RTL lüftet das Geheimnis

Dschungelcamp: Das sind die elf Stars von IBES 2015

Köln - Dschungelcamp 2015: Endlich ist es offiziell - diese Teilnehmer hat RTL für "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" bestätigt. Die Kandidaten und ihre ersten Statements im Überblick:

Update vom 12. Januar 2015: Ja es geht schon wieder los. Das darf doch wohl nicht wahr sein. Doch, ist es: Am Freitag geht das Dschungelcamp in die nächste Runde. Tatsächlich schon zum 10. Mal lassen sich Möchtegern-Promis im Regenwald Buschhirschsperma schmecken. Hier können Sie nachlesen, welche Dschungelcamper 2016 dabei sind.

Was Sie außerdem zu "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" wissen müssen:

Dschungelcamp 2016: Zum Jubiläum gibt's eine Überraschung

Dschungelcamp 2016: Gunter Gabriel plaudert über seine Gage

Dschungelcamp 2016: Schock-Änderung für die Kandidaten

Jenny Elvers übers Dschungelcamp: "Echt eine Schweinerei"

Dschungelcamp 2016: Sendezeiten und Termin für Finale stehen fest!

Dschungelcamp 2016: Das sind die Kandidaten

Das Dschungelcamp 2015 zum Nachlesen

Update vom 14. Januar: Bald geht's los: Schon am Freitag sendet RTL die erste Folge der neunten Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Fans des Trash-Formats freuen sich über Lästereien, Zickenkrieg und was sonst noch passiert, wenn elf Menschen rund um die Uhr auf engstem Raum miteinander auskommen müssen. Dass es zumindest Skandälchen geben wird, ist beinahe sicher. Wir haben uns im Vorfeld der Show zu den größten Dschungel-Lügen der IBES-Kandidaten umgehört.

Endlich ist es offiziell: RTL hat am Freitag die ersten Dschungelcamp-Teilnehmer vorgestellt. Eine Woche vor dem Start von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" (IBES) nutzte der Sender seine diversen News-Formate ("Guten Morgen Deutschland", "Punkt 9", "Punkt 12", "Exclusiv" und "Explosiv"), um die mehr oder weniger berühmten Promis dem geneigten Zuschauer zu präsentieren.

Tatatataaaaa: Ins Dschungelcamp ziehen unter anderem GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt, Ex-Glücksrad-Fee und Schauspielerin Maren Gilzer sowie der ehemalige GNTM-Juror Rolf Scheider (weitere Kandidaten siehe unten). Die drei zählen definitiv zu den Highlights unter den diesjährigen Kandidaten (deren Namen sich dank der "Bild"-Zeitung bereits weitestgehend in Deutschland herumgesprochen haben). Denn: Die Gesichter des Trios kennt man! Wer in Sachen Dschungelcamp quasi noch jungfräulich ist, dem sei gesagt, dass das bei den IBES-Teilnehmern auf keinen Fall eine Selbstverständlichkeit ist. Denn bei vielen fragt sich der Zuschauer zu Recht: Wer ist das? Und muss ich den/die kennen?

[Bild-Info: (von links) Rebecca Siemoneit-Barum (37, Lindenstraße-Star), Walter Freiwald (60, Moderator), Tanja Tischewitsch (22, DSDS-Sternchen), Benjamin Boyce (46, Ex-Boygroup-Sänger), Patricia Blanco (43, Promi-Tochter); unten v.l.: Rolfe Scheider (58, Ex-Topmodel-Juror), Angelina Heger (22, Bachelor-Finalistin), Aurelio Savina (37, Model und Bachelorette-Kandidat), Maren Gilzer (54, Schauspielerin und Glücksfee), Sara Kulka (24, Model), Jörn Schlönvoigt (28, GZSZ-Star)]

Jörn Schlönvoigt: "Ich möchte auf jeden Fall die erste Dschungelprüfung machen"

Jörn Schlönvoigt (28), Schauspieler und "GZSZ"-Star.

