.03.1989THW KielKreis
Hendrik Pekeler02.07.1991Rhein-Neckar LöwenKreis
Steffen Fäth04.04.1990Füchse BerlinP-Akkreditierung

Die P-Akkreditierung ist eine Akkreditierung eines Sportlers als Alternate Athlete. Steffen Fäth gilt als Mitglied der Olympiamannschaft und kann während des Turniers nachnominiert werden, sollte sich ein Spieler aus dem aktuellen Kader verletzten oder krankheitsbedingt die Heimreise antreten müssen.

Olympia 2016: Alle Infos zu den Wettkämpfen, Zeitplan, Sendeplan und Themenseite

Hier finden Sie alle Informationen zu den Wettkämpfen in Rio de Janeiro 2016 im Überblick und erfahren in unserem Sendeplan, wann welche Disziplin live im TV und im Stream zu sehen ist. Wir haben für Sie zusammengestellt, welche neuen Disziplinen es bei den Olympischen Spielen gibt und warum die Fußball-Mannschaft statt des DFB-Logos den Bundesadler auf den Trikots trägt. Wie Sie noch an Tickets für Olympia 2016 kommen können, erfahren Sie hier. Damit Sie immer besten informiert sind: Alle Infos und News rund um die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro bekommen Sie auf unserer Themenseite zu Olympia 2016.

mko

Auch interessant

Kommentare