Schock für den Thronfolger

Prinz Harry in schweren Unfall verwickelt

+
Prinz Harry wurde Zeuge eines schweren Unfalls.

London - Schock für Prinz Harry: Der Thronfolger war gerade unterwegs zu einem offiziellen Termin, als er mit ansehen musste, wie sein Begleiter schwer verunglückte.

Prinz Harry (29) ist am Donnerstag in einen schweren Unfall verwickelt worden. Der Thronfolger war auf dem Weg zu einem offiziellen Termin in London, als ein Polizist seiner Eskorte mit seinem Motorrad mit hoher Geschwindigkeit in ein Taxi auf der Gegenfahrbahn krachte. Das berichtet dailymail.co.uk. Die Bodyguards eilten demnach sofort zur Hilfe und kümmerten sich um die beiden Verunglückten. Augenzeugen berichten laut dem Online-Portal, dass Prinz Harry geschockt den Kopf in seine Hände gestützt und immer wieder zur Unfallstelle geblickt habe. "Harry war sehr besorgt und wollte sichergehen, dass es den beiden Fahrern gut geht", sagte auch ein Sprecher des Königshauses. Der 29-Jährige wollte helfen, doch sein Fahrer musste ihn sofort in Sicherheit bringen, da es sich auch um einen Terror-Anschlag hätte handeln können.

Der bewusstlose Taxifahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Wrack befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch der Motorradfahrer wurde behandelt. Er blieb jedoch weitestgehend unversehrt und konnte inzwischen wieder entlassen werden.

Für Harry muss der Unfall ein großer Schock gewesen sein. Am 31. August 1997 kam Harrys geliebte Mutter Diana ums Leben. Sie starb in Paris bei einem Autounfall. Diese Tragödie jährte sich erst vor wenigen Tagen.

Prinz Harry: Ein Leben zwischen Party und Charity

Prinz Harry wird 30: Ein Leben zwischen Party und Charity

msa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Emmy-Verleihung: "Game of Thrones" wird  zum Rekord-Gewinner
Emmy-Verleihung: "Game of Thrones" wird  zum Rekord-Gewinner
Katzenberger versetzt ihre Fans mit neuer Frisur in Aufruhr
Katzenberger versetzt ihre Fans mit neuer Frisur in Aufruhr
Angelina Jolies Scheidungsanwältin ist als "Pitbull" bekannt
Angelina Jolies Scheidungsanwältin ist als "Pitbull" bekannt
Selfie-Wettstreit: Kim und Kylie posieren nackt
Selfie-Wettstreit: Kim und Kylie posieren nackt

Kommentare