Dieses Problem wird es zumindest mit Jörn Schlönvoigt wohl nicht geben. Der 28-Jährige ist aus der RTL-Daily-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (GZSZ) bekannt und spielt dort seit 2004 in einer Hauptrolle den Jungdoktor Philip Höfer. Doch warum geht SO einer, der noch erfolgreich im Geschäft ist, ins Dschungelcamp, das bekannt dafür ist ein Sammelbecken für zumeist ehemalige F- bis Z-Promis zu sein? Auf RTL verriet Jörn Schlönvoigt am Freitag: "Ich hab einfach Lust drauf. Ich hab Lust, mich dieser Erfahrung zu stellen." Außerdem wolle er seine "Grenzen austesten" und auch mal darüber hinausgehen. Deshalb verzichtet Jörn Schlönvoigt auch darauf, einen Luxusgegenstand mit ins Dschungelcamp zu nehmen. Oh, das klingt nett. So richtig überzeugend wird es allerdings erst etwas später. Da outet sich der GZSZ-Star als großer Fan von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" und versichert: "Ich habe jede Staffel gesehen." Dann appelliert er auch sogleich an seine Fans: "Bitte ruft für mich an! Ich möchte auf jeden Fall die erste Dschungelprüfung machen."

Aufgrund seiner Beliebtheit - über 300.000 Fans auf Facebook und bestimmt noch einige mehr im "echten Leben" - werden ihm wohl zahlreiche Sympathisanten den Gefallen tun. Laut einer Online-Umfrage der "Bild"-Zeitung gilt Jörn Schlönvoigt sogar als heißester Anwärter auf den Dschungel-Thron. Ganz unumstritten ist seine IBES-Teilnahme unter den Fans allerdings nicht. Auf Facebook kommentiert beispielsweise Sabine T.: "Ich bin geschockt, DU gehörst doch nicht in den Dschungel! Das hätte ich nicht gedacht . Du bist doch bekannt genug! Trotzdem viel Glück!" Andreas M. wird da schon deutlicher: "Du gehst ins Camp? Das ist nicht dein Ernst oder? Jetzt versaust Du dir schon deine Karriere bevor die richtig angefangen hat? Junge, Junge, Junge, was soll das denn?"

Maren Gilzer futtert schon fleißig Mehlwürmer

Maren Gilzer (54), Schauspielerin und ehemalige Buchstabenfee beim "Glücksrad".

Ebenfalls auf Facebook hat sich aber auch Unterstützung von prominenter Seite angekündigt: Julian F.M. Stöckel, der schon im Dschungelcamp war, hat dem Neuling Jörn Schlönvoigt angeboten, ihm mit "ein paar kostbaren Tipps" weiterzuhelfen. Exklusiv ist diese Option allerdings nicht...auch Maren Gilzer darf mit einem Anruf und wertvollen Ratschlägen von IBES-Veteran Stöckel rechnen. Die kann die 54-Jährige wohl gut gebrauchen, denn viele ihrer Facebook-Fans zeigten sich nach der Bestätigung ihrer Teilnahme am Dschungelcamp mehr als enttäuscht. Vielleicht gelingt es ihr aber, neue Unterstützer vor den Bildschirmen zu finden. Denn die ehemalige Buchstaben-Fee vom "Glücksrad" und Schauspielerin ("In aller Freundschaft", "Traumschiff", "SOKO Leipzig", ...) will sich im Dschungelcamp von einer ganz anderen Seite zeigen und hat offenbar einen immerhin vagen Plan: "Ex-Model und immer schick und ober-eitel und wahrscheinlich zickig und schwierig und kompliziert und auch nicht besonders intelligent und...naja, vielleicht kann ich da mit ein paar Vorurteilen aufräumen." Das ist zumindest ihre Hoffnung. Das Abenteuer im australischen Busch stellt sich Maren Gilzer übrigens weitestgehend wie eine ayuvedische Diät-Kur vor. Einigermaßen abgehärtet scheint die 54-Jährige jedenfalls zu sein: Für die RTL-Kamera futterte sie bereits vor Beginn der Reality-Show fleißig Mehlwürmer - etwas ungeübt zwar noch, aber immerhin ohne groß das Gesicht zu verziehen.

