Saison 2016/2017 startet

So verlief der Biathlon-Weltcup in Östersund

+
Gewehre justieren für die neue Saison: In Östersund starten die Biathleten in den Winter.

Östersund - Start frei für die Biathlon-Saison 2016/2017. Hier erfahren Sie alles, was Sie rund um den Weltcup-Auftakt in Östersund wissen müssen.

Die ersten Rennen sind vorbei. Die deutschen Damen erwischten einen starken Auftakt und auch die Mixed-Staffeln punkteten und zeigten sich in guter Frühform. In den Sprints und den Verfolgungsrennen behaupteten sich vor allem Arnd Peiffer und Laura Dahlmeier.

In Schweden beschränkten sich die Biathleten nicht wie üblich bei Weltcup-Rennen auf ein Wochenende, sondern es zieht sich über eine gesamte Woche. Am 29. November 2016 startete im schwedischen Östersund die neue Weltcup-Saison mit der ersten von zehn Stationen. Nach der Mixed-Staffel und dem Single Mixed Relay am Sonntag, sowie dem Einzel der Damen am Mittwoch folgte am Donnerstag das Einzel der Herren. Den Abschluss bildeten die Sprints am Samstag sowie die Verfolger am Sonntag.

Für das deutsche Team gehen sechs Damen und sechs Herren an den Start. Laura Dahlmeier, Miriam Gössner, Franziska Hildebrand, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Maren Hammerschmidt bilden das Damen-Sextett, bei den Herren sind neben den gesetzten Simon Schempp, Erik Lesser, Benedikt Doll und Arnd Peiffer auch Florian Graf und Roman Rees dabei. Die beiden Letzteren hatten es sich durch gute Leistungen im zweitklassigen IBU-Cup für die Einzelrennen in Mittelschweden empfohlen.

Biathlon-Saison 2016/2017: Dahlmeier und Peiffer stark

Zum Abschluss der Wettbewerbe in Östersund ergatterte Laura Dahlmeier hinter Gabriela Koukalova aus Tschechien, Gesamtweltcup-Siegerin der vergangenen Saison, Platz zwei in der Verfolgung und behauptete ihr Gelbes Trikot. Das Rennen der Männer beendete Arnd Peiffer als bester Deutscher auf Rang vier, den Sieg sicherte sich der Russe Anton Babikow.

Beim ersten Sprint der Saison zeigte Martin Fourcade einmal mehr seine ganze Klasse und setzte sich souverän vor dem Schweden Fredrik Lindström und Arnd Peiffer durch. Simon Schempp musste sich mit Rang 21 begnügen. Den Wettbewerb der Frauen gewann mit Marie Dorin-Habert ebenfalls eine Französin. Laura Dahlmeier verteidigte ihr Gelbes Trikot mit Platz vier.

Biathlon-Saison 2016/2017: Dahlmeier erobert gelbes Trikot

Den ersten deutschen Sieg der Saison sicherte Laura Dahlmeier, die das Einzel-Rennen der Frauen am Mittwoch vor der Französin Anäis Bescond und Darja Jurkewitsch aus Weißrussland gewann und damit das Gelbe Trikot eroberte. Schon am ersten Wettkampftag feierte der DSV zwei Podiumsplätze: Preuß und Lesser beendeten das Single Mixed Relay hinter den Duos aus Frankreich und Österreich auf Rang drei. In der Mixed-Staffel landeten Dahlmeier, Hildebrand, Doll und Peiffer auf Platz zwei hinter Norwegen. 

Ganz bitter für Simon Schempp: Das erste Duell des Jahres hat er gegen Dominator Martin Fourcade in Östersund ganz klar verloren. Während der Überflieger aus Frankreich gleich seinen ersten Saisonsieg feierte, musste sich Deutschlands Nummer eins beim Biathlon-Klassiker über 20 Kilometer nach sieben Strafminuten mit dem enttäuschenden 46. Platz zufrieden geben.

Vorbericht zum Biathlon-Auftakt in Östersund

Nicht mehr am Start ist Andreas Birnbacher, der seine Karriere im Frühjahr nach 15 Jahren beendet hat. Dafür hat sich die Biathlon-Ikone schlechthin zum Rücktritt vom Rücktritt entschlossen: Ole Einar Björndalen geht mit 42 Jahren in seine 25. Profi-Saison. Der Norweger ist mit 13 Olympischen und 44 WM-Medaillen der erfolgreichste Wintersportler, hat zudem sechs Mal den Gesamtweltcup gewonnen.

