Skandale und Aufreger

2015: Die Menschen und die Promi-Trennungen des Jahres

+
Annegret R. wurde mit 65 die älteste Mutter Deutschlands. Sie bekam dank künstlicher Befruchtung Vierlinge.

Berlin - Til Schweiger als Flüchtlingshelfer, der fünfte Urenkel der Queen und Kim Kardashians Stiefvater sind nur ein paar der Menschen, die 2015 Schlagzeilen machten. Daneben hieß es bei Promis wie Sophia Thomalla, Sami Khedira und Ex-Kanzler Schröder: Bye bye, love! 

Ob man den nuschelnden Filmstar mag oder nicht - Til Schweiger (51) ist wohl der Prominente, der sich am lautesten gegen Fremdenhass und Rassismus aussprach. Er fand in Vizekanzler Sigmar Gabriel einen Verbündeten. Sein Plan, in einer Kaserne ein Flüchtlingsheim mitzubauen, geriet ins Stocken. Mit einer Stiftung will sich der Schauspieler für benachteiligte Jugendliche einsetzen. Alles nur PR? Habe er als erfolgreichster deutscher Filmemacher nicht nötig, so Schweiger in einer Talkshow, bei der er die Beherrschung gegen einen CSU-Politiker verlor.

Er machte im US-Fernsehen öffentlich, dass er HIV-positiv ist. „Two and a Half Men“-Star Charlie Sheen berichtete, er sei wegen der Infektion um Millionen erpresst worden. Der 50-Jährige bekam prominente Unterstützung: „Mit dem Fortschritt der ärztlichen Versorgung und den Medikamenten kann er diese Krankheit bekämpfen und ein langes Leben führen“, schrieb der Ex-Basketballstar Earvin „Magic“ Johnson bei Twitter. Dessen HIV-Infizierung ist seit mehr als 20 Jahren bekannt.

Caitlyn Jenner hieß früher Bruce Jenner und war in Deutschland so gut wie unbekannt. Das änderte sich, als der frühere Spitzensportler und Stiefvater von Fernsehpromi Kim Kardashian im April verkündete: „Ich bin eine Frau.“ Ihren Wandel dokumentierte die 66-Jährige im Magazin „Vanity Fair“ und in einer TV-Doku. Transgender (das Abweichen vom sozial zugewiesenen Geschlecht) wurde auch dank Caitlyn Jenner 2015 ein großes Thema.

Er war und ist der Mädchenschwarm des Jahres. Wo Schauspieler Elyas M'Barek auftrat, spielten sich Szenen ab wie früher bei Boygroup-Konzerten. Der Rummel um „Fack Ju Göhte 2“ war so groß, dass die Polizei in Nürnberg sogar eine Veranstaltung abbrechen musste. Der 33-Jährige frischgebackene Barbesitzer hat bei Facebook fast 2,4 Millionen Fans - mehr als Matthias Schweighöfer.

Die NDR-Journalistin Anja Reschke zeigte mit einem „Tagesthemen“-Kommentar zur Flüchtlingskrise Flagge gegen Rassismus und Fremdenhass. „Ich freue mich schon jetzt auf die Kommentare zu diesem Kommentar“, sagte die 43-Jährige. Und tatsächlich: Es gab Aufruhr und Hass im Internet, aber auch viel Zustimmung.

Debra Milke verbrachte fast die Hälfte ihres Lebens im Gefängnis - und 22 dieser 24 Jahre im Todestrakt. Die in Berlin geborene und in den USA aufgewachsene Tochter eines Amerikaners und einer Deutschen war dafür verurteilt worden, zwei Männer zum Mord an ihrem Sohn angestiftet zu haben. Doch mangels direkter Beweise für ihre Verwicklung und weil der einzige Belastungszeuge mehrfach der Lüge in anderen Fällen überführt wurde, kam Milke im März endgültig frei. Berlin besuchte sie im September, lebt aber weiterhin in Arizona.

Andreas Kümmert (29) hätte für Deutschland singen können. Er sprang aber beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest im März in Hannover in letzter Sekunde ab. Der Rummel war dem „The Voice of Germany“-Sieger mit der Rockstimme wohl einfach zu viel. Die Zweitplatzierte Ann Sophie (25, „Black Smoke“) reiste zum Finale nach Wien. Ein Debakel: null Punkte für Deutschland.

Im kommenden Jahr soll alles besser werden, dachten sich die Organisatoren. Überraschend kürte der NDR den umstrittenen Sänger Xavier Naidoo (44) direkt zum Teilnehmer. Die Kritik war enorm und die Nominierung wurde nur zweieinhalb Tage später wieder zurückgezogen. Wer 2016 in Stockholm singt, ist unklar. Es bleibt spannend.

