Rosamunde-Pilcher-Verfilmung

Für Schmachtfetzen: Harald Schmidt spielt Hypochonder

+
Das sollte ihm nicht allzu schwer fallen: Harald Schmidt spielt für Rosamunde Pilcher einen Hypochonder.

Berlin - Als Darsteller zeigt Harald Schmidt eine Vorliebe für die niederen Gefilde der TV-Unterhaltung. Jetzt hat der bekennende Hypochonder eine Rolle ergattert, die im auf den Leib geschneidert ist.

Nach ein paar Auftritten im ZDF-„Traumschiff“ unternimmt Schmidt nun einen Ausflug zu Rosamunde Pilcher. Im sechsten und letzten Film der Melodram-Reihe nach einer Vorlage der englischen Autorin in der jetzt angelaufenen TV-Saison wird Schmidt im Frühjahr 2016 den hypochondrischen Lord Hurrleton spielen, teilte die Produzentin Heidi Ulmke am Dienstag mit. In einem Interview mit der Zeitschrift „Revue“ hatte er sich bereits 2008 eine Pilcher-Rolle als Anwalt vorgestellt.

„Insgeheim hat er wahrscheinlich schon wesentlich länger von einer Rolle bei Rosamunde geträumt“, fügte Ulmke hinzu. „Wir finden, dass der „hypochondrische Lord Hurrleton“ kongenial zu Harald Schmidt passt. Das war uns bereits in der ersten Buchbesprechung klar.“ Am 25. Oktober sollen die Dreharbeiten zum Melodram „Der Doktor und drei Frauen“ beginnen. Ulmke: „Harald Schmidt wird ein Tweedjackett mit Lederaufsätzen an den Armen tragen - so wie er es sich immer gewünscht hat.“

Die neue Pilcher-Saison startet an diesem Sonntag mit dem Film „Vollkommen unerwartet“. Unter anderem ist hier Uschi Glas dabei.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Sarah-Lombardi-Affäre sorgt wohl für Hammer bei Facebook
Sarah-Lombardi-Affäre sorgt wohl für Hammer bei Facebook
Sarah Lombardi äußert schlimmen Verdacht
Sarah Lombardi äußert schlimmen Verdacht
Pietro wollte Trennungs-Show nur unter einer Bedingung machen
Pietro wollte Trennungs-Show nur unter einer Bedingung machen
Channing Tatums Ehefrau verrät intime Geheimnisse
Channing Tatums Ehefrau verrät intime Geheimnisse

Kommentare