Management bestätigt

Beziehungspause bei Douglas und Zeta-Jones

+
In der Ehe von Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones kriselt es offenbar gewaltig

Los Angeles - Ausgerechnet Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas! Mehr als zehn Jahre gingen die beiden durch dick und dünn, aber jetzt nehmen sie eine Auszeit. Nur ein besser klingendes Codewort für Trennung?

Spekulationen gab es schon seit längerem. Das einstige Traumpaar Catherine Zeta-Jones (43) und Michael Douglas (68) stecke in einer tiefen Ehekrise, wurde gemunkelt. Im April waren die beiden zum bislang letzten Mal gemeinsam fotografiert worden, seitdem hatten sich die Schauspieler nur noch einzeln gezeigt, ob auf roten Teppichen weltweit oder im Urlaub mit den Kindern.

Nun hat sich eine Sprecherin von Zeta-Jones erstmals zu den Gerüchten geäußert, aber nicht etwa eine Trennung, sondern eine Auszeit angekündigt. „Catherine und Michael wollen eine Pause machen, ihre Ehe neu bewerten und daran arbeiten“, sagte sie unter anderem dem Nachrichtensender CNN.

Eine Beziehungspause also und das nach fast 13 Jahren Ehe. 2000 hatten der US-Schauspieler und seine walisische Kollegin bei einer Riesensause im New Yorker Plaza-Hotel geheiratet. Ihr Sohn Dylan war damals wenige Monate alt, Tochter Carys folgte drei Jahre später. Douglas und Zeta-Jones drehten weiter erfolgreich Filme und galten als eines von Hollywoods glamourösesten Superstar-Paaren. Der Altersunterschied von 25 Jahren zwischen den beiden, die am selben Tag Geburtstag haben, fiel so gut wie nicht auf.

Aber dann folgten schwere Zeiten: Beide bekamen gesundheitliche Probleme. Douglas besiegte den Kehlkopfkrebs, Zeta-Jones leidet unter manischer Depression und musste mehrfach in einer Klinik behandelt werden. Cameron, Douglas' Sohn aus erster Ehe, wurde im Zusammenhang mit Drogen verhaftet und sitzt im Gefängnis.

Das Power-Paar schien das alles stets Seite an Seite durchzustehen - bis jetzt. Eine Beziehungspause soll den beiden helfen, nach diesen schweren Zeiten wieder zueinander zu finden. An eine echte Trennung dächten beide nicht und auch Scheidungsanwälte seien bislang nicht eingeschaltet worden, heißt es. Aber ist eine Auszeit wirklich das richtige Mittel, um die Ehe zu retten? Zeit für eine zweite Chance? Oder doch nur ein schöner klingendes Codewort für die endgültige Trennung, die so nur verschoben wird?

Die Erfahrung anderer Promi-Paare zeigt: Pausen können helfen, vor allem dann, wenn die Beziehung vorher schon relativ stabil war. On-Off-Beziehungen, bei denen sich die Auszeiten nur so häufen und länger andauern als die eigentliche Zeit zusammen, scheinen auf lange Dauer häufig aussichtslos - siehe Justin Bieber und Selena Gomez oder Lewis Hamilton und Nicole Scherzinger.

Aber wenn es schon eine feste Basis gibt, haben Beziehungsauszeiten bei anderen Promi-Paaren schon geholfen. So haben beispielsweise der Boxer Wladimir Klitschko und die Schauspielerin Hayden Panettiere jüngst nach einer längeren Pause wieder zusammengefunden. Die Sängerin Pink und ihr Mann Carey Hart verkündeten 2008 die Trennung - und ein Jahr später, dass sie der Ehe doch noch eine Chance geben würden. Inzwischen haben die beiden ein Kind. Und auch Kate Middleton und Prinz William nahmen während ihrer Beziehung vor ihrer Hochzeit eine Auszeit.

Gute Vorzeichen also für Douglas und Zeta-Jones? Zumindest wäre es diesem Paar, das so viel gemeinsam durchgestanden habe, sehr zu gönnen, sagt der PR-Berater Howard Bragman der „USA Today“. „Viele Menschen wollen, dass sie es hinbekommen, weil sie sehr beliebt sind - als Paar und individuell. Wir können ihnen nur alles Gute wünschen.“

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Welcher Star präsentiert hier seinen Babybauch?
Welcher Star präsentiert hier seinen Babybauch?
Götz George: Diese Zitate von ihm bleiben
Götz George: Diese Zitate von ihm bleiben
Cindy, Mr. Bean, Borat: Diese Kunstfiguren sind passé
Cindy, Mr. Bean, Borat: Diese Kunstfiguren sind passé
Prozess um Gina-Lisa Lohfink von Eklats und Protesten überschattet
Prozess um Gina-Lisa Lohfink von Eklats und Protesten überschattet

Kommentare