Claire Danes zog es in der fünften Staffel der Agentenserie „Homeland“ nach Berlin. Danes (36) besuchte dort das „Berghain“ und war von dem Technoclub begeistert, wie sie in einer US-Talkshow erzählte. Randnotiz: Am Filmset von „Homeland“ jubelten Künstler den Machern Graffiti-Botschaften unter und nahmen so die US-Serie aufs Korn.

Die USA haben die Kardashians. Hierzulande besetzt Daniela Katzenberger (29) die Nische für TV-Trash, Fremdschämen und augenzwinkernde Peinlichkeiten. RTL II widmete der „Katze“, ihrem Verlobten Lucas Cordalis und dem Baby eine Dokusoap. Eine Frage, die das Paar beschäftigte: Darf die kleine Sophia Ohrringe tragen?

Mit 65 noch mal Mutter werden - und dann auch noch Vierlinge? Dieses schwierige Abenteuer ging die Berliner Lehrerin Annegret R. ein, möglich gemacht durch eine Samen- und Eizellenspenden in der Ukraine. Nach drei Monaten auf der Frühchenstation der Charité-Klinik konnten die Ärzte die vier Kleinen im August nach Hause entlassen. Die Lehrerin hat bereits 13 ältere Kinder.

Dem wohl mächtigsten Drogenhändler der Welt gelang im Juli die Flucht aus einem Hochsicherheitsgefängnis in Mexiko. Joaquín „El Chapo“ Guzmán Loera spazierte durch einen 1,5 Kilometer langen Tunnel in die Freiheit.

Der australische Surfer Mick Fanning wehrte bei einem Wettbewerb in Südafrika eine Hai-Attacke ab, mit Händen und Füßen. Seine Mutter erlebte im Fernsehen diese Schrecksekunden live mit. Nur kurze Zeit später wagte sich der 34-Jährige wieder ins Wasser. Sein Kommentar: „Erstes Surfen nach der Rückkehr. Fühlt sich so gut an.“

Lefloid ist der Künstlername des YouTube-Stars Florian Mundt (28). Er interviewte im Juli die Bundeskanzlerin. Danach gab es Anwürfe von Journalisten wegen seiner angeblich allzu seichten und freundlichen Fragen an Angela Merkel. Sein Konter: „Dass danach nicht die Welt explodiert ist - oh. Da muss ich wohl die ganzen heftigen und weltverändernden Enthüllungen über Merkel in letzter Zeit durch echte Journalisten verpasst haben.“

Unbekannt ist, wie viele Stunden Arbeitskraft in den Büros weltweit verloren ging, als die ersten Bilder von Prinz George (2) mit seiner kleinen Schwester Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana auf dem Schoß öffentlich wurden. Sehr niedlich! Das zweite Kind von Prinz William und Kate (beide 33) kam im Mai zur Welt. Getauft wurde der fünfte Urenkel der Queen mit Jordan-Wasser.

Bill Cosby war über Jahrzehnte der verehrte TV-Familienvater der Nation. Diesen Ruf verdankte der heute 78-jährige Komiker seiner Rolle als witziger Vorzeige-Vater in der 80er Jahre-Sitcom „Die Bill Cosby Show“. Doch das Image ist schwer angekratzt. Dutzende Frauen werfen dem Fernseh-Star sexuellen Missbrauch vor. Dieses Jahr kamen Zivilklagen dazu. Cosby und seine Anwälte bestreiten die Vorwürfe. Viele der angeblichen Übergriffe liegen bereits lange zurück und gelten deshalb als verjährt. Doch der Druck auf den Komiker wuchs.

Die Wulffs sind wieder zusammen. Der frühere Bundespräsident Christian Wulff (56) erlebte das Liebes-Comeback mit seiner Frau Bettina (42) besonders intensiv. „Ich bin sehr erleichtert, dass meine Frau und ich auf neue Weise, in großer Intensität, wieder zueinandergefunden haben“, sagte er in einem Interview. Im Mai hatten die Anwälte der beiden erklärt, dass sie nach gut zweijähriger Trennung wieder ein Paar seien.

Kein Mensch, aber das Roboterkunstwerk war eine echte Type. Per Anhalter reiste „Hitchbot“ durch Kanada und Deutschland und wurde zum Medienstar.

