Großes Star-Aufgebot & gute Quote

Bambis für Miley Cyrus, Udo Jürgens und Bill Gates

bambi
+
Eher zahm und ohne Skandal auf der Bühne: Miley Cyrus mit Moderator Klaas Heufer-Umlauf und dem Bambi in der Kategorie "Pop International".

Berlin - Großer Auftritt für Stars und Helfer aus aller Welt. Bei der 65. Bambi-Verleihung wechseln sich bewegende, berührende und begeisternde Momente ab. Auch die Einschaltquote stimmt wieder.

Ein Lebenswerk-Preis für den Musiker Udo Jürgens und Ehrungen für Microsoft-Mitbegründer Bill Gates und die Schlagerköniginnen Helene Fischer und Andrea Berg: Glanzvoll ist am Donnerstagabend die 65. Bambi-Verleihung in Berlin über die Bühne gegangen. Zu den Ausgezeichneten gehörten auch die internationalen Popstars Miley Cyrus und Robbie Williams sowie Fußball-Trainer Jupp Heynckes, der das vergoldete Rehkitz von Pep Guardiola, seinem Nachfolger beim FC Bayern München, überreicht bekam. Der Bambi wird seit 1948 verliehen und gilt als ältester deutscher Medienpreis.

Bei den Schauspieler-Preisen setzten sich Nadja Uhl („Operation Zucker“) und Tom Schilling („Unsere Mütter, unsere Väter“) gegen jeweils zwei Mitnominierte durch. Der Bambi für den besten Film ging an „Schlussmacher“ von Matthias Schweighöfer. Beim Publikumspreis Comedy siegte der Puppenspieler Sascha Grammel. Hubert Burda Media („Bunte“, „Focus“) verlieh die Rehkitz-Statuen in 17 Kategorien.

US-Popstar Miley Cyrus gibt sich skandalfrei

Schluss- und Höhepunkt der Gala im Theater am Potsdamer Platz war Udo Jürgens' Auftritt. „Ich bin unendlich stolz, dass ich diesen Bambi heute mitnehmen darf“, sagte der gebürtige Österreicher.

Als Bill Gates den „Millenium-Bambi“ für sein gesellschaftliches Engagement und seinen Kampf gegen Armut entgegennahm, erhob sich das Publikum von den Plätzen und spendete langen Applaus. Es sei eine große Ehre für seine Frau Melinda und ihn, sagte Gates.

Mit Spannung war US-Popstar Miley Cyrus erwartet worden, die zuletzt mit lasziven Auftritten für Aufsehen gesorgt hatte. Doch die 20-Jährige gab sich bei einer Akustikversion ihres Hits „Wrecking Ball“ im neongelben 80er-Jahre-Outfit gänzlich skandalfrei.

Das sind alle Bambi-Gewinner im Überblick

Das sind alle Bambi-Gewinner im Überblick

Victoria Beckham nahm ihren Bambi mit ins Hotelbett.

Geiger David Garrett gehörte ebenfalls zu den Preisträgern. Ex-Spice-Girl und Designerin Victoria Beckham nahm ihren Bambi in der Kategorie Fashion aus den Händen von Karl Lagerfeld entgegen. „Ich bin einer ihrer größten Bewunderer“, sagte der Modeschöpfer. „Ich liebe nichts mehr als Frauen mit eisernem Willen.“

Als Bill Gates den „Millennium-Bambi“ für sein gesellschaftliches Engagement und seinen Kampf gegen Armut entgegennahm, erhob sich das Publikum von den Plätzen und spendete langen Applaus. Es sei eine große Ehre für seine Frau Melinda und ihn, sagte Gates.

Mit Miley, Pep und Robbie: Bilder von der Bambi-Gala in Berlin

Mit Miley, Pep und Robbie: Bilder von der Bambi-Gala in Berlin

Mit dem Bambi für Integration wurde das Berliner Jugendprojekt „Mitternachtssport“ ausgezeichnet, das laut Initiator Ismail Öner Jugendliche mit Sport von der Straße holt und sich gegen Gewalt engagiert. Die Italienerin Grazia Migliosini erhielt den „Unsere Erde“-Bambi für ihren Einsatz für Bootsflüchtlinge vor Lampedusa.

Gleich 35 „Tatort“-Kommissare ehrten Gunther Witte, den Erfinder der ARD-Krimireihe, mit dem Ehrenpreis der Jury. Witte sagte: „Der Tatort lebt und er wird noch lange leben.“ Ermittler-Darsteller wie Eva Mattes, Til Schweiger, Axel Prahl, Ulrike Folkerts, Sabine Postel und Maria Furtwängler, die Frau des Verlegers Hubert Burda, applaudierten. Als TV-Leute-Magazin gewann „Brisant“ (ARD).

Quote: Bambi macht einen Sprung nach oben

Die ARD-Übertragung der Gala interessierte das deutsche TV-Publikum deutlich mehr als im Vorjahr. 4,82 Millionen Zuschauer sahen die drei Stunden lange Show, der Marktanteil betrug 16,9 Prozent. 2012 hatten lediglich 2,61 Millionen Zuschauer (9,3 Prozent) die Fernseher eingeschaltet. Ein harter Gegner für Bambi 2013 war allerdings zeitgleich um 20.15 Uhr der Staffel-Start der ZDF-Serie „Der Bergdoktor“, den 5,22 Millionen Menschen (16,0 Prozent) verfolgten. Die ProSieben-Castingshow „The Voice of Germany“ musste sich mit 3,44 Millionen Zuschauern (11,0 Prozent) zufriedengeben.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

"Star Trek"-Star Yelchin von eigenem Auto zerquetscht
"Star Trek"-Star Yelchin von eigenem Auto zerquetscht
"Sexy Cora"-Witwer bekommt hohen Schadenersatz
"Sexy Cora"-Witwer bekommt hohen Schadenersatz
Polizeibericht "malt furchteinflößendes Bild von Michael Jackson"
Polizeibericht "malt furchteinflößendes Bild von Michael Jackson"
Mexikanischer "The Voice"-Sänger in Chicago erschossen
Mexikanischer "The Voice"-Sänger in Chicago erschossen

Kommentare