Michelle Obama schwärmt von Clooney

+
Die First Lady findet George Clooney "süß"

Washington - George Clooney ist US-Präsident Barack Obama so richtig ans Herz gewachsen. Auch seine Frau Michelle schwärmt für den Oscar-Preisträger. Sie findet den Hollywoodstar "süß".

Clooney sei ein guter Mensch und nutze ihre Freundschaft nicht aus, sagte Obama in einem für „Entertainment Tonight“ am Montag aufgezeichneten Interview. Aus Rücksicht darauf, dass eine allzu große Nähe zu Hollywood-Stars ein gefundenes Fressen für Kritiker des Präsidenten sein könnte, halte Clooney wohlweislich Abstand zu ihm. First Lady Michelle Obama fügte über Clooney hinzu: „Außerdem ist er süß.“

Im Mai hatte der Schauspieler in seinem Haus in Los Angeles ein Luxusdinner für den Präsidenten gegeben, bei dem fast 15 Millionen Dollar (mehr als zwölf Millionen Euro) an Wahlkampfspenden zusammenkamen. Noch im August will Clooney in Genf eine weitere ähnliche Spendensammelaktion für Obama abhalten.

Kennengelernt hätten sie sich durch Clooneys Engagement im Sudan, sagte Obama weiter. Damals war der heutige US-Präsident noch im Senat tätig.

dapd

auch interessant

Meistgelesen

Mini-Prinzessinnen lassen das Netz dahinschmelzen
Mini-Prinzessinnen lassen das Netz dahinschmelzen
Daniela Katzenberger: Droht ihr Hochzeitstraum zu platzen?
Daniela Katzenberger: Droht ihr Hochzeitstraum zu platzen?
Gekränkter Milliardär finanzierte Hulk Hogans Klage
Gekränkter Milliardär finanzierte Hulk Hogans Klage
"Game of Thrones"-Star ist stolz auf Nacktszene - und bereut sie
"Game of Thrones"-Star ist stolz auf Nacktszene - und bereut sie

Kommentare