Alle Rennen

So sehen Sie den Ski-Weltcup in St. Moritz heute live im TV und im Live-Stream

+
Die Amerikanerin Lindsey Vonn befindet sich in guter Form.

St. Moritz - Der Ski-Weltcup der Damen steigt am Wochenende in St. Moritz. Hier erfahren Sie, wie Sie die Rennen live im TV und im Live-Stream sehen.

Update vom 15. Oktober 2016: Alle Rennen, alle Termine und Austragungsorte bei den Damen und Herren: Wir haben den kompletten Rennkalender für den Ski-Weltcup 2016/17 zusammengestellt.

Update vom 21. Januar 2016: Kitzbühel bedeutet Hahnenkamm und damit die Streif, die schwierigste Strecke, die der Abfahrts-Weltcup zu bieten hat. So sehen Sie alle Wettbewerbe des Ski-Weltcups live und im Stream - hier geht's zum TV-Guide.

Während die Herren um den deutschen Hoffnungsträger Felix Neureuther am Wochenende ihr Können auf der Streif in Kitzbühel unter Beweis stellen, gehen die Ski-Weltcup-Damen in St. Moritz an den Start. Am Samstag, 24. Januar, findet in Engadin ein Abfahrtslauf statt, ehe am Sonntag, 25. Januar, auf derselben Strecke der Super-G folgt. Favoritin ist Lindsey Vonn, die schon im Training überzeugen konnte und insgesamt einen guten Eindruck hinterlässt. Vonn hatte schon vergangenen Montag Grund zur Freude, als sie mit ihrem insgesamt 63. Ski-Weltcup-Sieg die bisherige Rekordhalterin Annemarie Moser-Pröll vom Thron stoßen konnte. Doch auch sie wird auf der sehr anspruchsvollen Strecke, die zu einem kleinen Teil auch auf die offizielle Herrenstrecke führt, einen guten Tag brauchen: um weiter an dem Spitzentrio um die Erstplatzierte Tina Maze (Slowenien), Anna Fenninger und ihrer Landfrau Mikaela Shriffin, die auf Platz drei der Ski-Weltcup-Gesamtwertung gelistet ist, dranzubleiben. Aus deutscher Sicht sind der achtplatzierten Victoria Rebensburg die Daumen zu drücken. Rebensburg landete im Training auf dem siebten Platz und bestätigte ihre gute Form. In St. Moritz gilt es für die Ski-Weltcup-Damen, nochmal die letzten Prozente raus zu kitzeln, bevor am 2. Februar die Ski-Weltmeisterschaft im amerikanischen Vail/Beaver Creek beginnt. Hier bekommen Sie alle Informationen, wie Sie den Ski-Weltcup in St. Moritz von Samstag bis Sonntag im TV und im Live-Stream sehen können.

Ski-Weltcup-Rennen in St. Moritz 2015 heute live im TV auf ZDF, Eurosport und ORF1

Am Samstag, den 24. Januar findet in St. Moritz um 10.15 Uhr der Abfahrtslauf der Damen statt.
Das Zweite Deutsche Fernsehen ZDF begleitet den ersten Abfahrtslauf der Ski-Weltcup-Damen ab 10.15 Uhr live. Live vor Ort wird ZDF-Reporter Aris Donzelli sein, der durch die Abfahrt führen wird.

Auch der Sportsender Eurosport zeigt das Ski-Weltcup-Rennen der Damen ab 10.15 Uhr live im TV. Das Kommentatoren-Duo Guido Heuber und Frank Wörndl werden bis 11.45 Uhr von dem Abfahrtslauf der Damen berichten.

Natürlich ist auch der österreichische Sender ORF1 bei dem ersten Rennen der Damen in St. Moritz live dabei. Ab 10.10 Uhr beginnt die Übertragung mit Moderator Christian Diendorfer. Das Ski-Weltcup-Rennen kommentieren wird Ernst Hausleitner zusammen mit Co-Kommentatorin Alexandra Meissnitzer.
Für deutsche Zuschauer stellt die Empfangbarkeit des ORF bekanntlich ein Problem dar. ORF1 und die anderen ORF-Sender sind in Bayern nur noch in grenznahen Gebieten zu Österreich zu sehen, wo sie terrestrisch (via DVB-T) und über Kabel unverschlüsselt ausgestrahlt werden. Über Satellit werden die ORF-Sender nur noch verschlüsselt nach Deutschland ausgestrahlt. Es gibt allerdings noch immer die Möglichkeit den ORF auch in Deutschland zu empfangen. Wir haben für Sie zusammengefasst, wie das geht. 

