Hollywood-Traumpaar im Interview

"Reife Entscheidung": Brad Pitt über Jolies Eierstock-OP

+
Brangelina sind das Traumpaar Hollywoods.

New York - Hollywood-Star Brad Pitt (51) hat seine Frau Angelina Jolie (40) für ihren Mut gelobt, sich nach den Brüsten auch die Eierstöcke entfernen zu lassen.

„Es gab keinerlei Eitelkeit bei ihrem Vorgehen. Es war eine reife Entscheidung“, sagte Pitt in einem gemeinsamen Interview für die US-„Today Show“ vom Montag (Ortszeit). „Es war eines von den Dingen im Leben, die dich näher zusammenbringen. Sie hat es für die Kinder und die Familie getan.“

Die Oscar-Preisträgerin hatte sich 2013 aus Angst vor Krebs die Brüste entfernen lassen, im März 2015 dann die Eierstöcke. Jolies Mutter, Großmutter und Tante waren an Krebs gestorben. Sie selbst trage einen Gendefekt in sich, der das Risiko für Brustkrebs auf 87 Prozent, das für Eierstockkrebs auf 50 Prozent erhöhe.

Pitt habe ihr bei der schweren Entscheidung geholfen. „Er hat mir sehr deutlich gemacht, was er an einer Frau liebt. Dass sie schlau ist und in der Lage, sich um ihre Familie zu kümmern. Es geht ihm nicht um den Körper“, erklärte die sechsfache Mutter. „Das hat mir die Stärke gegeben, mich operieren zu lassen.“

Pitt und Jolie, die sich Mitte der 2000er Jahre bei gemeinsamen Dreharbeiten verliebt hatten und im vergangenen Jahr heirateten, standen für die Romanze „By the Sea“ erneut zusammen vor der Kamera. Der Film soll am 10. Dezember in den deutschen Kinos anlaufen.

dpa

Lesen Sie dazu auch: Jolie wird 40: Das wussten Sie noch nicht von Angelina

Bei hohem Krebsrisiko Brüste und Eierstöcke entfernen lassen?

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Sarah-Lombardi-Affäre sorgt wohl für Hammer bei Facebook
Sarah-Lombardi-Affäre sorgt wohl für Hammer bei Facebook
Sarah Lombardi äußert schlimmen Verdacht
Sarah Lombardi äußert schlimmen Verdacht
Sarah Lombardi wehrt sich gegen Vorwurf ihrer Oma
Sarah Lombardi wehrt sich gegen Vorwurf ihrer Oma
Hollywood-Legende Kirk Douglas feiert 100. Geburtstag
Hollywood-Legende Kirk Douglas feiert 100. Geburtstag

Kommentare