US-Talkshow

Selena Gomez: "Scheußlich in den Zwanzigern zu sein"

+
Noch auf der Suche nach sich selbst: Schauspielerin Selena Gomez.

Los Angeles - US-Schauspielerin Selena Gomez (22) spricht in der US-Talkshow von Ellen DeGeneres über das Aufwachsen im Rampenlicht und verrät, warum sie gerne alleine wohnt.

US-Schauspielerin Selena Gomez (22) muss sich erst noch selbst finden. „Die Leute sagen: „Sei du selbst! Sei du selbst!“ und ich versuche noch immer herauszufinden, wer das ist“, sagte sie in der TV-Show von US-Moderatorin Ellen DeGeneres am Montag (Ortszeit).

Im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses aufzuwachsen, sei nicht einfach, gab die 22-Jährige zu: „Es ist scheußlich, in den Zwanzigern zu sein.“ Sie wisse, dass sie nicht perfekt sei, aber sie arbeite hart an sich. Gut tue ihr, nun im eigenen Haus und nicht mehr unter Beobachtung der Eltern zu wohnen. „Ich kann nackt herumlaufen und so etwas“, sagte der ehemalige Teenie-Star.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Katzenberger versetzt ihre Fans mit neuer Frisur in Aufruhr
Katzenberger versetzt ihre Fans mit neuer Frisur in Aufruhr
Carolin Kebekus besingt die "Bitch der AfD"
Carolin Kebekus besingt die "Bitch der AfD"
Brangelina-Trennung: Das sagt Anistons Ehemann
Brangelina-Trennung: Das sagt Anistons Ehemann
25 Jahre nach "Nevermind": So sieht das Nirvana-Baby heute aus
25 Jahre nach "Nevermind": So sieht das Nirvana-Baby heute aus

Kommentare