Rolf Scheider: Zicken-erprobt, aber trotzdem untauglich für den Dschungel?

Rolfe Scheider (58), Ex-Topmodel-Juror und Casting Direktor.

Schwieriger wird es da wohl der Dritte im Bunde haben. Rolf Scheider ließ schon beim Fotoshooting für das Dschungelcamp verlauten: "Ich hasse Ratten, ich hasse Krokodil-Sperma-Hoden und diesen ganzen Kram, eigentlich alles! Alle diese Challenges hasse ich ja im Grunde genommen." Da fragt man sich doch, ob sich der gute Herr (eigentlich ist er Visagist und Model), seine IBES-Teilnahme gut überlegt hat. Immerhin hat er fleißig trainiert (vierwöchige Hardcore-Fasten-Kur in Indien) und dürfte als Ex-Juror von GNTM dank Heidi Klum und ihren Model-Anwärterinnen zumindest in Sachen Zicken-Terror - und der bleibt im Dschungelcamp nie aus - abgehärtet sein. Mental vorbereiten will sich Rolf Scheider übrigens mit dem Film "Rio 2 - Dschungelfieber". Das hat er auf seiner Facebook-Seite angekündigt. Noch eine kleine Zusatzinfo für alle, die sich schon bald fragen werden, warum ihn alle Welt "Rolfe" nennt: Diesen Spitznamen hat sich Rolf Scheider mit seinem französischaen Akzent eingehandelt. Ob der echt oder nur gut und konsequent gespielt ist, ist bislang ein Geheimnis. Vielleicht ergibt sich da aber eine passende Beichte am Dschungelcamp-Lagerfeuer...

Sara Kulka startet mit Kampfansage und Drohung ins Dschungelcamp

Sara Kulka (24), ehemalige "GNTM"-Teilnehmerin.

Hochmotiviert scheint hingegen Sara Kulka zu sein. Punkt 12 Uhr hat RTL die ehemalige GNTM-Teilnehmerin als eine von drei weiteren Dschungelcamp-Kandidaten bestätigt. Sie wird ebenso wie der "Lindenstraße"-Star Rebecca Siemoneit-Barum und der ehemalige "Der Preis ist heiß"-Co-Moderator Walter Freiwald im Urwald-Zirkus mit dabei sein. Doch zunächst einmal zu Sara Kulka: Die 24-Jährige kam im Alter von sechs Jahren mit ihrer Familien von Polen nach Deutschland und ist seit Anfang 2014 Mutter. Auf ihrer Facebook-Seite zeigt Sara Kulka schon seit Wochen mit regelmäßigen Fitness-Posts, wie diszipliniert sie an ihrem Körper arbeitet. Innerhalb weniger Monate hatte sie fast den gesamten Schwangerschaftsspeck abtrainiert - und seit Herbst stählt sie ihre Muskeln fürs Dschungelcamp. Seit ihre Teilnahme von RTL offiziell bestätigt wurde, darf sich die 24-Jährige auf Facebook über einen Love-Storm (das Gegenteil eines Shit-Storms) freuen. Die Kommentare ihrer Fans sind fast ausschließlich positiv. Sandro S. schreibt beispielsweise: "Wer es in Afrika schafft, die Giftspritzen auszuschalten, schafft es im Dschungel auch! #teamsara" Es ist nur einer von vielen motivierenden Posts.

