Verluste beim Publikum

Der "Bachelorette" laufen die Zuschauer davon

Anna-Christiana Hofbauer
+
RTL verliert bei der Kuppelshow "Die Bachelorette" (Anna-Christiana Hofbauer) Zuschauer.

Berlin - Maik, Anil und Thomas bekommen keine Rose von der „Bachelorette“. Aber auch RTL hat Kummer mit der Kuppelshow: Das Publikum wird kleiner.

Die RTL-Kuppelshow „Die Bachelorette“ ist weiterhin kein Quotenhit. Nach einem mittelprächtigen Start mit 2,57 Millionen Zuschauern in der vergangenen Woche wollten am Mittwochabend dieser Woche nur noch 2,11 Millionen sehen, wie die 26-jährige Berlinerin Anna-Christiana Hofbauer als Henne im Korb unter nunmehr 16 Männern auftrat. Das entspricht einem Marktanteil im Gesamtpublikum von 8,3 Prozent. Am Ende gingen Maik, Anil und Thomas in der zweiten „Nacht der Rosen“ leer aus, sie mussten ihre Koffer packen.

Stärkste Sendung des Abends war der ZDF-Krimi „Marie Brand und das Lied von Tod und Liebe“. Dieses Mal hatte Kommissarin Brand den Tod eines Industriekletterers aufzuklären. 4,46 Millionen (17,5 Prozent) schalteten ein. Die ARD-Komödie „Liebe für Fortgeschrittene“ mit Günther Maria Halmer und Heidelinde Weis kam auf 3,03 Millionen (11,9 Prozent).

Die Komödie „Catch Me if You Can“ auf Sat.1 mit Leonardo DiCaprio als gerissener Hochstapler wollten 1,74 Millionen (7,4 Prozent) sehen. Eine Doppelfolge der Vox-Serie „Revenge“ erreichte 1,45 Millionen (5,8 Prozent) und 1,52 Millionen (5,8 Prozent). Auf die ProSieben-Serie „How I Met Your Mother“ entfielen in zwei Episoden 1,22 Millionen (5,1 Prozent) und 1,15 Millionen Zuschauer (4,5 Prozent).

Für die RTL-II-Dokusoap „Die Wollnys - Silvia allein zu Haus“ konnten sich 1,08 Millionen Menschen (4,4 Prozent) erwärmen. Danach blieben bei der Reihe „Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen“ 1,03 Millionen (3,9 Prozent) dran. Das ambitionierte RTL-II-Projekt „Zeit für Helden - Und was machst Du?“, bei dem Passanten mit versteckter Kamera auf Zivilcourage getestet werden, wollten immerhin 860 000 Menschen sehen (4,0 Prozent).

In der bisherigen Jahresbilanz liegt das ZDF mit 14,0 Prozent auf dem ersten Platz. Die ARD folgt mit 13,3 Prozent auf Platz zwei vor dem privaten Marktführer RTL mit 10,4 Prozent. Sat.1 kommt auf 7,9 Prozent, ProSieben auf 5,3 Prozent, Vox auf 5,1 Prozent, RTL II auf 3,8 Prozent, Kabel eins auf 3,7 Prozent und Super RTL auf 1,7 Prozent.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Publikum lässt WWM-Kandidaten im Stich - 63.500 Euro futsch
Publikum lässt WWM-Kandidaten im Stich - 63.500 Euro futsch
WWM: Gewinner findet Millionärsleben anstrengend
WWM: Gewinner findet Millionärsleben anstrengend
Angelo Kelly spricht über den schrecklichen Unfall seiner Tochter
Angelo Kelly spricht über den schrecklichen Unfall seiner Tochter
Friedrich bei Anne Will: CSU zeigt Volksparteien, wie es geht
Friedrich bei Anne Will: CSU zeigt Volksparteien, wie es geht

Kommentare