Als Favorit bei den Herren gilt jedoch einmal mehr der Franzose Martin Fourcade, der in den vergangenen fünf Saisons die große Kristallkugel gewann. Der 28-Jährige gewann bei der WM in diesem Jahr in Oslo bei sechs Starts viermal Gold und einmal Silber - nur mit der Staffel ging der Dominator leer aus.

Deutlich abwechslungsreicher verliefen die vergangenen Winter bei den Damen, wo Hildebrand und Dahlmeier mit den Rängen fünf und sechs im Gesamtweltcup 2015/2016 Hoffnungen auf eine goldene Zukunft nährten. Den Sieg im Gesamtweltcup sicherte sich zuletzt Gabriela Soukalová. Die Tschechin war nach Magdalena Neuner, Tora Berger aus Norwegen, der Finnin Kaisa Mäkäräinen und der Weißrussin Darja Domratschewa die fünfte Biathlon-Königin binnen fünf Saisons. Letztere feiert nach einer Babypause ihr Comeback.

Dahlmeier feierte schon in der vergangenen Saison mit fünf Siegen die meisten Einzelerfolge, obwohl sie immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte und den Auftakt in Östersund 2015 absagen musste. „Ich will gesund bleiben, das ist ein ganz wichtiges Ziel“, sagt die 23-Jährige vor dem ersten Startschuss.

Hier haben wir für Sie zusammengefasst, wie Sie den Weltcup-Auftakt der Biathleten in Östersund live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Biathlon-Saison 2016/2017: Weltcup-Auftakt in Östersund live im Free-TV auf ZDF und in der ARD

Das ZDF teilt sich gemeinsam mit der ARD die Berichterstattung über den Sport-Winter. So sind beide Sender auch beim Biathlon im Einsatz. 

Nach dem Sieg von Laura Dahlmeier im Damen-Einzel über 15 Kilometer folgt am Donnerstag (1. Dezember) das Einzel der Herren über 20 Kilometer. Die ARD überträgt das Rennen live. Moderator Michael Antwerpes begrüßt Sie zusammen mit der Expertin Kati Wilhelm ab 17.45 Uhr bei der Sportschau. Kommentiert wird das Rennen von Christian Dexne.

Auch am ersten Dezember-Wochenende bleibt dann die ARD auf der Piste. Am Samstag werden hier die Sprint-Wettbewerbe der Damen (Übertragung etwa ab 11:35 Uhr) und der Herren (etwa ab 14:40 Uhr) gezeigt. Tags darauf beschließen die Verfolgungs-Rennen der Damen (etwa ab 11:10 Uhr) und der Herren (etwa ab 13:10 Uhr) die Übertragungen aus Östersund. Die Wettbewerbe der Damen kommentiert Wilfried Hark, bei den Rennen der Herren ist Christian Dexne am Mikrofon.

Biathlon-Saison 2016/2017: Weltcup-Auftakt in Östersund im Live-Stream in der ZDF-Mediathek

Es besteht auch die Möglichkeit, die Biathlon-Wettbewerbe aus Östersund im Internet zu verfolgen. Dafür bietet das ZDF in seiner Mediathek einen kostenlosen Live-Stream zu den vom Sender im TV übertragenen Rennen an. Diesen Live-Stream kann man über den Webbrowser auf jedem Rechner, Smartphone, Tablet und Smart-TV-Gerät verfolgen.

Für das Streaming auf mobilen Endgeräten steht hierzu eine kostenlose App zur Verfügung, die Sie bei iTunes (für Apple-Nutzer) und im Google Play Store (für Android-Nutzer) runterladen können. Mit dieser App lässt sich der Live-Stream auf Smartphone, Tablet oder Laptop verfolgen, ohne dass sie ein neues Browserfenster öffnen müssen.

Biathlon-Saison 2016/2017: Weltcup-Auftakt in Östersund im Live-Stream in der ARD-Mediathek

Gleiches gilt auch für die ARD, die einen kostenlosen Live-Stream via Mediathek anbietet. So können Sie über Smartphone, Tablet oder Laptop alle vom Münchner Sender ausgestrahlten Biathlon-Rennen aus Östersund auch unterwegs und ohne TV verfolgen.

Wiederum gibt es auch hier zur einfacheren Handhabung die entsprechende App, die Apple-Nutzer bei iTunes und Android-Nutzer im Google Play Store kostenlos herunterladen können.

Wichtig: Um die Live-Stream-Angebote auf Ihrem mobilen Endgerät zu nutzen, sollten Sie eine stabile WLAN-Verbindung aufbauen. Ansonsten könnte das Abrufen der Streams eine große Datenmenge aufsaugen und bei der Abrechnung am Monatsende für eine böse Überraschung sorgen.

