Höhepunkt des Heavy-Metal-Festivals

Motörhead wollen das Wacken Open Air rocken

Motörhead
+
Lemmy Kilmister, Sänger der britischen Band Motörhead steht beim Wacken Open-Air Festival am 02.08.2013 im schleswig-holsteinischen Wacken auf der Bühne.

Wacken - Das Wacken Open Air steuert einem weiteren Höhepunkt entgegen: dem Auftritt von Motörhead. Im Vorjahr hatte die Band um Frontmann Lemmy Kilmister ihre Show vorzeitig abbrechen müssen.

Neuer Anlauf für Motörhead in Wacken: Nachdem die Band ihren Auftritt im Vorjahr vorzeitig abbrechen musste, wollen Motörhead diesmal die „Metalheads“ bis zum Ende zum Toben bringen. Zudem spielen beim laut Veranstalter weltgrößten Heavy-Metal-Festival mit 75.000 Besuchern am Abend unter anderem die Trash-Metal-Veteran von Slayer. 2013 hatte Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister wegen gesundheitlicher Probleme die Bühne in dem schleswig-holsteinischen Dorf bereits nach einer halben Stunde verlassen.

Am Donnerstag hatte die Band Skyline das Wacken Open Air (W:O:A) offiziell eröffnet. Sie war schon 1990 dabei, damals noch mit Festivalgründer Thomas Jensen an der Bassgitarre. Vor 24 Jahren kamen 800 Leute. Die offiziell 75.000 Tickets für die diesjährige Jubiläums-Veranstaltung waren binnen 44 Stunden vergriffen.

Festivalgründer: "Bis jetzt ist alles super"

Jensen ist mit dem Start des Festivals zufrieden. „Bis jetzt ist alles super. Ich glaube, es läuft alles“, sagte er am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. „Ich bin im Moment relativ happy und schaffe es nicht, schnell genug an den verschiedenen Orten zu sein.“

Das Schwermetaller-Spektakel läuft noch bis zum frühen Sonntagmorgen. Am Samstag wollen in Wacken unter anderem Kreator und zum ersten Mal überhaupt Megadeth auftreten.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Verona Pooth ist auf Urlaubsfotos kaum wiederzuerkennen
Verona Pooth ist auf Urlaubsfotos kaum wiederzuerkennen
Lena Meyer-Landrut: Keine Zeit und Disziplin um Instrument zu lernen
Lena Meyer-Landrut: Keine Zeit und Disziplin um Instrument zu lernen
Geschmacklos-Spot: Atze Schröder und Wiesenhof entschuldigen sich
Geschmacklos-Spot: Atze Schröder und Wiesenhof entschuldigen sich
"Star Trek"-Star Yelchin von eigenem Auto zerquetscht
"Star Trek"-Star Yelchin von eigenem Auto zerquetscht

Kommentare