Mann im weißen Bademantel

"Merci, Chérie!" Udo Jürgens wird 80

+
Der österreichische Schlagersänger und Komponist Udo Jürgens steht am 23. Januar 2009 zum Ende seines Konzerts in Berlin im Bademantel auf der Bühne. Zum 80. Geburtstag von Udo Jürgens widmen Das Erste und Arte dem Jubilar die Dokumentation "Der Mann, der Udo Jürgens ist".

Berlin - Udo Jürgens wird an diesem Dienstag 80 Jahre alt. Doch von Abschied ist bei ihm nichts zu spüren: Er geht auf Tour und singt an 50 Abenden im weißen Bademantel Zugaben.

"Ich glaube, dass ich noch nicht peinlich bin", sagt der vom jungenhaften Charmeur zum Grandseigneur gereifte Schlagersänger Udo Jürgens in einem Film, den die ARD zu seinem runden Geburtstag gedreht hat. Jürgens, so ist darin klar zu spüren, genießt die anhaltende Aufmerksamkeit. "Ein Adelsschlag" sei das Interesse des Publikums, das mehr als hundert Millionen seiner Schallplatten gekauft hat und noch immer Hunderttausende Tickets für seine Konzerte kauft und ihn so zu einem König der Bühne macht.

Kaum ein Sänger hat in den vergangenen Jahrzehnten so den Nerv der Massen getroffen. "Griechischer Wein" zählt zu seinen ewigen Hits, auch die Anti-Spießer-Hymne "Ein ehrenwertes Haus" oder "Ich war noch niemals in New York", das Lied über den Traum vom Ausbruch aus der Kleinbürgerlichkeit.

Die Eltern des am 30. September 1934 im österreichischen Klagenfurt geborenen Udo Jürgen Bockelmann - so sein bürgerlicher Name - konnten natürlich nichts ahnen von dieser Karriere, als ihr Sohn ihnen ein Jahr vor dem Abitur den Schulabbruch mitteilte und ankündigte, nun Sänger werden zu wollen. Aber sie ließen ihn gewähren. "Ich werde mit der Musik auf- oder untergehen", habe er seinen Eltern gesagt.

Jürgens' "Merci, Chérie" war sein Durchbruch

Udo Jürgens stieg auf. Nachdem er als Komponist schon mit Mitte 20 für Shirley Bassey den Welthit "Reach for the Stars" komponiert hatte, sollte sich sein eigenes Schicksal als Sänger beim Grand Prix de la Chanson entscheiden. 1964 war er noch enttäuscht über seinen fünften Platz für Österreich mit "Warum nur, warum?". 1966 musste ihn sein damaliger Manager Hans R. Beierlein zur erneuten Teilnahme zwingen. "Merci, Chérie" wurde dann nicht nur das Siegerlied, sondern bedeutete auch den Durchbruch.

Über Nacht wurde Udo Jürgens zum internationalen Star. Er trat in ganz Europa auf und in Südafrika, später auch in Japan. Dort sang er 1972 sein "Was ich dir sagen will" auf japanisch. Jürgens wurde zur Nummer eins der japanischen Hitparade und ist bis heute in Japan ein Star. So gastierte das 2007 in Hamburg uraufgeführte Musical "Ich war noch niemals in New York" auch in Tokio.

"Treue ist eine Frage der Gelegenheit"

Das Musical zitiert die bekanntesten Lieder von Jürgens. Der legt aber Wert darauf, nicht auf die Vergangenheit reduziert zu werden und produziert regelmäßig mit seinem legendären Orchester Pepe Lienhard neue Studioalben. Zuletzt schaffte es die Platte "Mitten im Leben" Anfang des Jahres in die Top Ten.

Mit seinen Musikern erlebte Jürgens auf den Tourneen viel - auch viel Zwischenmenschliches. Er sei nicht treu gewesen, bekennt Udo Jürgens offen. Er sieht sich dadurch aber nicht als verdorbenen Charakter. "Die Treue ist nicht immer eine Frage des Charakters eines Menschen, es ist eine Frage der Gelegenheit."

Jürgens hat vier Kinder und lebt in Zürich

Gelegenheiten zur Untreue gab es viele. Jürgens hat vier Kinder mit drei Frauen. Zwei Mal war er verheiratet, zuletzt scheiterte 2006 seine Ehe mit Corinna. Mittlerweile lebt er mit einer Partnerin in Zürich. In ein paar Tagen wird er dort die Koffer packen und mit seinen Liedern durch die Städte ziehen - dass es das letzte Mal sein könnte, wollen sich seine Fans nicht vorstellen.

AFP

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Bizarre Kunst-Performance: Lohfink "beerdigt" Privatsphäre
Bizarre Kunst-Performance: Lohfink "beerdigt" Privatsphäre
Nach Magervorwürfen: Lena Meyer-Landrut verrät ihr Gewicht
Nach Magervorwürfen: Lena Meyer-Landrut verrät ihr Gewicht
Samuel Koch: Hochzeit mit Schulbus und Zirkus
Samuel Koch: Hochzeit mit Schulbus und Zirkus
MTV Video Music Awards: Beyoncé triumphiert in Königsdisziplin
MTV Video Music Awards: Beyoncé triumphiert in Königsdisziplin

Kommentare