Brust, Lippe, Nase, Gesicht

Carmen Geiss: Das ging bei meinen Schönheits-OPs schief

+
Carmen Geiss erzählt in der ARD-Sendung "Menschen bei Maischberger" über ihre Schönheits-OPs.

München - Schönheits-Operationen sind für viele Menschen ein Tabu-Thema. Nicht so für das heimliche Familienoberhaupt der Geissens, Carmen Geiss. In der ARD-Sendung "Menschen bei Maischberger" spricht sie offen über ihre OPs und was dabei schief gegangen ist.

Viele Menschen träumen vom perfekten Körper und einige von ihnen legen sich dafür auf den Operationstisch - doch die wenigsten reden offen über ihre Schönheits-OPs. Ganz anders ist da Carmen Geiss, die dem deutschen TV-Publikum aus der Reality-Serie "Die Geissens" als Millionärin bekannt ist. In der ARD-Talkrunde "Menschen bei Maischberger" spricht sie so offen über das Thema, dass selbst Moderatorin Sandra Maischberger oft nur noch mit einem verlegenen Kichern reagieren konnte.

Gleich zu Anfang der Sendung "Der Alles-ist-machbar-Körper: Jeder kann schlank, jeder kann schön" gesteht Carmen Geiss, dass sie schon viele Schönheitsoperationen hat machen lassen - die genaue Anzahl lässt sie aber offen. Fakt ist, bei der ersten OP war die ehemalige Miss Fitness erst 22 Jahre alt! Damals ließ sie sich die Brust operieren. Aber warum nur, will Sandra Maischberger wissen, schließlich war sie doch Miss Fitness?

Carmen Geiss über ihr Brust-OP

Carmen Geiss grinst und sagt: "Meine Eltern waren schuld. Meine Mutter hat sich irgendwie beim lieben Gott falsch angestellt, als es um die Verteilung der Brust ging. Aber dafür gibt es zum Glück Chirurgen, die das ändern können." Und Carmen Geiss ließ ihre Brust ändern. "Bei mir war die Brust sehr, sehr klein und ich habe darunter gelitten." Beim ersten chirurgischen Eingriff wurde aus Körbchengröße A ein B. Das reichte ihr nicht, sie wollte mehr und ließ sich ein weiteres Mal operieren. "Ich habe viele OPs machen lassen."

Die Schmerzen der Eingriffe waren für so etwas wie das notwendige Übel: "Das erste Mal hat weh getan, das zweite Mal nicht mehr so sehr."

Bis zur Geburt ihrer zwei Töchter war Carmen Geiss dann auch ganz zufrieden mit ihrer Oberweite. Doch Geburten gehen eben nicht spurlos an einem weiblichen Körper vorbei - schon gar nicht, wenn dieser bereits operiert worden ist. "Als ich meine Kinder bekommen habe, hatte ich Körbchengröße 100H. Das war schrecklich. Bei mir ist so viel Milch reingeschossen. Ich konnte meine Kinder sehr gut ernähren." Mit weiteren OPs brachte Carmen Geiss also nach der Geburt ihrer zweiten Tochter ihre Brüste wieder in die für sie optimale Stellung.

Carmen Geiss über ihre Lippen-OP

Doch es gibt auch eine Schönheits-OP, die für die Mutter der Geissens nicht gut verlaufen ist. "Die Lippen habe ich mir von einem Stümper machen lassen", gesteht Carmen Geiss. In die Unterlippe ist Silikon gespritzt worden, das habe auch am Anfang gut ausgesehen. Aber nach einigen Jahren hätte die Lippe herunter gehangen. "Das sah unmöglich aus." Es folgte eine OP, in der alles wieder rückgängig gemacht worden ist.

Carmen Geiss über ihre Nasen-OP

Auch an der Nase von Carmen Geiss hat ein Operateur bereits geschnippelt. "Die musste ich operieren lassen, das war medizinisch", erklärt sie in der Maischberger-Sendung. "Die war mal gebrochen." Daher musste die Nasenscheidewand wieder aufgerichtet werden.

Carmen Geiss über Botox

Über ein Facelifting hat Carmen Geiss aber bislang noch nicht nachgedacht. Dennoch hat sie den Kampf gegen die Gesichtsfalten bereits aufgenommen: "Botox habe ich auch mal versucht, aber das ist jetzt auch nicht der Burner. Aber Hyaluron habe ich auch mal probiert, das fand ich jetzt gar nicht so schlecht."

Bei all den vielen Schönheits-Operationen ist der TV-Millionärin aber eine Botschaft wichtig: "Man macht sich nicht für den Mann schön, sondern in erster Linie mache ich mich für mich schön."

lot

Kerstin Lottritz

Kerstin Lottritz

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Einser-Abiturient steht bei Günther Jauch auf dem Schlauch
Einser-Abiturient steht bei Günther Jauch auf dem Schlauch
TV-Kritik zum Münster-Tatort: Krimi statt Klamauk
TV-Kritik zum Münster-Tatort: Krimi statt Klamauk
Erstmals enthüllt: Die Geheimnisse hinter C&A
Erstmals enthüllt: Die Geheimnisse hinter C&A
Katzenberger und Cordalis haben bei RTL ausgetanzt
Katzenberger und Cordalis haben bei RTL ausgetanzt

Kommentare