Stefan-Raab-Opfer macht Karriere

Was wurde eigentlich aus Lisa Loch?

Lisa Loch
+
Lisa Loch ist als Model erfolgreich

Köln - Als Mobbing-Opfer von Stefan Raab machte sie vor über zehn Jahren deutschlandweit Schlagzeilen. Was wurde eigentlich aus Lisa Loch? Die Kölnerin hat inzwischen Karriere gemacht.

Lisa Loch machte 2001 deutschlandweit Schlagzeilen - unfreiwillig. Begonnen hat alles mit einem Beitrag bei RTL, in dem die damals 16-Jährige zu sehen war (Mehr Hintergründe lesen Sie hier). "Hallo, ich heiße Lisa Loch und bin 16 Jahre alt", erklärte sie darin. Stefan Raab griff den Schnipsel bei "TV Total" auf und machte in vier Sendungen versaute Witze über ihren Namen. Loch setzte sich zur Wehr - und bekam 70.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen.

Lisa Loch auf dem Cover des norwegischen Magazins "Henne"

Inzwischen ist viel Zeit vergangen - und Loch hat Karriere gemacht, etwa als Moderatorin der Sendung Nightlive.TV bei der Internet-Plattform Virtualnights. Auch als Model und im Fernsehen ist sie gefragt. "Ich habe im Dezember bei "Das perfekte Promi-Dinner" mitgemacht und erfreulicherweise auch gewonnen", erklärt die heute 27-Jährige gegenüber unserer Onlineredaktion. "Anfang des Jahres war ich auf dem Cover von zwei hochwertigen Frauenzeitschriften in Schweden und Norwegen zu sehen. So kann es 2013 gerne weitergehen."

Lisa Loch wird noch immer auf "TV Total" angesprochen

Mit dem Modeln verdient Loch ihr Geld, doch sie saß nebenbei auch noch im Hörsaal. "Ich habe mein BWL-Studium an der Uni Essen vor zwei Jahren als Diplom-Kauffrau abgeschlossen. Meine Schwerpunkte waren Personal und Marketing. Mir macht die Mischung aus Model, Schauspiel und Moderation viel Spaß." Dazu stünden einige Castings für Kino- und TV-Filme an. Inzwischen nimmt Loch auch Schauspiel-Unterricht.

Gelegentlich werde sie auf die alte Raab-Geschichte immer noch angesprochen. "Das Urteil jährt sich im nächsten Jahr zum 10. Mal. Von daher kann ich sagen, dass ich mit der Geschichte abgeschlossen habe."

"So etwas würde heute nicht noch einmal passieren"

Ein weiteres Model-Foto von Lisa Loch

Als Vorbild für Mobbing-Opfer sieht sich Loch nicht direkt. Oft wird sie allerdings so wahrgenommen. "Meinen Namen verbindet man in erster Linie damit, dass ich mich erfolgreich zur Wehr gesetzt habe. So einen Fall hatte es bis dato in Deutschland noch nie gegeben. Ich war sozusagen der erste Fall von TV-Mobbing, der sich getraut hat, juristisch gegen einen Fernsehsender vorzugehen. Als Präzedenzfall wird die Sache heute noch oft als Grundlage zu anderen Urteilen herangezogen. Darüber hinaus hat der Fall auch in der Fernsehbranche einiges bewegt. Die Verantwortlichen wurden sensibilisiert. Im Ergebnis würde so etwas heute nicht noch einmal passieren."

Raab ist auch heute noch mit "TV Total" auf den Fernsehschirmen zu sehen. Seine Witze scheinen in den vergangenen Jahren etwas zahmer geworden zu sein. Auch der Verdienst von Lisa Loch?

lin

Lesen Sie auch: Ex-Raab-Opfer Lisa Loch räumt bei Jauch ab

Fotos im Highschool-Jahrbuch: Erkennen Sie die US-Promis?

Fotos im Highschool-Jahrbuch: Erkennen Sie die US-Promis?

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

BR spart - und streicht Spider Murphy Gang aus dem Programm
BR spart - und streicht Spider Murphy Gang aus dem Programm
Diese Ösi-Promis wollen Hofer in der Hofburg verhindern
Diese Ösi-Promis wollen Hofer in der Hofburg verhindern
Jennifer Lawrence: Ich bin ganz klar bescheuert
Jennifer Lawrence: Ich bin ganz klar bescheuert
Matthias Reim kollabiert auf der Bühne
Matthias Reim kollabiert auf der Bühne

Kommentare