37.500 Euro nicht gezahlt

Lindsay Lohan fliegt aus Luxus-Hotel

+
Lindsay Lohan hat wieder mal Probleme

Los Angeles - Weil sie die Zeche geprellt hat, ist Schauspielerin Lindsay Lohan vor die Tür des legendären Chateau Marmont gesetzt worden. Die 26-Jährige spricht von einem Missverständnis.

Diese Summe ist kein Pappenstiel: Wegen einer offenen Rechnung von umgerechnet fast 37.500 Euro warf der Manager des Chateau Marmont Hollywoodstar Lindsay Lohan raus. Die 26-Jährige, die in den letzten Jahren weniger durch Filme als durch Drogen- und Alkoholexzesse sowie diverse Auseinandersetzungen mit dem Gesetz von sich reden machte, hatte 47 Tage in dem Luxus-Hotel logiert.

In einem Dokument, das dem Klatschportal TMZ vorliegt, erteilte Philip Pavel "La Lohan" Hausverbot. Die 75 Dollar Tagesmiete für den hoteleigenen Laptop erließ er der Actrice aus Kulanz - jedoch nicht ohne sie zu bitten, vor ihrem Auschecken das Gerät wieder zurückzugeben.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Offensichtlich ließ es sich Lohan in dem Chateau recht gut gehen, auch wenn sie nicht gerade gesund lebte. Das beweist die Auflistung der Einzelposten auf der Rechnung, die TMZ ebenfalls zugespielt wurde. So gingen allein für die Benutzung der Minibar umgerechnet insgesamt über 2500 Euro drauf. Jeden Tag gönnte sich die 26-Jährige ein Päckchen Zigaretten für umgerechnet etwa elf Euro. Und an einem Abend gab es wohl etwas zu feiern: Da wurden im Hotelrestaurant über 1500 Euro vernascht.

Die Schauspielerin wäscht ihre Hände allerdings in Unschuld: Sie sei davon ausgegangen, dass die Produzenten ihres letzten Filmprojektes die Rechnung übernehmen würden. Die bestreiten das jedoch: Es habe nur einen einmaligen Vorschuss von umgerechnet knapp 4000 Euro gegeben, das war's. Jetzt will Lohan wohl einlenken und die Kosten selbst übernehmen.

Skandale im Chateau Marmont

Die berühmte Nobel-Absteige am Sunset Strip hat bereits die berühmtesten Promis beherbergt und viele Skandale erlebt. So sprang James Dean dort in den 1950ern durch ein Fenster, um zum Vorsprechen zu "...denn sie wissen nicht, was sie tun" zu gelangen. "Doors"-Sänger Jim Morrison fiel 1971 vom Dach des zweigeschössigen Bungalows. Und die Rockband Led Zeppelin verschreckte die anderen Hotelgäste, als sie einmal geschlossen auf Motorrädern durch die Lobby des Chateau brauste.

Schauspieler John Belushi ("Blues Brothers") starb hier an einer Drogenüberdosis, Star-Fotograf Helmut Newton verunglückte vor den Toren des Hotels so schwer, dass er später seinen Verletzungen erlag. Popstar Britney Spears schließlich bekam Hausverbot, weil sie sich einmal im Hotel-Restaurant daneben benahm.

hn

auch interessant

Meistgelesen

Politthriller räumt bei Lola-Gala ab
Politthriller räumt bei Lola-Gala ab
Schwedischer Prinz Oscar verschläft seine Taufe
Schwedischer Prinz Oscar verschläft seine Taufe
Daniela Katzenberger: Droht ihr Hochzeitstraum zu platzen?
Daniela Katzenberger: Droht ihr Hochzeitstraum zu platzen?
Matthias Reim kollabiert auf der Bühne
Matthias Reim kollabiert auf der Bühne

Kommentare