tz-Experten-Kolumne von Sascha Bandermann

"Der Kader war lange nicht so gut"

+
Sascha Bandermann.

München - In seiner tz-Experten-Kolumne schreibt Sascha Bandermann, Moderator bei Sport1, über die anstehende Eishockey-WM.

Mit den Spielen USA – Kanada (Freitag, 15.00 Uhr live) und Tschechien – Russland (19.10 Uhr live) beginnt bei Sport1 die Eishockey-WM, für das deutsche Team wird es am Samstag (15.00 Uhr live) in St. Petersburg gegen Frankreich ernst. Der DEB-Kader war lange nicht mehr so gut besetzt wie diesmal. Mit Christian Ehrhoff, Tobias Rieder, Leon Draisaitl und Korbinian Holzer sind gleich vier NHL-Stars mit dabei. Dass sie ihre Zusage gegeben haben, hat mit Sicherheit auch mit dem neuen Bundestrainer Marco Sturm zu tun.

Aus der deutschen Vorrunden-Gruppe sind nur die Ungarn schlechter in der Weltrangliste positioniert als die DEB-Auswahl. Das Spiel gegen Frankreich bietet also gleich die Chance, die Weichen in Richtung Vorrundenplatz vier und damit das Viertelfinale zu stellen. Die Slowakei und Weißrussland sind für das deutsche Teams ebenfalls schlagbar. Und vielleicht geht ja auch was gegen die drei Großen in der Vorrundengruppe: Kanada, Finnland und die USA.

Die deutsche Mannschaft hat eine extreme Offensivpower, das hat man in den Vorbereitungsspielen gesehen. Aber die Frage wird sein, wie gut das Team defensiv arbeitet. Gerade gegen die Großen wird das eine wichtige Rolle spielen.

Für Marco Sturm gab es in der Kaderauswahl Härtefälle, es herrschte ein extremer Konkurrenzkampf. Jetzt hat er einen Kader beisammen, der nicht nur eine besondere Klasse hat, sondern auch viel Erfahrung. Da sind tatsächlich einige dabei, die 80 oder mehr Länderspiele haben. Aber: In so einem Turnier geht es eben darum, 14 Tage lang gut zu spielen. Müsste ich tippen, würde ich sagen: Das deutsche Team schlägt Frankreich knapp und kommt als Gruppen-Vierter oder sogar -Dritter ins Viertelfinale.

Sport1 überträgt von der WM alle deutschen Spiele und 31 Partien live. Neben Moderator Sascha Bandermann sind Kommentator Sebastian Schwele und Experte Rick Goldmann im Einsatz.

Sascha Bandermann, Moderator bei Sport1

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie den Biathlon-Weltcup in Östersund am Wochenende live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie den Biathlon-Weltcup in Östersund am Wochenende live im TV und im Live-Stream
Starker Saisonstart! Dahlmeier gewinnt Einzel-Rennen
Starker Saisonstart! Dahlmeier gewinnt Einzel-Rennen
Abfahrtstraining in Val d'Isère: Ferstl überzeugt als Siebter
Abfahrtstraining in Val d'Isère: Ferstl überzeugt als Siebter
BMW-Hightech macht deutsche Rodler noch besser
BMW-Hightech macht deutsche Rodler noch besser

Kommentare