Costa, Désirée, Ross, Joey, Peer, Brigitte ...

Dschungelcamp: Das wurde aus den ehemaligen Siegern

Dschungelcamp 2016, RTL, Costa Cordalis, Désirée Nick, Ross Anthony
+
Alle drei waren einmal Dschungekönig: Costa Cordalis, Désirée Nick und Ross Anthony (von links nach rechts). 

München - Neun Staffeln Dschungelcamp, neun Gewinner: Doch was wurde aus den ehemaligen Dschungelkönigen wie Melanie Müller oder Ingrid van Bergen? Wir machen den Check.

Zwei Wochen voller Dreck und Ekel - und trotzdem wagen sich zahlreiche mehr oder weniger bekannte Promis Jahr für Jahr ins RTL-Dschungelcamp. Schließlich ist die Reality-Show ein Quoten-Hit, wer in den Dschungel geht, der macht also auf jeden Fall auf sich aufmerksam. Das gilt natürlich besonders für den Dschungelkönig. Promis, die längst in Vergessenheit geraten sind oder in der Öffentlichkeit von vornherein nicht besonders präsent waren, hoffen durch den Dschungel auf einen Karriereschub. Aber klappt das immer?

Neun Dschungelkönige hat RTL bisher hervorgebracht, der Sieger des Dschungelcamps 2016 wird gerade noch ermittelt - doch nicht alle haben nach dem Triumph Karriere gemacht. An einige erinnert sich inzwischen niemand mehr, über sie ist nur wenig in den Klatsch-Medien zu lesen. Wir machen den Check und ranken alle ehemaligen Dschungelkönige nach ihrer heutigen Bekanntheit.  

Platz 9 der ehemaligen Dschungelkönige: Joey Heindle

Mit zarten 19 Jahren wurde Joey Heindle 2013 der jüngste Dschungelkönig aller Zeiten und blieb auch danach dem Sender RTL treu. Neben einer eigenen Kolumne im Mittagsmagazin Punkt 12 trat Heindle bei der achten Staffel des Dschungelcamps als Experte auf. Auch bei der Sendung "Ich bin ein Star - Holt mich wieder rein" war er mit von der Partie - doch abgesehen von einem Talkshow-Auftritt war es das mit seiner Fernseh-Karriere. Auch musikalisch kam der ehemalige DSDS-Kandidat nicht weiter. Stattdessen machte er mit Geldnot und Zwangsvollstreckung Schlagzeilen - und mit einem peinlichen Schreibfehler auf seinem Tattoo: "because everyday counts" (deutsch: "Weil jeder Tag zählt") steht auf seinem linken Arm. Allerdings müsste "every day" eigentlich auseinander geschrieben werden.

Platz 8 der ehemaligen Dschungelkönige: Peer Kusmagk

Zumindest privat brachte der Titel des Dschungelkönigs Kusmagk kein Glück: Der Sieger der fünften Staffel trennte sich nur ein Jahr später von seiner Ehefrau. Obwohl er 2013 zum Shopping King von Berlin gekürt wurde, gelang ihm auch beruflich der große Durchbruch nach dem Dschungelcamp nicht. Also sattelte er um und eröffnete in Berlin ein französisches Restaurant.

Platz 7 der ehemaligen Dschungelkönige: Costa Cordalis

Er war der erste Dschungelkönig: Schlagersänger Costa Cordalis gewann 2014 die erste Staffel der RTL-Show und spendete seine gesamte Prämie an eine Stiftung für Krebshilfe. Seitdem veröffentlichte er drei Alben und eine Autobiografie, doch ansonsten wurde es ruhig um ihn. Zumindest bis er kurz vor dem Start der neuen Staffel des Dschungelcamps einem TV-Seelsorger erzählte, ein Großteil der Show sei vom Sender gescripted. So kommt man schließlich auch in die Medien.

Platz 6 der ehemaligen Dschungelkönige: Brigitte Nielsen

Das dänische Model Nielsen holte sich in der sechsten Staffel den Titel als Dschungelkönigin. Doch anschließend wurde es ruhig um die Sängerin und Schauspielerin. Neben einem obligatorischen Auftritt bei Promi Shopping Queen ergatterte sie nur ein paar Rollen in Filmen und Serien. 2015 gewann sie das Sommer-Dschungelcamp und sicherte sich dadurch den erneuten Einzug ins "richtige" Dschungelcamp 2016. In diesem Jahr wagte sie sich dann zum zweiten Mal in den australischen Busch - am 13. Tag musste Nielsen allerdings ihre Koffer packen.

Platz 5 der ehemaligen Dschungelkönige: Maren Gilzer

Model und Schauspielerin Maren Gilzer ist die jüngste Dschungelkönigin - zumindest was die Zeit seit ihrem Sieg angeht. Gilzer gewann 2015 die neunte Staffel des Dschungelcamps. Später startete sie ihren eigenen YouTube-Kanal, auf dem sie Promis interviewt und über ihr Leben plaudert. Außerdem trat sie bei Günther Jauch und Markus Lanz auf und war - wie so viele ihrer Vorgänger - bei Promi Shopping Queen zu sehen. Viel mehr hat sich in ihrer Karriere seit dem Sieg nicht getan - sie ist allerdings erst seit einem Jahr Dschungelkönigin. 

