Rentner macht mobil

Proteste und Demonstrationen gegen Udo Jürgens

+
Rentner Hans Schoreit (68) fordert Männersolidarität.

Mainz/Schönau - Weil ihm ein Lied von Sänger Udo Jürgens sauer aufstößt, hat ein 68-jähriger Rentner nun zum Widerstand aufgerufen. Und macht nun im ganz großen Stil mobil.

Mit seinem männerkritischen Lied „Der Mann ist das Problem“ hat Entertainer Udo Jürgens (80) einen seiner Fans gegen sich aufgebracht. Der Odenwälder Rentner Hans Schoreit (68) hat in 16 Städten der Udo-Jürgens-Tournee „Männersolidaritätsdemos“ angemeldet, wie er der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch in Schönau in Baden-Württemberg sagte. Der ehemalige Sozialpädagoge hat drei Lieder getextet, um gegen die Beschimpfung seiner Geschlechtsgenossen zu protestieren.

Die erste Demonstration soll es zum Tourneeauftakt am 24. Oktober in Heilbronn geben. In Mainz will Schoreit am 25. Oktober protestieren und seine Songs spielen, wie die „Allgemeine Zeitung“ meldet.

„Das Lied hat mich in Rage gebracht“, sagte Schoreit, der in seinem Amateurvideo mit einem skurrilen Stachelhelm auftritt. „Bei solchen Vorwürfen an uns Männer bleibt immer etwas hängen.“ Jürgens singt in dem Titel seines aktuellen Albums „Mitten im Leben“ von Rasern, Kriegstreibern und Kriminellen und reimt, der Mann sei „der Fehler im System“. Schoreit will vor den Konzertarenen mit seinen Songs die Fans zum Nachdenken bringen. „Der Mann ist nicht das Problem und auch kein Schwein“ und „Udo, komm zurück. Zur Umkehr ist es nie zu spät“, heißt es in den selbstgetexteten Songs.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Sarah Lombardi äußert schlimmen Verdacht
Sarah Lombardi äußert schlimmen Verdacht
Pietro wollte Trennungs-Show nur unter einer Bedingung machen
Pietro wollte Trennungs-Show nur unter einer Bedingung machen
Hannawald postet Hochzeits-Foto auf Facebook
Hannawald postet Hochzeits-Foto auf Facebook
Böhmermann ist Mann des Jahres - vor zwei Bayern-Profis
Böhmermann ist Mann des Jahres - vor zwei Bayern-Profis

Kommentare