Nach seinem grandiosen Sieg

Dieter über Dschungelkönig Menderes: "Kann jetzt von seinem Traum leben"

+
"Sein Kämpferherz ist vorbildlich", sagt Dieter Bohlen (r.) über Menderes Bagci.

Sydney - Bei DSDS scheiterte Menderes Bagci bislang in 13 Staffeln. Beim Dschungelcamp holte er sich in der Jubiläumsstaffel die Dschungelkrone - was sagt Dieter Bohlen zum Erfolg seines Schützlings?

Wenn einer Menderes Bagci kennt, dann Dieter Bohlen: Der Chef-Juror von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) schickte den mittlerweile 31-Jährigen in insgesamt 13 Staffeln immer wieder nach Hause - ganz egal, wie viel Mühe sich Menderes beim Singen in den DSDS-Castings auch gab. Viermal schaffte er es zwar in den Recall, wie er am Sonntagabend in der großen Wiedersehens-Show von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" nicht ohne Stolz erzählte. Zu mehr reichte es für Menderes bei DSDS aber nie - im Dschungelcamp hingegen überlebte er fast ohne Probleme zwei Wochen im Busch und kletterte am Ende auf den Thron - und dass in der 10. Jubiläumsstaffel. Was sagt Dieter Bohlen also zum Riesen-Erfolg seines Schützlings?

Dschungelcamp 2016: "Menderes hat bewiesen, dass man Träume leben kann"

"Menderes hat bewiesen, dass man Träume leben kann, wenn man alles dafür tut", erzählte Dieter Bohlen der Bild-Zeitung. "Sein Kämpferherz ist vorbildlich." Menderes schaffte es in zwei Wochen Regenwald vor allem, sich mit Natürlichkeit, Bescheidenheit und Höflichkeit in die Herzen der Dschungelcamp-Zuschauer zu quatschen. Sonja Zietlow und Daniel Hartwich kommentierten nicht nur einmal ironisch, dass sich Menderes wohl auch am liebsten noch bei den mindestens Hunderttausend Kakerlaken, die in diversen Dschungelprüfungen über ihn krabbelten, bedanken würde.

Laut Dieter Bohlen hat der 31-Jährige nun ausgesorgt, wie er der Bild weiter erzählte. "Da sich jetzt seine Gagen verzehnfachen werden, kann er sogar von seinem Traum leben. Und braucht sich auch keine Sorgen mehr zu machen, wo die nächste Miete herkommt. Er hat es verdient und ich hab ihn echt in mein Herz geschlossen. Aber das weiß er schon lange!" Stimmt, denn Menderes sagte: "Ohne Bohlen würde es mich nicht geben."

Im Interview mit unserer Online-Redaktion verriet Menderes übrigens, wie ihn das Dschungelcamp verändert hat. Mit herausragenden 81 Prozent setzte er sich am Samstagabend im Finale des Dschungelcamps gegen Sophia Wollersheim durch (sie bekam 19 Prozent) und holte sich souverän die Dschungelkrone.

Dschungelcamp 2016: Alle Infos im Dschungelcamp-Ressort

Wer war 2016 sonst noch dabei im Dschungelcamp? Hier sehen Sie alle IBES-Kandidaten auf einen Blick. Falls Sie noch einmal nachlesen möchten, was in den vergangenen zwei Wochen bei "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" passiert ist, sind Sie in unserem Dschungelcamp-Ressort bei tz.de genau richtig.

auch interessant

Meistgelesen

Das sind die Gagen der Tatort-Stars
Das sind die Gagen der Tatort-Stars
Einser-Abiturient steht bei Günther Jauch auf dem Schlauch
Einser-Abiturient steht bei Günther Jauch auf dem Schlauch
"Adam sucht Eva" 2016: Diese Promi-Kandidaten und Normalos sind dabei
"Adam sucht Eva" 2016: Diese Promi-Kandidaten und Normalos sind dabei
TV-Kritik zum Münster-Tatort: Krimi statt Klamauk
TV-Kritik zum Münster-Tatort: Krimi statt Klamauk

Kommentare