Doch eine große Tour durch die USA endete im August - und nicht gut. Endstation Philadelphia: Das Konstrukt aus Eimer, Schwimmnudeln, Kinder-Gummistiefeln und einem Tablet-Computer als Hirn wurde zerstört. Comeback nicht ausgeschlossen.

Wer glaubt, dass dieser Jahresrückblick mal ohne Helene Fischer auskommt, wird enttäuscht. Mit ihrem Album „Farbenspiel“ aus dem Jahr 2013 (!) ist Helene Fischer auf dem besten Weg, zum dritten Mal in Folge die offiziellen deutschen Jahrescharts zu dominieren. In den Jahrestrends, deren Grundlage die Verkaufszahlen zwischen Januar und Anfang November sind, steht „Farbenspiel“ erneut ganz oben.

Allerdings ist ja noch Adele Mitte November mit „25“ ins Rennen eingestiegen. Die britische Grammy-Gewinnerin kehrte zurück - und brach erneut Rekorde. Das Video zu „Hello“ ging durch die Decke: Deutscher Streaming-Rekord (3,5 Millionen Mal binnen einer Chartwoche) und bestes Videodebüt des Jahres bei YouTube (50 Millionen Clicks in den ersten 48 Stunden). Das Album „25“ wurde in den USA in den ersten drei Tagen rund 2,433 Millionen Mal verkauft und schlug mühelos einen über 15 Jahre alten Rekord (NSYNC/„No Strings Attached“).

Was Jan Böhmermann im Netz für Gesprächsstoff erzeugt, ist aller Ehren wert. Die Note eins und viel Applaus verdiente er sich mit der Behauptung, den ausgestreckten Mittelfinger von Griechenlands Finanzminister Gianis Varoufakis in einen Film hineinmanipuliert zu haben, den Günther Jauch in seinem ARD-Talk vor Millionen zeigte.

Die Promi-Trennungen 2015

Wer die letzten zwölf Monate Revue passieren lässt, stellt fest: Es war ein Jahr der Trennungen in der Promiwelt. Gescheiterte Beziehungen schien es 2015 besonders viele zu geben.

In Hollywood klingt das ja immer besonders pathetisch, wie etwa im Juli bei Ben Affleck und Jennifer Garner: „Wir haben die schwierige Entscheidung getroffen, uns scheiden zu lassen.“

Auch Fußballweltmeister wie Sami Khedira können so eine Mitteilung verfassen (lassen): „Lena Gercke und ich haben uns vor einigen Wochen gemeinsam entschieden, getrennte Wege zu gehen. Keinem von uns fiel die Entscheidung leicht...“ Khedira und Gercke, die 2006 als Erste „Germany's Next Topmodel“ gewann, waren seit 2011 ein Paar.

Seit 2013 liiert waren der Fußballnationalspieler Ilkay Gündogan und die Ex-„GZSZ“-Schauspielerin Sila Sahin. Schuld hatte Berlin - die 30-Jährige hatte Sehnsucht nach der Hauptstadt.

Auch bei Ski-Star Lindey Vonn und Golf-Star Tiger Woods gab es nach fast drei Jahren Beziehung ähnliche Meldungen, ebenso bei „Mad Men“-Star Jon Hamm (getrennt von Jennifer Westfeldt) und Popsängerin Gwen Stefani (einst an der Seite von Gavin Rossdale), beim kanadischen Musikerpaar Avril Lavigne und Chad Kroeger sowie - nach nur wenigen Monaten - bei Popsängerin Ariana Grande („Love me Harder“) und Rapper Big Sean.

Nach anderthalb Jahren war es im Sommer auch plötzlich bei dem Oscar-Preisträger-Paar Charlize Theron und Sean Penn vorbei.

Für verhältnismäßig viel Tratsch sorgte die Trennung von Ex-HSV-Star Rafael van der Vaart und Sabia Boularouz. Viel Tamtam machte auch das tierische Liebes-Aus von Kermit & Miss Piggy, wobei die Sau-Diva und der Frosch vielleicht nur eine Werbeaktion ablieferten: rechtzeitig zum Comeback der „Muppet“-Show im US-Fernsehen.

Die Schauspielerin Sophia Thomalla und der etwa doppelt so alte Rammstein-Frontmann Till Lindemann bestätigten im November dagegen ganz echt, nach immerhin fünf Jahren Beziehung, kein Paar mehr zu sein. Was Thomalla jetzt bloß mit dem Tattoo-Abbild des 52 Jahre alten Sängers („Sehnsucht“, „Heirate mich“) auf ihrem Arm macht?

