Glitzer-Stück muss der Hingucker des Outfits sein

Model Franziska Knuppe trägt anlässlich der Michalsky StyleNite die richtige Kombination: Die silberne Jacke ergänzt sie mit einer rosa Bluse und einer schwarzen Hose. Foto: Britta Pedersen
+
Model Franziska Knuppe trägt anlässlich der Michalsky StyleNite die richtige Kombination: Die silberne Jacke ergänzt sie mit einer rosa Bluse und einer schwarzen Hose. Foto: Britta Pedersen

Was glänzt und und glitzert, zieht automatisch die Aufmerksamkeit auf sich. Das gilt auch für Kleidungsstücke. Wer sich für so einen Eyecatcher entscheidet, sollte dazu jedoch schlichte Outfitteile wählen.

Köln (dpa/tmn) - In vielen Kleidungsstücken ist derzeit Glitzergarn verarbeitet. Es ist aber Vorsicht geboten: Ein Outfit mit Glitzerteil wirkt schnell leicht überladen. Stilberaterin Anna Bingemer-Lehr aus Köln rät, sich auf eine Farbe als Grundlage zum Glitzer zu konzentrieren.

Weiß, schwarz und rot etwa sehen edel aus, so die Expertin. Auch dezente Muster gehen als Kombination. "Auffälliges meiden Sie lieber, sonst konkurrieren die Teile gegenseitig zu sehr." Grundsätzlich gilt: Ein Teil wird zum Hingucker des Outfits bestimmt, alles andere wird diesem untergeordnet.

Heute lassen sich Kleidungsstücke mit Glitzer zu vielen verschiedenen Anlässen tragen. "Früher war Glitzer für den Abend reserviert, heute geht es vom Büro bis zur Fitness."

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Das sind Münchens Top 7 Paradiesvögel
Das sind Münchens Top 7 Paradiesvögel
Mini-Prinzessinnen lassen das Netz dahinschmelzen
Mini-Prinzessinnen lassen das Netz dahinschmelzen
Daniela Katzenberger: Droht ihr Hochzeitstraum zu platzen?
Daniela Katzenberger: Droht ihr Hochzeitstraum zu platzen?
Gekränkter Milliardär finanzierte Hulk Hogans Klage
Gekränkter Milliardär finanzierte Hulk Hogans Klage

Kommentare