Auftritt in der Halbzeitshow

Coldplay freut sich auf Super Bowl - hat vom Spiel aber keine Ahnung

Jonny Buckland, Guy Berryman, Chris Martin und Will Champion auf der Pressekonferenz zur Halbzeitshow während des 50. Super Bowls.
+
Jonny Buckland, Guy Berryman, Chris Martin und Will Champion auf der Pressekonferenz zur Halbzeitshow während des 50. Super Bowls.

Santa Clara - Überglücklich ist Coldplay über den Auftritt bei der Halbzeitpause des diesjährigen Super Bowl - aber von American Football hat die britische Band nicht den blassesten Schimmer.

In der Gruppe gebe es "die, die absolut nichts über Football wissen und die, die fast nichts über Football wissen", scherzte der Coldplay-Gitarrist Jonny Buckland am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Der Sänger Chris Martin sagte, die Band interessiere sich eher für den US-Basketballer Lebron James.

Das Finale der American-Football-Liga am Sonntag ist das größte Fernsehspektakel des Jahres. Im vergangenen Jahr sahen 118,5 Millionen Menschen die Show der Halbzeitpause, weshalb ein Auftritt dort zu den begehrtesten überhaupt zählt. „Wir haben alle bisherigen Halbzeitshows gesehen und die meisten waren fantastisch. Wir feiern diese Shows und hoffen, genauso einen unvergesslichen Auftritt hinzulegen“, sagte Frontmann Chris Martin (38) am Donnerstag (Ortszeit) auf der Pressekonferenz in Santa Clara. Dort findet in der Nacht zum Montag das 50. Finale der American-Football-Profiliga NFL statt.

"Die restlichen zehn Minuten füllen"

Auf die Frage, welche Songs die Briten bei ihrer 15-minütigen Show performen wollen, antwortete Martin lachend: „Wir werden all unsere Nummer-Eins-Hits spielen und überlegen uns, wie wir die restlichen zehn Minuten füllen.“ Die Band hatte in den USA lediglich eine Nummer-Eins-Single („Viva La Vida“).

Coldplay ist die erste britische Band seit 2010, die beim Super Bowl auftritt. Damals hatte die Gruppe The Who das Warten in der Halbzeitpause verkürzt. In diesem Jahr ist außerdem die Künstlerin Beyoncé mit von der Partie. Die Popdiva Lady Gaga wird das Sportspektakel mit der Nationalhymne eröffnen.

Neben Coldplay tritt auch Béyonce beim Super Bowl auf

AFP/dpa

auch interessant

Meistgelesen

Mit Bikini-Foto: Daniela Katzenberger löst Shitstorm aus
Mit Bikini-Foto: Daniela Katzenberger löst Shitstorm aus
Cathy Hummels: Tracht darf nicht billig wirken
Cathy Hummels: Tracht darf nicht billig wirken
Prinz George feiert seinen dritten Geburtstag
Prinz George feiert seinen dritten Geburtstag
US-Star Lee Majors: "Schlimmster Verlust meines Lebens"
US-Star Lee Majors: "Schlimmster Verlust meines Lebens"

Kommentare