1. tz
  2. Stars

Gabby gesteht Dschungelcamp-Techtelmechtel mit Marco Angelini

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andrea Pientka

Kommentare

Marco Angelini, Gabby Rinne, Dschungelcamp
Gabby Rinne hat nach dem Dschungelcamp im Hotel eine Nacht mit Marco Angelini verbracht. © dpa

Hamburg - Der Hype um das Dschungelcamp 2015 hat längst begonnen. Gabby de Almeida Rinne, die 2014 am Promi-Zeltlager von RTL teilnahm, nutzt das Zeitfenster vor dem Start der neuen Staffel von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!", um einige pikante Geständnisse loszuwerden.

Update vom 9. Januar 2015: RTL gibt am Freitag, eine Woche vor dem Start von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!", offiziell die Dschungelcamp-Teilnehmer bekannt. Wir haben die Reaktionen der Stars und eine erste Einschätzung der IBES-Promis für Sie.

Im Dschungelcamp 2014 machte sich Gabriella de Almeida Rinne (kurz: Gabby Rinne) als Läster-Schwester einen Namen. Von ihren Attacken blieb kaum einer verschont: Winfried, Larissa - aber auch Freundin und Begleiterin Leo zählten zu ihren Opfern. An Tag 12 musste die 25-Jährige den VIP-Zirkus von RTL verlassen. Ein Jahr später muss man schon zwei Mal überlegen: Gabby? Wer war diese Gabby gleich wieder?

Offensichtlich um sich selbst wieder ins Gespräch zu bringen, nutzt Gabby Rinne den aktuellen Hype um die bevorstehende 9. Staffel von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" geschickt für einige nachträgliche Dschungelcamp-Geständnisse. Ihre Plattform: das Klatsch-Magazin "InTouch". In einem exklusiven Interview verrät sie gegenüber dem Blatt, dass sie im Anschluss an das Dschungelcamp im Versace-Hotel eine Nacht mit Ex-DSDS-Schnuckel Marco Angelini verbrachte. Schon am Lagerfeuer hatte es zwischen den beiden heftig geknistert. Nach Ende der RTL-Show und fernab der Kameras gab es dann angeblich kein Halten mehr. Nach Gabbys Aussagen ging es zwischen ihr und dem Sänger ordentlich zur Sache: "Wir waren im Versace-Hotel und ich habe lange versucht es zu unterdrücken, aber dann habe ich ihn einfach geküsst. Wir sind uns sehr nahe gekommen und haben auch die Nacht miteinander verbracht." Da sie zu der Zeit allerdings noch in einer Beziehung war, sei es bei der einen Nacht geblieben.

Gabby Rinne: "Das Dschungelcamp hat mein Leben zerstört"

Über das Dschungelcamp selbst und die anderen Teilnehmer verliert Gabby hingegen kein gutes Wort. Die Erlebnisse während der RTL-Show seien so traumatisch gewesen, dass sie in den Monaten danach "immer wieder Emotionsausbrüche" hatte und plötzlich anfing zu weinen. Weiter berichtet die 25-Jährige: "Zusätzlich hatte ich ganz schlimme Panikattacken mit Herzrasen, Atemnot und Albträumen. Außerdem habe ich unter Verfolgungsangst gelitten. Ich habe mich immer umgedreht, um nachzusehen, ob jemand hinter mir steht."

Das Dschungelcamp hat zwar auch die Karriere von Gabby Rinne gepusht, ihr aber gleichzeitig einige falsche Freunde beschert. Die hätten intime Fotos von ihr gemacht und versucht, diese an die Presse zu verkaufen, so die Sängerin gegenüber "InTouch". Gabby Rinnes Fazit lautet deshalb: "Das Dschungelcamp hat mein Leben zerstört."

Den elf mehr oder weniger prominenten Teilnehmern der diesjährigen Staffel von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!", könnte diese Abrechnung mit der RTL-Show eine Warnung sein. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass den Dschungelcamp-Insassen sowohl gute Vorsätze als auch jegliches Schamgefühl abhanden kommt, sobald die Kameras einmal an sind. Dann versucht jeder den Lagerfeuer-Zirkus optimal für die meist strauchelnde Karriere zu nutzen - sehr zum Amüsement der Zuschauer. Und genau das macht ja den Charme des Trash-Formats aus. Alle News und Infos zur Sendung finden Sie übrigens in unserem Dschungelcamp-Ressort.

pie

Auch interessant

Kommentare