Platz 4 der ehemaligen Dschungelkönige: Ingrid van Bergen

Die Skandal-Schauspielerin Ingrid van Bergen wurde in der vierten Staffel zur Dschungelkönigin gekürt - und das mit 77 Jahren. Anschließend übernahm sie eine Rolle in der Serie Doctor's Diary, trat in der Styling-Doku Shopping Queen auf und erhielt weitere kleine Fernsehrollen. Ende 2015 war sie an der Seite von Jürgen Vogel und Ulrike Folkerts im Tatort zu sehen - als ehemalige Puffbesitzerin. Mittlerweile ist van Bergen 85 - kein Wunder also, dass sie nicht mehr für große Schlagzeilen sorgt. 

Platz 3 der ehemaligen Dschungelkönige: Désirée Nick

Als Gewinnerin der zweiten Staffel wurde die Schauspielerin und Entertainerin Désirée Nick die erste Dschungelkönigin. In den nächsten Jahren veröffentlichte Nick mehrere Bücher, ihr Bestseller "Eva, go home!" wurde über 300.000 Mal verkauft. Außerdem trat das Multitalent in mehreren Theaterstücken und Fernsehproduktionen auf. 2015 zog es Nick dann noch einmal zum Reality TV, wenn auch nicht ins Dschungelcamp: Bei der dritten Staffel von Promi Big Brother kam sie bis ins Halbfinale und wurde am Ende der Show sechste. 

Platz 2 der ehemaligen Dschungelkönige: Ross Anthony

Ross Anthony, der ehemalige Sänger der Band Bro'Sis, ging zwei Jahre nach der Auflösung der Gruppe ins Dschungelcamp - und kam als Sieger der dritten Staffel wieder. Seitdem trat er in zahlreichen TV-Sendungen auf und saß unter anderem in der Jury der Castingshow Popstars. Seit Januar 2015 moderiert Anthony im MRD seine eigene Schlagersendung. Zudem erhielt er mehrere Auszeichnungen, spielte in diversen Filmen mit und veröffentlichte zwei Solo-Alben - die nächste Platte erscheint im Februar 2016. Anthonys Karriere ging in den Jahren nach dem Dschungelcamp also steil bergauf. 

Platz 1 der ehemaligen Dschungelkönige: Melanie Müller

Das Erotik-Model setzte sich in der achten Staffel gegen die Konkurrenz im Dschungelcamp durch und trat auch danach öfter im Privatfernsehen auf. 2014 gewann sie beim ProSieben-Promiboxen einen Kampf gegen Jordan Carver, außerdem fuhr sie mehrmals bei Stefan Raabs Stock Car Crash Challenge mit. Ihre Autobiografie, die sie 2014 veröffentlichte, trägt den provokanten Titel: "Mach's dir selbst, sonst macht's dir keiner - Vom Mauerblümchen zur Dschungelqueen." Auch als Sängerin machte Müller auf sich aufmerksam: Zur Fußball-WM 2014 erschien ihr Song "Auf geht's, Deutschland schießt ein Tor!". Privat lief es ebenfalls rund bei Müller: 2014 heiratete sie ihren langjährigen Manager Mike Blümer, im Januar lief dazu auf RTL II die Doku-Reihe: "Melanie Müller - Dschungelkönigin in Love". Obwohl erst zwei Jahre seit ihrem Sieg vergangen sind, hat Müller mehr erreicht als viele ihrer Vorgänger - deswegen landet sie in unserem Ranking auf dem ersten Platz.

Dschungelcamp 2016: Alle Infos im Dschungelcamp-Ressort

Wer ist 2016 im Dschungelcamp dabei? Hier sehen Sie alle IBES-Kandidaten auf einen Blick. Sie wollen immer über "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" informiert sein? Dann sind Sie in unserem Dschungelcamp-Ressort bei tz.de genau richtig. Hier geht's zum Themenspecial von RTL.

sr   

Sophie Rohringer

Sophie Rohringer

E-Mail:info@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Publikum lässt WWM-Kandidaten im Stich - 63.500 Euro futsch
Publikum lässt WWM-Kandidaten im Stich - 63.500 Euro futsch
WWM: Gewinner findet Millionärsleben anstrengend
WWM: Gewinner findet Millionärsleben anstrengend
Angelo Kelly spricht über den schrecklichen Unfall seiner Tochter
Angelo Kelly spricht über den schrecklichen Unfall seiner Tochter
Friedrich bei Anne Will: CSU zeigt Volksparteien, wie es geht
Friedrich bei Anne Will: CSU zeigt Volksparteien, wie es geht

Kommentare