Doch nicht nur ihre treuen und offenbar begeisterten Fans werden dafür sorgen, dass Sara Kulka das Dschungelcamp rockt. Sie hat offenbar bereits einiges im Leben durchgemacht und kann bestimmt gute Lagerfeuer-Geschichten erzählen, mit denen sie spielend Sympathien bei den Zuschauern sammeln wird, die sie noch nicht kennen. Gleichzeitig startet sie mit einer Kampfansage nach Australien: "Kinder können sehr grausam sein, und auch ich musste mit Hänseleien leben (Anm.d.Red.: berichtet Sara Kulka über ihre Kindheit) – aber diese Zeit hat mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin: eine selbstbewusste Frau, die sich verbal zu verteidigen weiß!" Diese Schlagfertigkeit, von der die 24-Jährige da spricht, könnte im Dschungelcamp für Zunder sorgen. Auch das wird bei den IBES-Fans gern gesehen. Langfristig sollte sich auch Ex-Dschungelkönigin Melanie Müller vor ihr in Acht nehmen, denn auf Facebook droht Sara Kulka ihr: "Liebe Melanie Müller, da du anscheinend ein Problem mit mir hast, komme ich dir entgegen. Du bist ja amtierende "Meisterin" im Promiboxen, wie wäre es wenn du den Titel gegen mich verteidigen würdest!? Ich kann mir gut vorstellen, dass einigen Menschen sehen wollen wie DU eins auf die Fresse bekommst!!!" Diese Drohung in Richtung der amtierenden Dschungelkönigin postete die Blondine auf ihrer Facebook-Seite. Sollte Sara Kulka also im Dschungelcamp scheitern, wissen die Fans des gepflegten Trash-TV, wo sie die Dame als nächstes zu sehen bekommen...

Rebecca Siemoneit-Barum: Darum sind ihre Chancen auf den Thron richtig gut

Rebecca Siemoneit-Barum (37), "Lindenstraße"-Star.

Kann eine Rebecca Siemoneit-Barum da mithalten? Die Schauspielerin ist seit 1992 eigentlich fester Bestandteil der "Lindenstraße". Dort spielt sie die "Iffy Zenker", die Schwiegertochter von Mutter Beimer, und feierte nach einer mehrmonatigen Auszeit an Weihnachten ihr Comeback in der Kult-Serie. Rebecca Siemoneit-Barum wird vielleicht nicht so laut und aggressiv ins Dschungelcamp gehen wie Sara Kulka, dennoch hat sie gute Chancen auf den Thron. Denn: Die 37-Jährige könnte die Rolle der Camp-Mutti übernehmen (und die halten sich erfahrungsgemäß recht lange bei IBES), sie bringt jahrzehntelange Erfahrung vor der Kamera mit, hat eine breite und treue Fan-Base und ursprünglich eine Zirkus-Ausbildung genossen, die ihr vor allem bei Dschungelprüfungen unter Umständen weiterhelfen könnte.

Die Vorfreude ist jedenfalls groß! Auf Facebook lies Rebecca Siemoneit-Barum ihre Fans wissen: "Jetzt darf ich es Euch ja endlich ganz offiziell bestätigen...Iffi kam aus Australien zurück und Rebecca geht nach Australien! Dieser Plott war einfach zu reizvoll!! Heute durfte ich schon den wirklich super netten Jörn Schlönvoigt von GZSZ bei RTL kennen lernen! Wir haben uns prima verstanden und freuen uns schon auf unsere Dschungel Zeit! Bitte freut Euch mit mir, wir werden Spaß haben oh ja!!!"

Ruft Walter Freiwald als Erster "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"?

Walter Freiwald (60), ehemaliger Co-Moderator („Der Preis ist heiß“).

Ganz anders sieht es da bei Walter Freiwald aus. Der 60-Jährige dürfte nur noch älteren Semestern ein Begriff sein. In den 90er-Jahren war er der Co-Moderator von Harry Wijnvoord bei der Show "Der Preis ist heiß". Nach dem Millenium schlug sich Freiwald als Verkäufer in diversen Teleshopping-Sendungen durch. Ob er sich im Dschungel so gut verkaufen kann wie einst Waschmaschinen, Teleskope oder TV-Geräte? Sein ehemaliger Kollege Harry Winjvoord hat da seine Zweifel. Gegenüber der "Bild"-Zeitung sagte er: "Er bekommt in dem Moment Probleme, in dem er in den Dschungel geht. Er ist ein Choleriker. Das wird lustig." Seine Prognose für Walter Freiwald: "Es wird für ihn sehr schwer sein, sich in eine Gruppe einzufügen. Er wird versuchen, eine leitende Rolle einzunehmen. Aber nicht aus Überzeugung oder weil er eine Leitfigur ist, sondern weil er meint, die Nummer 1 zu sein." Das klingt nach Spaß für die Zuschauer und Stress für die zehn anderen Dschungelcamper. Der 60-Jährige ist der typische Z-Promi bei IBES. Immerhin: Walter Freiwald bringt zumindest etwas Grunderfahrung in Sachen Trash-TV mit: 2007 war er bei "Das perfekte Promi-Dinner" von VOX mit dabei. Wirklich abgehärtet dürfte ihn das aber nicht haben. Wir tippen deshalb einfach mal ganz dreist: Walter Freiwald ist 2015 der Promi im Dschungelcamp, der als Erster ruft: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"

