Fünf Million Follower am dritten Tag

Beckham hat das am schnellsten wachsende Instagram-Profil

David Beckham.
+
Egal, was David Beckham anfängt, er schreibt damit Erfolgsgeschichte.

David Beckham hat sich zum 40. Geburtstag am Samstag einen Instagram-Account gegönnt. Der Account geht seitdem durch die Decke: eine Million Follower am ersten Tag. Rekord.

Egal, was David Beckham anfängt, er schreibt damit Erfolgsgeschichte. Jetzt auch auf Instagram. An seinem 40. Geburtstag – dem Tag, an dem das zweite Royal Baby von Herzogin Kate auf die Welt kam – legte er sich einen Instagram-Account zu. Wie das Unternehmen an diesem Freitag mitteilte, ist Beckhams Profilseite die am schnellsten wachsende von allen. Nach einem einzigen Tag hatte er eine Million Follower, nach drei Tagen fünf Millionen. Damit überholte Beckham den bis dahin am besten gestarteten Instagram-Account von Schauspielerin Emma Watson. 

Beckhams erstes Instagram-Bild ist ein Selfie im Bett 

Von Samstag bis Montag hatte Beckham zwölf Fotos gepostet. Sein erstes Bild war ein Selfie, das Beckham noch leicht verpennt im Bett am Geburtstagmorgen gemacht hat.

Und natürlich postete er auch ein Bild von seinen Liebsten, mit denen er Geburtstagstorte isst. Dazu schrieb Beckham: "Was für eine besondere und unglaubliche Nacht, die ich mit den Leuten verbracht habe, die ich liebe."

What a special and amazing night to be with the people I love

Ein von David Beckham (@davidbeckham) gepostetes Foto am

Die meisten Follower von Beckham kommen aus England, den USA und aus Deutschland, erklärt Instagram.

sah

   

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

"Star Trek"-Star Yelchin von eigenem Auto zerquetscht
"Star Trek"-Star Yelchin von eigenem Auto zerquetscht
"Sexy Cora"-Witwer bekommt hohen Schadenersatz
"Sexy Cora"-Witwer bekommt hohen Schadenersatz
Polizeibericht "malt furchteinflößendes Bild von Michael Jackson"
Polizeibericht "malt furchteinflößendes Bild von Michael Jackson"
Lena Meyer-Landrut: Keine Zeit und Disziplin um Instrument zu lernen
Lena Meyer-Landrut: Keine Zeit und Disziplin um Instrument zu lernen

Kommentare