Ebenfalls fünf Jahre Beziehung hatten übrigens die Schwimmerin und Olympiasiegerin Britta Steffen und der Freistil-Weltrekordler Paul Biedermann hinter sich, bevor sie ihr Liebes-Aus im Oktober bestätigten. Fünf Jahre hielt die Liaison auch bei Fußball-Weltstar Cristiano Ronaldo und dem russischen Topmodel Irina Shayk.

Im Mai wurde bekannt, dass die Komikerin und Moderatorin Anke Engelke und ihr Ehemann Claus Fischer sich „bereits vor geraumer Zeit getrennt“ haben. Geheiratet hatten sie 2005, sie haben zwei gemeinsame Kinder. Sie hat zudem eine Tochter aus einer früheren Ehe.

Ebenfalls im Wonnemonat Mai wurde bestätigt, dass die frühere „Sportschau“-Moderatorin Monica Lierhaus und Rolf Hellgardt sich nach etwa 18 Jahren getrennt haben. Zur Erinnerung: 2011 war Lierhaus' Heiratsantrag vor Millionen bei der Goldenen Kamera ein großes Thema.

Etwa 18 Jahre nach der Hochzeit trennten sich auch Altkanzler Gerhard Schröder und die fast 20 Jahre jüngere Doris Schröder-Köpf, wie im März offiziell wurde. 14 Jahre Ehe waren es dagegen bei Schauspielerin Gerit Kling und Stefan Henning, bevor sich das Paar - laut Mitteilung - „in aller Freundschaft“ trennte. Mehr als 16 Jahre währte die Beziehung von Volksmusiker Maxi Arland und seiner Andrea.

Auch Komiker und Moderator Wigald Boning („RTL Samstag Nacht“, „Der Klügere kippt nach“) und seine Frau Ines machten ihre Trennung im sogenannten gegenseitigen Einvernehmen öffentlich.

Vor einiger Zeit einvernehmlich getrennt“ haben sich auch „Zeit“-Chefredakteur und TV-Talker Giovanni di Lorenzo („3 nach 9“) und Moderatorin Sabrina Staubitz, wie sie Mitte November bestätigten.

Der sonst zum Privatleben schweigende Campino äußerte sich zum Beziehungs-Aus mit der Ex-„Miss Schweiz“ Melanie Winiger: „...auch wenn ich jetzt hier leider ein Klischee bestätigen muss: Wir sind immer noch sehr gute Freunde.“ Damit trat der Frontmann der Toten Hosen auch Spekulationen entgegen, die Beziehung sei bloß PR gewesen: „Melanie hat es bestimmt nicht nötig, mich in irgendeiner Form zu PR-Zwecken zu nutzen. Da kann man nur sagen „Aua!“.“

Besondere Scheidungen legten die Schauspielerinnen Mariella Ahrens und Pamela Anderson hin: Ahrens ließ sich am 7. Juli auf den Tag genau acht Jahre nach der kirchlichen Hochzeit von Patrick Graf von Castell offiziell scheiden. Ex-„Baywatch“-Nixe Anderson reichte im Februar bereits zum dritten Mal die Scheidung von Rick Salomon ein. On-Off-Liebe vom Feinsten.

Bei Hella von Sinnen und ihrer langjährigen Partnerin Cornelia Scheel ist Trennung dagegen grundsätzlich Interpretationssache: Es sei nun mal „eine offene Beziehung“, sagte von Sinnen. „Das ist für unsere Partnerinnen nicht immer einfach. Aber was Conny und mich anbetrifft, möchten wir beiden gern Udo Lindenberg zitieren: So was Großes geht nicht so einfach vorbei. Wir leben getrennt - und wir lieben uns.“

Apropos Tröstliches: Fußball-Nationalspieler Mesut Özil und Sängerin Mandy Capristo sind wieder ein Paar. Die beiden zeigten sich bei der Berliner Bambi-Gala im November erstmals wieder Hand in Hand. 2014 hatten sich die zwei Promis getrennt. Özil war in London geblieben, wo der Weltmeister bei Arsenal London in der Premier League spielt.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Hannawald postet Hochzeits-Foto auf Facebook
Hannawald postet Hochzeits-Foto auf Facebook
Ändert eure Passwörter! 10 Tipps für die Lombardis
Ändert eure Passwörter! 10 Tipps für die Lombardis
Schock-Enthüllung: Evan Rachel Wood wurde vergewaltigt
Schock-Enthüllung: Evan Rachel Wood wurde vergewaltigt
Haus verkauft! Katzenberger zieht‘s nach Köln
Haus verkauft! Katzenberger zieht‘s nach Köln

Kommentare