"Suffragette": Historischer Kampf ums Wahlrecht

Maud (Carey Mulligan), die seit ihrer Kindheit in einer Wäscherei arbeiten muss, wird in "Suffragette" zur Frauenrechtlerin. Foto: Concorde Filmverleih
+
Maud (Carey Mulligan), die seit ihrer Kindheit in einer Wäscherei arbeiten muss, wird in "Suffragette" zur Frauenrechtlerin. Foto: Concorde Filmverleih

Berlin (dpa) - Dieser mit Stars wie Carey Mulligan, Meryl Streep und Helena Bonham Carter prominent besetzte Film bringt uns den Kampf der sogenannten Suffragetten näher. Sie traten im England des frühen 20. Jahrhunderts mit großer Entschlossenheit für die Rechte der Frauen ein.

Im Mittelpunkt des von Sarah Gavron in Szene gesetzten Dramas steht das entbehrungsreiche Leben von Maud Watts, die seit ihrem siebten Lebensjahr in einer Wäscherei schuften muss. Allmählich entwickelt sich Maud von einer artigen Mutter und Ehefrau zur engagierten Frauenrechtlerin.

(Suffragette, Großbritannien 2016, 106 Min., FSK ab 12, von Sarah Gavron, mit Meryl Streep, Carey Mulligan, Ben Whishaw)

Webseite zum Film

auch interessant

Meistgelesen

Mit Bikini-Foto: Daniela Katzenberger löst Shitstorm aus
Mit Bikini-Foto: Daniela Katzenberger löst Shitstorm aus
Cathy Hummels: Tracht darf nicht billig wirken
Cathy Hummels: Tracht darf nicht billig wirken
Dumm: Hier schießt sich ein Rapper selbst ins Gesicht
Dumm: Hier schießt sich ein Rapper selbst ins Gesicht
Prinz George feiert seinen dritten Geburtstag
Prinz George feiert seinen dritten Geburtstag

Kommentare