"Ich bin ein Star - holt mich hier raus"

Dschungelcamp 2016: Zum Jubiläum gibt's eine Überraschung

Dschungelcamp 2016 IBES
+
Ab 15. Januar 2016 heißt's wieder "Ich bin ein Star, holt mich hier raus".

Köln - Nun ist es offiziell, wer ins Dschungelcamp 2016 einzieht und Brigitte Nielsen im Regenwald Gesellschaft leisten wird. Vorab gab es schon eine Schock-Nachricht für die Teilnehmer.

Update vom 4. April 2016: Es dauert fast noch ein Jahr bis zur nächsten Staffel von "Ich bin ein Star holt mich hier raus!" Schon jetzt gibt es erste Informationen und Gerüchte zu Kandidaten, Termin und Sendezeiten für das Dschungelcamp 2017.

Update vom 31. Januar 2016: Menderes Bagci hat das Dschungelcamp 2016 mit sensationellen 81 Prozent der Stimmen gewonnen. Im tz-Interview spricht der frischgebackene Dschungelkönig über seinen Sieg.

Update vom 31. Januar: Menderes Bagci hat das Dschungelcamp 2016 gewonnen. Wir blicken zurück auf die Momente, die Menderes zum Dschungelkönig machten.

Update vom 28. Januar 2016: Welche Teilnehmer sind schon raus aus dem Dschungelcamp 2016? Und wer ist noch dabei? Die Rausgeflogenen und Noch-Drinnenbleiber haben wir im Überblick zusammengefasst

Update 2 vom 18. Januar 2016: Alles, was an Tag 4 im Dschungel wichtig wird, können Sie natürlich bei uns verfolgen: Hier geht's zu unserem Dschungelcamp-Live-Ticker vom Montag.

Update 1 vom 18. Januar 2016: Kaum sind die "Promis" in den Regenwald gezogen, hat sich auch schon ein Dschungelcamp-Philosoph hervorgetan: David Ortega.

Update 5 vom 15. Januar 2016: Jetzt dauert es nicht mehr lang, bis die "Stars" ins Dschungelcamp einziehen. Falls ihr nicht selbst dabei sein könnt, kein Problem: Wir begleiten den Dschungelzirkus 2016 für euch live im Ticker.

Update 4 vom 15. Januar 2016: Eigentlich wollte Puff-König Bert Wollersheim nur seiner Frau Sophia während des Dschungelcamps beistehen. Doch Australien machte ihm einen Strich durch die Rechnung: Er durfte nicht einreisen.

Update 3 vom 15 Januar 2016: Wer hat die besten Chancen auf die Dschungelkrone? Wenn das einer weiß, dann die ehemalige Dschungelkönigin Melanie Müller, die für uns exklusiv den Kandidaten-Check gemacht hat.

Update 2 vom 15. Januar 2016: Alles wird härter, alles wird schwieriger: Zum Einzug der Dschungelcamper verkündet RTL noch ein paar neue Regeln. Ob alle "Stars" die soll toll finden? Das Dschungelcamp 2016 startet heute mit der Jubiläumsstaffel.

Update 1 vom 15. Januar 2016: Wie sind die Dschungelstars eigentlich in den Social-Media-Kanälen aufgestellt? Wir haben den ultimativen Teilnehmer-Check der Dschungelcamper gemacht.

Dschungelcamp 2016: Am Freitag beginnt die Jubiläumsstaffel

Endlich ist es soweit: Am Freitag beginnt das Dschungelcamp, am 15. Januar 2016 geht Deutschlands beliebteste Ekel-Show mit diesen Kandidaten in eine neue Runde - und feiert dabei zehnjähriges Jubiläum. Wie die Bild-Zeitung vor einigen Wochen berichtet hat, haben die "Promis" schon lange ihre Verträge unterzeichnet, alle Kandidaten stehen fest. Das ist die Teilnehmerliste, die schon vorab durchs Internet geisterte:

Die Liste stimmte - lediglich Jürgen Milski komplettiert als zwölfter Teilnehmer die Runde um Brigitte Nielsen, die schon seit vergangenem Sommer feststand. Vorab gab es gleich eine Schock-Nachricht für die Teilnehmer. Und die fand vor allem Jenny Elvers gar nicht lustig: "Das ist echt eine Schweinerei", schimpfte sie schon vor dem Einzug ins Dschungelcamp.

