Promis zu Gast bei „Wer wird Millionär?“

+
Promis sind ein „Muss“ bei Günther Jauch.

Hamburg - Pünktlich zum Spendenmarathon gibt es wieder ein Promi-Special von „Wer wird Millionär?“ bei RTL. Der Erlös aus Günther Jauchs Quizshow kommt Kindern in Not zu Gute.

Prominenten-Aufgalopp bei Günther Jauch: An diesem Donnerstag (20.15 Uhr) werden Fernsehmoderatorin Andrea Kiewel (44), Komiker Atze Schröder (42), Geiger David Garrett (28) und Moderator Daniel Hartwich (31) in einer Sonderausgabe von Jauchs Quiz “Wer wird Millionär?“ für einen guten Zweck raten, teilte der Kölner Privatsender RTL am Montag mit. Die Sendung ist eingebettet in den alljährlichen Spendenmarathon des Senders, der am Donnerstag (18 Uhr) beginnt und 24 Stunden später zu Ende ist. Der Erlös aus der Spenden-Hotline und den Gewinnen bei “Wer wird Millionär?“ kommt Kindern in Not zugute.

Der Spendenmarathon erbrachte seit Beginn seines Bestehens vor 15 Jahren mittlerweile mehr als 71 Millionen Euro. Beim Prominenten-Quiz geht es etwas lockerer zu als in den regulären Ausgaben. “Da meine Gäste für den guten Zweck spielen, dürfen sie sich bei den unteren Fragen gegenseitig ein klein wenig helfen“, sagt Moderator Jauch. “Vermutlich werden einige auf Risiko spielen und sich für den vierten Joker entscheiden. Ich glaube aber nicht, dass irgendeiner zu leichtsinnig ist, denn am Ende geht es ja um zu viel für den RTL-Spendenmarathon.“ Insgesamt handelt es sich nach zehn Jahren “Wer wird Millionär?“ um die 19. Prominentenausgabe. Erspielt wurden in allen Sendungen mehr als 14 Millionen Euro.

„Wer wird Millionär?“ ist einfach Kult:

foto

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Hannawald postet Hochzeits-Foto auf Facebook
Hannawald postet Hochzeits-Foto auf Facebook
Ändert eure Passwörter! 10 Tipps für die Lombardis
Ändert eure Passwörter! 10 Tipps für die Lombardis
Schock-Enthüllung: Evan Rachel Wood wurde vergewaltigt
Schock-Enthüllung: Evan Rachel Wood wurde vergewaltigt
Sechstes Urenkelkind von Queen Elizabeth II. unterwegs
Sechstes Urenkelkind von Queen Elizabeth II. unterwegs

Kommentare