Modeschauen in London

Fashion Week: 82 Designer zeigen Mode für 2015

London Fashion Week 2014
+
Londoner Fashion Week 2014: Am Freitag präsentierte auch der türkische Designer Bora Aksu seine neuen Modelle.

London - Nach New York nun auch in der britischen Hauptstadt: Die Fashion Week hat am Freitag begonnen. Insgesamt 82 Designer werden ihre neuen Entwürfe vorstellen.

Man ist seiner Zeit voraus: Der Winter hat noch nicht begonnen, da wird in der britischen Hauptstadt die Mode für den nächsten Sommer gezeigt: In London hat am Freitag die Fashion Week begonnen. Bis zum 16. September werden dort angesagte Designer ihre neuen Sommerkollektionen präsentieren. Erst am Donnerstag war die Fashion Week in New York zu Ende gegangen. Nach der Modewoche in London folgen die Schauen in Mailand und Paris.

Jackie Lee machte den Anfang

Zu Beginn der fünftägigen Londoner Fashionweek stellte die Südkoreanerin Jackie Lee ihre neuen Entwürfe vor und zeigte sich danach dem Publikum. Sie setzt für den Sommer 2015 auf kastige Schnitte und geometrische Muster in den Farben schwarz, blau und weiß. Der türkische Designer Bora Aksu spielt für seine Kollektion mit Kontrasten und präsentierte ausgefallen gehäkelte Mode mit Tüllapplikationen.

Mit dabei: Annette und Daniela Felder aus Deutschland

82 Modeschöpfer schicken neben den großen Modehäusern wie Mulberry und Burberry ihre Models über den Laufsteg. Aus Deutschland sind die Schwestern Annette und Daniela Felder dabei. Abgesehen von extravaganter Kleidung gibt es auch trendige Schuhe, Unterwäsche, Schmuck, Hüte und Sonnenbrillen zu sehen.

Assange sagt ab

Wikileaks-Gründer Julian Assange, der ursprünglich für den Sohn von Vivienne Westwood, Ben Westwood, modeln wollte, sagte seine Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen ab. Für ihn hätte ein Laufsteg in der ecuadorianischen Botschaft aufgebaut werden sollen, in der sich der Australier seit zwei Jahren aufhält, weil er eine Auslieferung an die USA befürchtet. Wie der „Independent“ berichtete, wollte Westwood Assange in seinem Anliegen unterstützen. „Ich will auf Julian Assanges Notlage aufmerksam machen. Was ihm passiert, ist total unfair“, hatte die Designerin im Juni gesagt.

Proteste gegen Pelz-Mode

Im Vorfeld der Fashion Week hatte es vor dem Somerset House in London eine Demonstration gegeben. Nur mit weißer Unterwäsche und einem Hasenkopf bekleidet protestierten Tierschützer der Gruppe Peta gegen die Nutzung von Kaninchenfell bei der Kleiderherstellung.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

"Star Trek"-Star Yelchin von eigenem Auto zerquetscht
"Star Trek"-Star Yelchin von eigenem Auto zerquetscht
Götz George (†77): "Schimanski" war sein Segen und Fluch
Götz George (†77): "Schimanski" war sein Segen und Fluch
Polizeibericht "malt furchteinflößendes Bild von Michael Jackson"
Polizeibericht "malt furchteinflößendes Bild von Michael Jackson"
Götz George (†77) ist tot: „Tschüss, Schimmi"
Götz George (†77) ist tot: „Tschüss, Schimmi"

Kommentare