Die fünf letzten Kandidaten stehen fest

Die siebte Kandidatin ist Angelina Heger (22). Die hübsche Bachelor-Finalistin zeigt schon mal die Zähne - zumindest ein

Angelina Heger (22), ehemalige "Bachelor"-Finalistin.

bisschen: "Ich will mich im Dschungelcamp einfach durchbeißen." Der Sportskanone, die seit Wochen hart für das IBES-Abenteuer trainiert, dürfte zumindest mit den körperlich herausfordernden Dschungelprüfungen kein Problem haben. Allerdings gab sie vor ihrem Abflug nach Australien gegenüber RTL zu, dass sie bislang in ihrem Leben einen großen Bogen um Schlangen, Spinnen und Hamster gemacht hat. Auch bei Angelina Heger fragt man sich nach so einer Aussage natürlich, wie gut sie sich ihre Teilnahme an "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" überlegt hat. Naja, lästiger als irgendein Getier dürfte vermutlich Aurelio Savina sein. Der ehemalige "Bachelorette"-Kandidat rückte der 22-jährigen Blondine schon am Flughafen auf die Pelle. "Dem werd' ich schon zeigen, dass er bei mir nicht landen wird", kündigte Angelina Heger nach den ersten Anmachversuchen seitens des 37-Jährigen an. Sonst gäbe es vermutlich auch Ärger mit ihrem Freund Chrissi. Vor dem Einzug ins Dschungelcamp wurde sogar schon gemunkelt, ob sich die beiden verlobt haben.

Update vom 23. Januar: Angelina Heger hat als erste Kandidatin beim Dschungelcamp 2015 hingeschmissen. Sie sagte am Freitag im Dschungeltelefon den Satz, der ein sofortiges Aus zur Folge hat: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus". Angelina Heger begründetete ihr freiwilliges Ausscheiden beim Dschungelcamp so: "Mir geht es einfach nervlich und körperlich nicht gut!" 

Schnackselt Aurelio Savina als Erster im Dschungelcamp?

Aurelio Savina (37), Model und ehemaliger "Bachelorette"-Kandidat.

Doch Aurelio Savina kann ja immer noch versuchen, bei einer der anderen fünf Dschungelcamp-Teilnehmerinnen zu landen. Der Macho scheint "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" generell eher als einschlägige Kontaktbörse zu verstehen. Ganz unrecht hat er ja nicht, aber... Also fest steht zumindest: Bisher hatte im Dschungelcamp selbst noch keiner Sex. Das könnte sich mit Aurelio Savina aber ändern: "Also ich bin jetzt keiner, der dazu sagt 'Ne, komm jetzt gucken hier acht oder neun Millionen Leute zu...jetzt lass uns hier mal nicht irgendwas machen' oder 'lass uns unter die Decke'...Ne! Dann brauch ich auch keine Decke. Dann ist mir das Wurscht!" Ah ja, dann wissen wir jetzt also bescheid, lieber Aurelio. Nur finden muss er sein Dschungelcamp-Herzblatt noch. Sara Kulka hat schon mal kein Interesse. Sie glaubt aber, bemerkt zu haben, dass es zwischen Aurelio Savina und Tanja Tischewitsch gefunkt hat - und das schon beim ersten Treffen am Flughafen!

Tanja Tischewitsch: "Ich hoffe, es ist nicht zu unbequem im Dschungelcamp"

Tanja Tischewitsch (22), ehemaliges "DSDS"-Sternchen.

