Trotz Petition

Bieber bleibt Abschiebung aus USA erspart

+

Washington - Justin Bieber, kanadischer Popstar, muss vermutlich nicht seine Abschiebung aus den USA befürchten.

Zwar wurden für eine entsprechende Petition, die auf der Website des Weißen Hauses veröffentlicht wurde, 275.000 Unterschriften gesammelt. Und damit wurde die Schwelle von 100.000 Unterschriften locker überschritten, die notwendig ist, damit Präsident Barack Obama mit dem Thema befasst. In einer Stellungnahme verwies das Weiße Haus indes darauf, dass die Regeln des Petitionsprogramms vorsehen, dass nicht alle Themen angenommen werden. Stattdessen nutzte die US-Regierung die Gelegenheit, für eine Reform des US-Einwanderungssystems zu werben. Ein Nutzer hatte die Petition Ende Januar gestartet, nachdem Bieber in Miami wegen eines verbotenen Straßenrennens unter Alkohol- und Drogeneinfluss festgenommen worden war.

afp

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Politthriller räumt bei Lola-Gala ab
Politthriller räumt bei Lola-Gala ab
Das sind Münchens Top 7 Paradiesvögel
Das sind Münchens Top 7 Paradiesvögel
Schwedischer Prinz Oscar verschläft seine Taufe
Schwedischer Prinz Oscar verschläft seine Taufe
Daniela Katzenberger: Droht ihr Hochzeitstraum zu platzen?
Daniela Katzenberger: Droht ihr Hochzeitstraum zu platzen?

Kommentare