Am Sonntag, den 25. Januar findet in St. Moritz um 11.45 Uhr der Super-G der Damen statt.
Das ZDF ist ab 12.10 Uhr dabei und berichtet aus St. Moritz vom Super-G der Ski-Weltcup-Damen. ZDF-Reporter wird wieder Aris Donzelli sein.

Auch Eurosport überträgt den Super-G der Damen live aus St. Moritz ab 12.15 Uhr. Durch das Wintersportprogramm führen Eurosport-Kommentatoren Guido Heuber und Frank Wörndl.

Das ORF1 startet um 11.30 Uhr die Übertragung aus St. Moritz mit dem Countdown zum Super-G der Ski-Weltcup-Damen. Ab 11.40 Uhr beginnt dann die Übertragung des Rennens. Wie üblich werden Moderator Christian Diendorfer, Kommentator Ernst Hausleitner und Co-Kommentatorin Alexandra Meissnitzer durch das Programm führen. Um 12.50 Uhr folgt dann die Analyse des Super-G des Rennens.

Ski-Weltcup-Rennen in St. Moritz 2015 heute im Live-Stream in der ZDF-Mediathek

Wer es am Wochenende nicht vor den Fernseher schafft oder unterwegs ist, dem sei auch geholfen, denn das ZDF stellt seinen Nutzern sowohl für den Abfahrtslauf am Samstag als auch für den Super-G am Sonntag der Ski-Weltcup-Damen einen Live-Stream bereit. Der Live-Stream ist auf allen mobilen Endgeräten wie Laptop, Smartphone und Tabletin in der ZDF-Mediathek zu empfangen (Sendezeiten siehe oben). Apple-Nutzer können die App mit dem Live-Stream für iPhone, iPad und iPod Touch bei iTunes herunterladen. Android-Nutzer finden die App bei Google Play.
Noch ein Hinweis: Ein Live-Stream verbraucht eine sehr große Menge an Daten. Daher sollte man diesen möglichst immer über eine stabile WLAN-Verbindung schauen. Unterwegs im mobilen Datennetz haben Smartphone- und Tablet-Nutzer ein begrenztes monatliches Datenvolumen. Das könnte bei einem Live-Stream bald aufgebraucht sein. Bei einer W-LAN-Verbindung kann man praktisch unbegrenzt Daten streamen.

Wichtig: Der Live-Stream in der ZDF-Mediathek ist nur in Deutschland empfangbar!

Ski-Weltcup-Rennen in St. Moritz 2015 heute im Live-Stream im Eurosport Player

Auch der Sportsender Eurosport bietet seinen Usern parallel zur Fernsehübertragung (Sendezeiten siehe oben) des Abfahrtslauf und des Super-G der Ski-Weltcup-Damen in St. Moritz einen Live-Stream an. Der Live-Stream ist über den Eurosport-Player zu empfangen, über den man die drei Sender Eurosport, Eurosport 2 und EurosportNews auf Deutsch und in 14 anderen Sprachversionen sehen kann. Dieser Live-Stream ist jedoch wird jedoch nicht kostenlos angeboten. Für den Empfang muss der Nutzer 5,99 Euro im Monat zahlen. Dafür hat man dann die Möglichkeit, Live-Streams über mobile Endgeräte wie Laptop, Tablet und/oder Smartphone zu sehen. Den Eurosport Player gibt es auch in einer App, in der man den Live-Stream auf den verschiedenen mobilen Anwendungen sehen kann. Apple-User (iPhone, iPad und iPod Touch) können die App im iTunes-Store downloaden. Nutzer von Android-Geräten finden ihre App bei Google Play.