Biathlon-Saison 2016/2017: Weltcup-Auftakt in Östersund live im TV auf Eurosport

Auch Eurosport besitzt Übertragungsrechte für die Biathlon-Saison. Der Sportsender strahlt alle Rennen aus Östersund im Rahmen seiner Berichterstattung des Sport-Winters live aus. Kommentator Sigi Heinrich begleitet die Wettbewerbe.

Biathlon-Saison 2016/2017: Weltcup-Auftakt in Östersund auf dem Eurosport Player

Sollten Sie die Wettbewerbe unterwegs auf Smartphone, Tablet oder Laptop verfolgen wollen, könnte Ihnen der Eurosport Player helfen. Allerdings müssen Sie sich für dieses Video-on-Demand- und Live-Stream-Angebot des Münchner Senders zunächst anmelden, denn für die Nutzung wird eine monatliche Gebühr verlangt.

Zur einfacheren Nutzung auf mobilen Endgeräten bietet Eurosport eine spezielle App an, die Sie bei iTunes (für Apple-Nutzer) und im Google Play Store (für Android-Nutzer) herunterladen können.

Biathlon-Saison 2016/2017: Die Wettbewerbe des Weltcup-Auftakts in Östersund

Datum

Uhrzeit

Wettbewerb

Sonntag, 27. November

15:30

Mixed-Staffel (2x 6 und 2x 7,5 km): Preuß/Lesser auf Rang drei hinter Frankreich und Österreich

Sonntag, 27. November

18:10

Single Mixed Relay (6 und 7,5 km): DSV-Quartett auf Platz zwei hinter Norwegen

Mittwoch, 30. November

18:00

Einzel der Damen (15 km): Dahlmeier gewinnt trotz zweier Schießfehler

Donnerstag, 1. Dezember

17:00

Einzel der Herren (20 km): Schempp läuft beim Sieg von M. Fourcade nur auf Rang 46

Samstag, 3. Dezember

11:45

Sprint der Damen (7,5 km): Dahlmeier läuft beim Sieg von Dorin-Habert auf Rang vier

Samstag, 3. Dezember

15:45

Sprint der Herren (10 km): Peiffer sichert sich beim zweiten Erfolg von M. Fourcade Platz drei

Sonntag, 4. Dezember

11:15

Verfolgung der Damen (10 km): Dahlmeier stürmt hinter Koukalova auf Rang zwei

Sonntag, 4. Dezember

13:20

Verfolgung der Herren (12,5 km): Peiffer verpasst als Vierter das Podium beim Triumph von Babikow

Biathlon-Saison 2016/2017: Die Weltcup-Stationen des Winters

Datum

Ort

Anzahl der Wettbewerbe

27. November - 4. Dezember 2016

Östersund

8 (Mixed-Staffel, Single Mixed Relay, 2x Einzel, 2x Sprint, 2x Verfolgung)

9. - 11. Dezember 2016

Pokljuka

6 (2x Sprint, 2x Verfolgung, 2x Staffel)

15. - 18. Dezember 2016

Nove Mesto

6 (2x Sprint, 2x Verfolgung, 2x Massenstart)

5. - 8. Januar 2017

Oberhof

6 (2x Sprint, 2x Verfolgung, 2x Massenstart)

11. - 15. Januar 2017

Ruhpolding

6 (2xStaffel, 2x Sprint, 2x Verfolgung)

19. - 22. Januar 2017

Antholz

6 (2x Einzel, 2x Massenstart, 2x Staffel)

9. - 19. Februar 2017

Hochfilzen (WM)

11 (Mixed-Staffel, 2x Sprint, 2x Verfolgung, 2x Einzel, 2x Staffel, 2x Massenstart)

2. - 5. März 2017

Pyeongchang

6 (2x Sprint, 2x Verfolgung, 2x Staffel)

9. - 12. März 2017

Tjumen

6 (2x Sprint, 2x Verfolgung, Single Mixed Relay, Mixed-Staffel)

17. - 19. März 2017

Oslo

6 (2x Sprint, 2x Verfolgung, 2x Massenstart)

mg

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie den Biathlon-Weltcup in Pokljuka am Wochenende live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie den Biathlon-Weltcup in Pokljuka am Wochenende live im Free-TV und Live-Stream
So verlief der Biathlon-Weltcup in Östersund
So verlief der Biathlon-Weltcup in Östersund
Mittermüller: „Die Sehne eines Toten rettete mich”
Mittermüller: „Die Sehne eines Toten rettete mich”
Skilanglauf: Deutsche Langläufer beim Sprint-Weltcup chancenlos
Skilanglauf: Deutsche Langläufer beim Sprint-Weltcup chancenlos

Kommentare