Saukomisch: Video über Sex-Protz Arnie

+
Ein Youtube-Video zeigt Arnold Schwarzenegger (63) als Sex-Protz.

München - Ein Youtube-Video veralbert den "Sperminator"! Witzbolde haben TV-Szenen von Arnold Schwarzenegger (63) neu vertont. Sehen Sie hier das Video:

Unter diesem Link finden Sie das Youtube-Video.

Über Geschmack kann man sich ja bekanntlich streiten. Zum Beispiel über eine Parodie von Arnold Schwarzenegger, für die eine österreichischen Comedy-Truppe names "maschek" verantwortlich zeichnet. Das Konzept von maschek besteht aus der Neu-Synchronisation von zusammengeschnittenen Fernseh-Passagen. Das Schwarzenegger-Video ist zwar schon fast fünf Jahre alt. Aufgrund der aktuellen Sex-Affäre des österreichischen Superstars wirkt es heute aber umso komischer: Im dicksten steirischen Dialekt legt die Comedy-Truppe Arnie viele schmutzige Sprüche in den Mund.

Zunächst ist Schwarzenegger bei einem Wahlkampfauftritt für das kalifornische Gouverneursamt zu sehen. Er hält einen Besen in der Hand und sagt über seine Frau Maria Shriver (55): "Mei Frau is so ein kratzbürstiger Besen! Des is net zum aushoiten."

"Hasta la vista, Baby": Arnie trennt sich von Ehefrau

„Hasta la vista, Baby“: Arnie trennt sich von Ehefrau

Dann zeigt Schwarzenegger RTL-Reporterin Frauke Ludowig (47) sein Haus in Kalifornien ("Des is mei Anwesen. Do treib i mei Unwesen.").

Arnie erklärt Ludowig seinen großen Schreibtisch. Schwarzenegger plaudert: "Do is mei Schreibtisch. Do lass i mi hinten und vorne bedienen." Aha! Wie das wohl gemeint ist...

Dann eine Anspielung auf Oralsex unter dem Tisch à la Bill Clinton und Monica Lewinsky: Frauke Ludowig fragt Schwarzenegger, warum eigentlich Polster unter dem Tisch liegen. Arnold antwortet: "Da is' gepolstert, dass es beim Knien net so druckt!"

Später zeigt Arnold der Reporterin eine lebensgroße Terminator-Figur. Er deutet auf einen Granatwerfer in der Hand der Puppe und meint: "Ein ganz großes Rohr."

Und gleich die nächste Penis-Anspielung: Arnold zeigt auf die Spitze eines Kampfjet-Modells, das von der Decke baumelt. Schwarzenegger gibt an: "Schau wie spitz des is! A riesige Raketen drauf. Und was die für a Feuerkraft hat! Wenn der abfeuert, des gibt a riesige Schweinerei."

Arnold Schwarzenegger: Seine Rüpel-Jahre in München

Arnold Schwarzenegger: Seine Rüpel-Jahre in München

Arnold protzt weiter: "So a Raketen. Da kannst ja Angst kriegen. Wahnsinnig groß, wirklich wahr."

"Zur Entspannung tu i gern einlochen", erklärt Arnold und weist Frauke Ludowig darauf hin, dass man ja auch zu zweit oder zu dritt einlochen könne. "Zwei Frauen und a Mann." Huiuiui!

Wusste die Comedy-Truppe maschek damals schon, was für ein Sex-Protz Arnie ist? Wohl nicht. Aber die derzeitigen Schlagzeilen passen zum Youtube-Video wie die Faust aufs Auge.

Kürzlich hatte Schwarzenegger eine Affäre mit einer früheren Hausangestellten gestanden. Sie ist die Mutter seines jetzt 13 Jahre alten, nichtehelichen Sohnes. Schwarzenegger hatte seiner Frau, Maria Shriver, die Vaterschaft bis vor wenigen Monaten verheimlicht.

Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Aktuell hat eine Schauspielerin in einem Fernsehinterview über eine angebliche, lange zurückliegende Affäre zwischen ihr und Arnold Schwarzenegger gesprochen. Ende der 1980er Jahre, als der Schauspieler schon mit Maria Shriver verheiratet war, hätten sie ein heimliches Verhältnis gehabt, sagte die Frau am Mittwoch in der US-Sendung “Extra“. Sie beschrieb den früheren Gouverneur von Kalifornien als einen sehr körperbetonten und sexuell interessierten Mann “mit einem unersättlichen Appetit“.

Schwarzeneggers Anwalt Marty Singer sagte dazu, seiner Ansicht nach wolle die Frau mit dem Verkauf ihrer “Geschichten“ Geld verdienen. Sie habe kürzlich mindestens vier Geschichten an Boulevardblätter verkauft, sagte Singer der US-Zeitschrift “People“. Dies spreche für sich. Star-Anwältin Gloria Allred konterte, dass ihre Mandantin den Vorfall mit Schwarzenegger richtigstellen wollte. Nach Allreds Angaben hatte die Schauspielerin erstmals als 17-Jährige mit Schwarzenegger Kontakt. Ihr Verhältnis habe mit großen Unterbrechungen gut zehn Jahre bis ins Jahr 2000 oder 2001 angedauert.

Also jetzt würde wohl keiner mehr das maschek-Video als Veralberung verstehen...

fro/dpa

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen

Kommentare