"Do they know it's scheiße"

Video: "Band Aid"-Verriss wird Youtube-Hit

+
Jan Böhmermann, Moderator vom Neo Magazin, nimmt das ganze Band-Aid-Musikvideo auseinander. Das ist ziemlich fies, aber auch sehr lustig.

Köln - Böse giftet Jan Böhmermann im Neo Magazin über die deutsche Version von "Do They Know It's Christmas". Die grandiose ironische Rede entwickelt sich auf Youtube zum Klickhit. Sehen Sie das Video.

Moderator Jan Böhmermann hat sich mit seinem Neo Magazin in kürzester Zeit den Ruf als Zyniker und gnadenloser Satiriker erarbeitet. In einer neuen Rubrik mit dem Titel "Eier aus Stahl" will er "Menschen ehren, die ihr Ding durchziehen, obwohl ihnen andere sagen: Lass' lieber bleiben!", wie er in seiner Sendung an diesem Donnerstag (27. November um 22.30 Uhr auf ZDF neo) mit spöttischem Lächeln ankündigt. Der Zuschauer ahnt bereits: Das wird wohl eher eine böse Abrechnung.

Böhmermanns Zielscheibe ist diesmal Campino von den Toten Hosen, in dessen Obhut die viel kritisierte deutsche Version von "Do they know it's Christmas?" entstand. Mit dem Projekt "Band Aid 30" - zu dem auch Cro, Udo Lindenberg und Clueso gehören - sollen Spenden für den Kampf gegen Ebola gesammelt werden.

Hashtag der Woche #DoTheyKnowItsScheisse

Unter dem "Hashtag der Woche" #DoTheyKnowItsScheisse folgt eine sechsminütige furiose Kritik an den beteiligten Künstlern. Denen würde er natürlich nie unterstellen, dass sie ihre neuen Alben oder die anstehende Tour mit ein bisschen Charity promoten wollen, so Böhmermann - während er aufzeigt, dass fast alle Sänger und Bands tatsächlich derartiges in der Pipeline haben.

Der 33-Jährige hinterfragt spöttisch die Motivation des "einfachen Düsseldorfer Punkers" Campino, der als Multimillionär nur seine Zeit spendet, um den Hörer zum Geldspenden zu bewegen - mit einem Video für ein Land, in dem der Clip gar nicht gesehen werden kann. Auch die Tatsache, dass nahezu alle Beteiligten bei dem Label Universal unter Vertrag stehen, offenbart er nebenbei. Nicht fehlen darf eine fiese Kurzversion des Clips, die nur aus "Ooohhs" besteht.

Schon jetzt ist dieser Neo-Magazin-Ausschnitt auf YouTube zu sehen - und entwickelt sich bereits zum Klickhit.

Das Original-"Band Aid"-Video hat in den vergangen Tagen viel Spott auf sich gezogen. Nicht nur musikalisch wird es verrissen - mit dem klischeebeladenen Text ist man ebenso über das Ziel hinausgeschossen wie mit den Bildern: Zu Beginn ist etwa eine Frau zu sehen, die an Ebola gestorben ist. Nur in ihrer Unterwäsche und völlig abgemagert wird sie aus ihrem Haus getragen. "Würdelos", schimpfen die User, auch ein Seitenhieb Böhmermanns zielt in diese Richtung. 

Patrice bereut seine Teilnahme

Der Sänger Patrice, der ebenfalls bei Band Aid 30 dabei war, kommentierte dazu: "Sie (die Frau) ist nicht einfach nur ein 'anonymes Ebola-Opfer', sondern ein Mensch mit Eltern, Freunden, Verwandten, vielleicht Kindern. Wie mögen die sich fühlen, wenn dieses 'anonyme Ebola-Opfer' weltweit so präsentiert wird?!" Mittlerweile bereut Patrice seine Teilnahme an dem Projekt, wie er seinen Fans auf Facebook ausführlich erklärte.

sah

Miriam Sahli-Fülbeck

Miriam Sahli-Fülbeck

E-Mail:miriam.sahli@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Katzenberger versetzt ihre Fans mit neuer Frisur in Aufruhr
Katzenberger versetzt ihre Fans mit neuer Frisur in Aufruhr
25 Jahre nach "Nevermind": So sieht das Nirvana-Baby heute aus
25 Jahre nach "Nevermind": So sieht das Nirvana-Baby heute aus
Villa von Heinz Rühmann am Starnberger See zu verkaufen
Villa von Heinz Rühmann am Starnberger See zu verkaufen
Brangelina-Trennung: Das sagt Anistons Ehemann
Brangelina-Trennung: Das sagt Anistons Ehemann

Kommentare