Tanja wer? Tanja Tischewitsch, das Ex-DSDS-Sexbömbchen und Möchtegern-YouTube-Sternchen natürlich! Die 22-Jährige begeisterte bei "Deutschland sucht den Superstar" Dieter Bohlen und Kay One mit ihrem "Gesamtpaket" (mit ihrer Stimme hat es leider nicht geklappt). Das versuchte Tanja Tischewitsch auch nach ihrem Ausscheiden für sich zu nutzen und eröffnete einen YouTube-Kanal, wo sie in regelmäßigen Abständen Videos hoch lädt. Gemeinsam haben die Clips allesamt, dass sich die 22-Jährige darin äußerst freizügig präsentiert und ihre Kurven gekonnt in Szene setzt. Ihre zwei wichtigsten Argumente sprangen auch Aurelio Savina vor dem Abflug nach Australien am Frankfurter Flughafen in die Augen. Und siehe da: Seine Avancen wurden zumindest nicht so vehement abgeblockt wie bei den beiden Blondinen Angelina Heger und Sara Kulka. Letztere lästerte bereits: "Ich könnte mir vorstellen, dass zwischen Aurelio und Tanja was geht. Wenn da was geht, gucke ich gerne zu und halte auch die Kerze." Zickenkrieg scheint da ja schon mal vorprogrammiert zu sein. Übrigens: Die vielleicht größte Gemeinsamkeit, die Tanja Tischewitsch und Aurelio Savina bereits jetzt haben, ist ihre Unwissenheit. Beide haben sich offenbar nur wenig Gedanken über das gemacht, was sie im australischen Urwald erwarten könnte. So schreib der Macho mit italienischen Wurzeln auf seiner Facebook-Seite etwa über das Dschungelcamp: Ich "habe keine Vorstellung von dem,was mich dort erwartet." Und Tanja Tischewitsch gesteht: "Ich habe noch nie unter freiem Himmel geschlafen. Ich hoffe, es ist nicht zu unbequem im Dschungel." Na das kann ja heiter werden.

Update vom 26. Januar: Tanja Tischwitsch datet den früheren Bachelor Paul Janke. Die Liebesgeschichte der beiden RTL-Stars wird passenderweise zum Dschungelcamp 2015 bekannt. Ricky Fernandes, Manager von Tanja Tischewitsch, bestätigt einen Bericht der "Bild"-Zeitung: "Ja, so ist es! Aber sie lernen sich gerade erst richtig kennen." 

Benjamin Boyce: "Ich war rund sieben Jahre in der Boyband und habe das überlebt"

Benjamin Boyce (46), Ex-Boygroup-Sänger (“Caught In The Act”).

Als Kandidat Nummer zehn zieht Benjamin Boyce (46) ein. Der Ex-Boygroup-Sänger ("Caught In The Act") fühlt sich zumindest ausreichend vorbereitet auf die Zeit im "Junkie-Camp" (wie er das Dschungelcamp liebevoll nennt): "Ich war rund sieben Jahre in der Boyband und habe das überlebt. Das Dschungelcamp ist maximal 16 Tage lang, aber viel extremer. Es wird sicher ein Kultur-Schock für mich, wenn ich im Dschungel aufwache." Die Taktik, die sich der Raucher zurechtgelegt hat, wird aber nur funktionieren, wenn die anderen mit ihm an einem Strang ziehen: "Ich glaube wir müssen im Team arbeiten - genau so, wie wenn man im Gefängnis ist", erklärte Benjamin Boyce gegenüber RTL. Löblich, aber vermutlich nur schwer umsetzbar, weil im Dschungelcamp ja oft nur die eigenen Interessen verfolgt werden. Als Luxusgegenstand will der Ex-"Caught In The Act"-Sänger übrigens Ohropax mitnehmen - um sie dann einzeln gegen Zigaretten tauschen zu können.

Patricia Blanco: "Ich gehöre in den Dschungel!"

Patricia Blanco (43), Tochter von Roberto Blanco.

