Amerika wählt seinen Präsidenten

US-Wahl 2016

+
Barack Obama geht, der 45. Präsident der USA kommt: Wen wählt Amerika am 8. November?

Amerika wählt seinen 45. Präsidenten: Barack Obama muss nach zwei Amtsperioden seinen Platz im Oval Office räumen - wer folgt auf den ersten schwarzen Präsidenten der USA? Was Sie zur US-Wahl wissen müssen.

US-Wahl 2016: Alle Ergebnisse und Hintergründe auf einen Blick

Von Februar bis Juni laufen die Vorwahlen in den Vereinigten Staaten, dann geht es in die ganz heiße Phase des Wahlkampfes, bevor Amerika am 8. November schließlich seinen 45. Präsidenten wählt. Bleiben Sie auf unserer Themenseite zur US-Wahl 2016 auf Merkur.de immer auf dem Laufenden.

mehr weniger anzeigen

Die wichtigsten Zahlen zur US-Wahl 2016 in aller Kürze

  • 1. Februar bis 14. Juni: Vorwahlen in den einzelnen Bundesstaaten
  • 18. Juli bis 21. Juli: Parteitag der Republikaner
  • 25. Juli bis 28. Juli: Parteitag der Demokraten
  • 26. September: 1. TV-Duell
  • 4. Oktober: TV-Duell um die Vize-Präsidentschaft
  • 9. Oktober: 2. TV-Duell
  • 19. Oktober: 3. TV-Duell
  • 8. November: Amerika wählt seinen 45. Präsidenten
  • 20. Januar 2017: Vereidigung des neuen US-Präsidenten

US-Wahl 2016: Alle Ereignisse und Ergebnisse im News-Ticker

Damit Sie immer auf dem aktuellsten Stand sind, gibt es alle aktuellen Ereignisse und Ergebnisse zur US-Wahl 2016 in unserem News-Ticker.

pak

„Madman-Theorie“

Brisanter Verdacht: Spielt Trump den „Verrückten“ nur?

New York - Lob für die Philippinen, Streit mit China. Donald Trump wirkt in der Außenpolitik recht ahnungslos. Doch Experten sagen: Er könnte eine alte Taktik hervorgeholt haben.
Brisanter Verdacht: Spielt Trump den „Verrückten“ nur?

Filius des designierten Sicherheitsberaters

Clinton-Gerüchte verbreitet - Trump entlässt Flynn-Sohn

Washington - Wegen der Verbreitung einer Verschwörungstheorie hat der gewählte US-Präsident Donald Trump ein Mitglied seines Übergangsteams entlassen. Michael G. Flynn junior sei nicht mehr Teil des Teams.
Clinton-Gerüchte verbreitet - Trump entlässt Flynn-Sohn

Storniert er den Boeing-Auftrag?

Trump zu Präsidentenmaschine: Kosten sind außer Kontrolle

New York - Der US-Flugzeughersteller Boeing hat den Zuschlag für den Bau einer neuen US-Präsidentenmaschine erhalten - doch nun droht Donald Trump mit der Stornierung des Auftrags.
Trump zu Präsidentenmaschine: Kosten sind außer Kontrolle

Auftakt seiner „Thank You“-Tour

Donald Trump beendet sein Schweigen - und ist ganz der alte

Cincinnati - Bisher war Donald Trump nach seiner Wahl zum US-Präsidenten auffällig zurückhaltend. Jetzt steht er wieder auf der Bühne - und zeigt, dass er derselbe wie im Wahlkampf ist.
Donald Trump beendet sein Schweigen - und ist ganz der alte

Nach eigener Aussage

Ex-Goldman-Sachs-Manager Mnuchin wird offenbar US-Finanzminister

Washington - Der frühere Manager der Investmentbank Goldman Sachs, Steven Mnuchin, soll US-Finanzminister werden.
Ex-Goldman-Sachs-Manager Mnuchin wird offenbar US-Finanzminister

Ergebnis nach fast drei Wochen offiziell

Wahlleitung bestätigt: Donald Trump gewinnt Michigan

Washington - Der künftige US-Präsident Donald Trump hat nun auch den Bundesstaat Michigan offiziell gewonnen.
Wahlleitung bestätigt: Donald Trump gewinnt Michigan

Reaktion auf anstehende Neuauszählung in Wisconsin

Trotz Wahlsieg: Donald Trump wirft Demokraten Betrug vor

Washington - Der künftige US-Präsident Trump spricht wieder von Wahlbetrug. Obwohl er gewonnen hat. Es ist offenbar die zornige Reaktion auf einen Antrag zur Nachzählung im US-Bundesstaat Wisconsin.
Trotz Wahlsieg: Donald Trump wirft Demokraten Betrug vor

Trump findet's "aberwitzig"

US-Wahl: Clinton-Lager unterstützt Neuauszählung

Washington - Donald Trump bildet schon seine Regierung. Aber jetzt soll es eine Neuauszählung von Wahlstimmen geben, eventuell in drei US-Staaten mit knappem Resultat. Kann Hillary Clinton am Ende doch noch hoffen?
US-Wahl: Clinton-Lager unterstützt Neuauszählung

Doch noch Sieges-Chance für Clinton?

US-Staat Wisconsin zählt Wahl-Stimmen neu aus

Washington - Donald Trump bildet schon seine Regierung. Aber jetzt soll es eine Neuauszählung von Wahlstimmen geben. Kann Hillary Clinton am Ende doch noch hoffen?
US-Staat Wisconsin zählt Wahl-Stimmen neu aus

CSU-Chef lobt künftigen US-Präsidenten

Seehofer über Trump: „Nicht abstrakt, nicht verschwurbelt“

München - Horst Seehofer hat Donald Trump nicht nur bereits nach München eingeladen, der CSU-Vorsitzende hat den künftigen US-Präsidenten jetzt auch ausdrücklich gelobt.
Seehofer über Trump: „Nicht abstrakt, nicht verschwurbelt“