Ski-Weltcup-Rennen in St. Moritz 2015 heute im Live-Stream im ORF

Das ORF1 stellt seinen Kunden ebenfalls ein Live-Stream für das Ski-Weltcup-Wochenende der Damen in St. Moritz zur Verfügung. Da das ORF1 die umfangreichste Berichterstattung rund um den Ski-Weltcup anbietet, ist auch der Empfang des Live-Streams lohnenswert. Den Live-Stream gibt's in der ORF TVthek. Doch wie auch beim Empfang des ORF1-Fernsehprogramms gilt es auch beim Live-Stream einige Hinweise zu beachten. Denn: Dieser ist für IP-Adressen außerhalb von Österreich geblockt. Man kann aber auch diese Hürde umgehen. Wie man einen Live-Stream des ORF auch in Deutschland empfangen kann, haben wir für Sie zusammengefasst.

Ski-Weltcup der Damen: Die Siegerinnen der vergangenen zehn Jahre

Jahr

Gesamtsiegerin

Abfahrt

Super-G

Riesenslalom

Slalom

Kombination

2004/2005

Anja Pärson (Schweden)

Renate Götschl (Österreich)

Michaela Dorfmeister (Österreich)

Tanja Poutiainen (Finnland)

Tanja Poutiainen (Finnland)

Janica Kostelić (Kroatien)

2005/2006

Janica Kostelić (Kroatien)

Michaela Dorfmeister (Österreich)

Michaela Dorfmeister (Österreich)

Anja Pärson (Schweden)

Janica Kostelić (Kroatien)

Janica Kostelić (Kroatien)

2006/2007

Nicole Hosp (Österreich)

Renate Götschl (Österreich)

Renate Götschl (Österreich)

Nicole Hosp (Österreich)

Marlies Schild (Österreich)

Marlies Schild (Österreich)

2007/2008

Lindsey Vonn (USA)

Lindsey Vonn (USA)

Maria Riesch (Deutschland)

Denise Karbon (Italien)

Marlies Schild (Österreich)

Maria Riesch (Deutschland)

2008/2009

Lindsey Vonn (USA)

Lindsey Vonn (USA)

Lindsey Vonn (USA)

Tanja Poutiainen (Finnland)

Maria Riesch (Deutschland)

Anja Pärson (Schweden)

2009/2010

Lindsey Vonn (USA)

Lindsey Vonn (USA)

Lindsey Vonn (USA)

Tanja Poutiainen (Finnland)

Maria Riesch (Deutschland)

Lindsey Vonn (USA)

2010/2011

Maria Riesch (Deutschland)

Lindsey Vonn (USA)

Lindsey Vonn (USA)

Viktoria Rebensburg (Deutschland)

Marlies Schild (Österreich)

Lindsey Vonn (USA)

2011/2012

Lindsey Vonn (USA)

Lindsey Vonn (USA)

Lindsey Vonn (USA)

Viktoria Rebensburg (Deutschland)

Marlies Schild (Österreich)

Lindsey Vonn (USA)

2012/2013

Tina Maze (Slowenien)

Lindsey Vonn (USA)

Tina Maze (Slowenien)

Tina Maze (Slowenien)

Mikaela Shiffrin (USA)

Tina Maze (Slowenien)

2013/2014

Anna Fenninger (Österreich)

Maria Höfl-Riesch (Deutschland)

Lara Gut (Schweiz)

Anna Fenninger (Österreich)

Mikaela Shiffrin (USA)

Marie-Michèle Gagnon (Kanada)

kus

auch interessant

Meistgelesen

So verlief der Biathlon-Weltcup in Östersund
So verlief der Biathlon-Weltcup in Östersund
Mittermüller: „Die Sehne eines Toten rettete mich”
Mittermüller: „Die Sehne eines Toten rettete mich”
Starker Saisonstart! Dahlmeier gewinnt Einzel-Rennen
Starker Saisonstart! Dahlmeier gewinnt Einzel-Rennen
Abfahrtstraining in Val d'Isère: Ferstl überzeugt als Siebter
Abfahrtstraining in Val d'Isère: Ferstl überzeugt als Siebter

Kommentare