Komplett wird das Team durch die elfte Kandidatin, Patricia Blanco (43): Die Tochter von Roberto Blanco kennt ihre Bestimmung: "Ich gehöre in den Dschungel! Nicht als Promi-Tochter, sondern weil ich eine Kämpferin bin." Bisher sorgte die 43-Jährige vor allem mit Streitereien mit ihrem berühmten Vater für Schlagzeilen. Eigene Karriere-Versuche scheiterten durch die Bank kläglich. Doch nun soll alles anders werden: Ihren überflüssigen Pfunden hat Patricia Blanco schon vor einiger Zeit den Kampf angesagt - mit Sport und einer Magenverkleinerung. Im Dschungelcamp sollen nun weitere Kilos purzeln, verrät sie gegenüber RTL. Ihren Vater, Roberto Blanco, will sie dabei weitestgehend außen vor lassen: "Es werden immer Fragen über meinen Vater kommen, nur ich werde sie nun geschickter beantworten und nicht wie früher, dass ich das alles ausbreite (...)." Wir sind gespannt, ob sie diesen guten Vorsatz am Lagerfeuer im Dschungelcamp (ein Ort, der sich - wie vergangene Jahre zeigen - perfekt für Lebensbeichten aller Art eignet) durchhalten wird. Jedenfalls scheint Patricia Blanco inzwischen Frieden mit ihrer Vergangenheit geschlossen zu haben: "Ich hätte auch Penner in Nizza werden können - oder drogenabhängig, heroinabhängig, alles! Das wäre alles drin gewesen." Jetzt geht sie halt ins Dschungelcamp. Es soll ein Neuanfang werden. Ihr Traum: Anschließend endlich erfolgreich sein, zum Beispiel als Moderatorin oder Schauspielerin. Naja, wir werden sehen...

Während sich alle IBES-Fans noch ein paar Tage gedulden müssen, bis es losgeht, durften die Kandidaten bereits am Sonntag nach Australien fliegen. Dort werden sie dann für ihr Abenteuer im "gefährlichsten Dschungel der Welt" gebrieft.

Aktuelle News und Infos rund um IBES lesen Sie übrigens in unserem Dschungelcamp-Ressort.

Dschungelcamp 2015: Alle Teilnehmer auf einen Blick

Zur Wahl stehen 2015 für die RTL-Zuschauer insgesamt elf mehr und meist weniger prominente Kandidaten: 

Rebecca Simoneit-Barum (bestätigt) Die Schauspielerin spielt seit 1992 (mit Unterbrechungen) die "Iffy Zenker" in der "Lindenstraße
Angelina Heger (bestätigt) Ex-"Bachelor"-Kandidatin / Teilnahme am "Promi Dinner" (VOX)
Tanja Tischewitsch (bestätigt) Ex-DSDS-Kandidatin
Jörn Schlönvoigt (bestätigt) Schauspieler bei "GZSZ"
Aurelio Savina (bestätigt) Ex-"Bachelorette"-Kandidat
Patricia Blanco (bestätigt) Tochter von Schlagersänger Roberto Blanco
Maren Gilzer (bestätigt) Ehemalige Buchstabenfee beim "Glücksrad"
Sara Kulka (bestätigt) Ex-GNTM-Kandidatin ("Germany's Next Topmodel")
Benjamin Boyce (bestätigt) Ex-"Caught-in-the-Act"-Sänger
Walter Freiwald (bestätigt) Ehemaliger "Der Preis ist heiß"-Co-Moderator
Rolf Scheider (bestätigt) Ex-Juror bei "Germany's Next Topmodel"

pie

Rubriklistenbild: © RTL

Andrea Pientka

Andrea Pientka

E-Mail:andrea.pientka@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Einser-Abiturient steht bei Günther Jauch auf dem Schlauch
Einser-Abiturient steht bei Günther Jauch auf dem Schlauch
TV-Kritik zum Münster-Tatort: Krimi statt Klamauk
TV-Kritik zum Münster-Tatort: Krimi statt Klamauk
Erstmals enthüllt: Die Geheimnisse hinter C&A
Erstmals enthüllt: Die Geheimnisse hinter C&A
Aus für zwei beliebte TV-Sender Ende des Monats
Aus für zwei beliebte TV-Sender Ende des Monats

Kommentare