Máxima, Willem-Alexander und Prinz Daniel kommen

Königsgipfel in München: Wann die Royals wo sind

König Willem ­Alexander und Königin Máxima bei ihrem Staatsbesuch in Frankreich vor einem Monat.
1 von 8
König Willem ­Alexander und Königin Máxima bei ihrem Staatsbesuch in Frankreich vor einem Monat.
Alte ­Pinakothek
2 von 8
Ihren Arbeitsbesuch beginnen der König und die Königin am Morgen in der Alten ­Pinakothek, wo nach Abschluss der Renovierungs- und Erneuerungsarbeiten der „Holländer-Saal“ wiedereröffnet wird – mit Meisterwerken aus dem 17. Jahrhundert.
BMW-Welt
3 von 8
Nach der Alten Pinakothek besucht das Königspaar die BMW-Welt und das Ausstellungs- und Auslieferungszentrum der BMW-Group, schließlich wird der MINI seit zwei Jahren in den Niederlanden produziert. Thema wird „Urban Mobility“ sein.
Residenz
4 von 8
Um 11.30 Uhr begrüßen Ministerpräsident Horst Seehofer und Ehefrau Karin die ­Majestäten auf dem Max-Joseph-Platz. Nach Gedankenaustausch und Eintrag ins Gästebuch gibt es ein Mittagessen in der Residenz mit weiteren geladenen Gästen.
Viktualienmarkt
5 von 8
Am frühen Nachmittag eröffnet das ­Königspaar auf dem Viktualienmarkt einen bayerisch-niederländischen Stand, wo nachhaltige und innovative Produkte als gelungenes Beispiel für die Zusammenarbeit angeboten werden.
Deutsches Museum
6 von 8
Im Deutschen Museum nimmt das ­Königspaar an einer Veranstaltung zur ­Cybersicherheit teil mit dem Titel „Dutch-German Forum on IT Security in the ­Industry“, danach werden Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet.
Rathaus
7 von 8
Am Abend werden der König und die ­Königin von OB Dieter Reiter vor dem Neuen Rathaus empfangen. Nach einem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt folgt im Alten Rathaus das „Trade-Dinner“ mit der Wirtschaftsdelegation.
Prinz Daniel von Schweden, der vor vier Wochen zum zweiten Mal Papa wurde.
8 von 8
Prinz Daniel von Schweden, der vor vier Wochen zum zweiten Mal Papa wurde.

München - König Willem-­Alexander und ­Königin ­Máxima der Niederlande kommen nächsten Mittwoch nach München. Und auch Prinz ­Daniel von Schweden wird erwartet. Wir zeigen den Terminplan.

So viel royalen Glanz hat München selten erlebt: Nicht nur, dass König Willem-­Alexander (48) und ­Königin ­Máxima (44) der Niederlande nächsten Mittwoch die Landeshauptstadt beehren, auch der Gatte von Schwedens Kronprinzessin Victoria, Prinz ­Daniel, wird an diesem Tag an der Isar weilen, wenn auch nicht in offizieller Mission (siehe unten).

Verfolgen Sie die royale Reise von Willem-Alexander und Máxima in unserem News-Blog.

Während ein öffentlicher Blick auf ihn eher schwierig werden dürfte, zeigt sich das niederländische Königspaar wie gewohnt volksnah – mit einem strammen Programm quer durch die ganze Stadt, bevor es am Donnerstag in die Metropolregion Nürnberg-Erlangen geht.

Im Mittelpunkt stehen die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Bayern und den Niederlanden, begleitet wird das Königspaar von der Ministerin für Außenhandel und Entwicklungszusammenarbeit, Lilianne ­Ploumen, die eine zweitägige Wirtschaftsmission anführt – unter dem Motto „Die Wirtschaft der Zukunft“. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen Hightech-Medizintechnik und E-Health, Smart Industry und urbane Mobilität, Argrar- und Ernährungswirtschaft sowie Logistik. Ziel dieses Besuches ist es, die Freundschaft zwischen Bayern und den Niederlanden zu stärken. Erst vor einem Monat war das Königspaar auf Staatsbesuch in Frankreich.

Máxima und Willem-Alexander: Die Oranier kommen aus Deutschland

Dass sich die Deutschen dem niederländischen Königshaus besonders verbunden fühlen, hat handfeste Gründe, wie die Historikerin ­Reinildis van Ditzhuyzen im Auftrag der niederländischen Botschaft feststellte: Von den ingesamt 43 Ehen der Mitglieder des Hauses Oranien-Nassau wurden 30 mit Angehörigen des deutschen Adels geschlossen. Heißt: Die niederländische Königsfamilie ist in gewisser Weise auch eine deutsche Familie.

Und auch die Wurzeln des Königshauses selbst liegen in Deutschland, denn der Freiheitskämpfer Wilhelm von Oranien, der als „Vater des Vaterlandes“ gefeiert wird, wurde 1533 als Graf von Nassau im hessischen Dillenburg geboren. Die Mutter des ruhmreichen Prinzen, ­Gräfin Juliana zu Stolberg (1506 – 1580), gilt als Stammmutter der Oranier.

In Stolberg in Sachsen-Anhalt ist man noch heute stolz darauf, dass Gräfin Juliana hier geboren wurde. Van Ditzhuyzen zitiert aus einer Broschüre der Stadt: „Ohne die wackere Stolbergerin hätte es keine Befreiung der Niederlande und nie einen Goethe’schen ,Egmont‘ geben können.“

Juliana war zweimal verheiratet und bekam insgesamt 17 Kinder; bei ihrem Tod im Jahr 1580 hinterließ sie 160 (!) Enkel und Urenkel. Nahezu alle europäischen Fürstenhäuser stammen von ihr ab.

Máxima und Willem-Alexander: Prinz Daniel trifft Jungunternehmer

Vaterschaftsurlaub? Pustekuchen! Wenige Wochen nach der Geburt seines zweiten Kindes Oscar am 2. März, erfüllt Prinz Daniel von Schweden schon wieder royale Pflichten. Die führen ihn am Montag zunächst nach Berlin, wo er u. a. in den Nordischen Botschaften die Ausstellung Frech, wild & wunderbar – schwedische Kinderbuchwelten eröffnet. Am Mittwoch reist der 42-Jährige dann zu uns, nach München, weiter. Hier will er sich mit Jungunternehmern treffen, die er mit seiner Organisation „Prince Daniel Fellowship“ in ihren Vorhaben unterstützt. Ob die Münchner dabei einen Blick auf den sympathischen Ehemann von Kronprinzessin ­Victoria erhaschen können, ist aber leider unwahrscheinlich.

auch interessant

Meistgesehen

Helmut Markwort wird 80: Party mit viel Prominenz im Postpalast
Helmut Markwort wird 80: Party mit viel Prominenz im Postpalast
Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell
Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell

Kommentare