Moderatorin Sonja Zietlow freut sich jedenfalls lange schon auf die Jubiläumsstaffel des Dschungelcamps, wie sie in einem Interview mit TV Movie sagte - und hofft, dass es nicht wieder so langweilig wird wie 2015. "Letztes Jahr haben wir bei Aurelio gedacht: Geil! Was der im Dschungel abfeiern wird! Und dann war der sooo eine Schlaftablette." Deswegen gibt's diesmal auch ein paar Änderungen. "Es gibt die ein oder andere neue Dschungelprüfung! Und es gibt die eine oder andere Überraschung!" Von Brigitte Nielsen erhofft sich Zietlow nicht weniger als Rampensauqualitäten: "Die Frau ist ein Zirkuspferd und funktioniert einfach. Die wird das Camp kommentieren, kein Blatt vor den Mund nehmen – und wenn sie mal keine Aufmerksamkeit bekommt, wird sie dagegen etwas unternehmen. Das ist ja immer gut."

Außer Jenny Elvers haben schon einige Dschungelcamp-Kandidatinnen ihre Hüllen im Playboy fallen lassen. In unserer Bildergalerie sehen Sie die schönsten Aufnahmen. Die Gerüchteküche spuckt im Vorfeld des Dschungelcamps immer jede Menge halbgekochte Dschungelsuppe aus - das war auch vor "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" im vergangenen Jahr nicht anders. Gestimmt haben nahezu alle Namen.

Dschungelcamp 2016: Helena Fürst darf in den Dschungel ziehen

Helena Fürst (l.) ist eine TV-Anwältin.

Diese Kandidatin steht für das Dschungelcamp 2016 schon seit Längerem fest: Wie die Bild-Zeitung berichtet hat, ist TV-Anwältin Helena Fürst (40) unter den Kandidaten. Fürst kämpft im TV als "Anwältin der Armen" gegen die Ungerechtigkeit und ist vor allem von Sozialämtern gefürchtet. Im Dschungelcamp kann sie ihren Kampfgeist sicher gut gebrauchen.

Dschungelcamp 2016: Brigitte Nielsen ist schon qualifiziert

Brigitte Nielsen hatte als Erste das Ticket fürs Dschungelcamp 2016.

Brigitte Nielsen war die Erste mit einem Ticket fürs Dschungelcamp im Januar 2016. Durch ihren Sieg beim "Sommerdschungelcamp" qualifizierte sich die Dänin für die Teilnahme. Nielsen ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für die anderen Kandidaten, schließlich wurde sie bereits 2012 zur Dschungelkönigin gekürt. Ob sie es 2016 auch wieder auf den Thron schafft, bleibt abzuwarten.

Dschungelcamp 2016: Latin Lover Daniel Ortega Arens ist dabei

Daniel Ortega Arenas.

Daniel Ortega Arenas, bekannt durch die Daily-Soap "Köln 50667", wird vor allem die weiblichen Dschungelfans beglücken: Der 30-Jährige läuft gerne oben ohne herum und gibt so einen Blick auf seine beachtlichen Muckis frei. Ordentlich Selbstbewusstsein hat der smarte Spanier auf jeden Fall: Er nahm beim diesjährigen DSDS-Casting teil. Die Jury war nicht besonders begeistert von den musikalischen Qualitäten des 30-Jährigen - es hagelte heftige Kritik. Doch Daniel ließ sich nicht unterkriegen. Sein Kämpferwille könnte ihn möglicherweise auf den Dschungelthron bringen.

Dschungelcamp 2016: Jenny Elvers zieht in den Regenwald

Ein neues Gesicht für den Dschungel: Jenny Elvers.

Eigentlich fragen wir uns gerade, warum Jenny Elvers nicht schon längst mal am Dschungelcamp teilgenommen hat - genügend "Promi-Potential" hätte sie jedenfalls. Im Januar 2016 ist es nun endlich so weit. Wie die Bild-Zeitung berichtet, zieht Jenny im Januar in den Dschungel. Für ihre Mitstreiter wird die Elvers eine harte Konkurrentin sein: Schließlich gewann sie schon "Promi Big Brother".

Dschungelcamp 2016: Busenwunder Sophie Wollersheim fliegt ins Camp

Sophia Wollersheim (die in der Mitte).

Nicht nur die Damen bekommen mit Daniel Ortega Arenas einen optischen Leckerbissen aufgetischt: Auch in diesem Jahr ist wieder eine Kandidatin dabei, die mit ihren Reizen nicht geizt und männliche Zuschauer beglückt. Sophia Wollersheim, die Frau des Rotlichtkönigs Bertie Wollersheim, zieht ins Dschungelcamp. Heiße Dusch- und Badeszenen sind da garantiert. Damit hat sie offenbar Edona James ausgestochen, die erst kürzlich noch als Kandidatin gehandelt worden ist. 

Dschungelcamp 2016: Gunter Gabriel und Thorsten Legat wollen nach Down Under

Thorsten Legat (l.) und Gunter Gabriel.

Auf der Liste der Kandidaten steht auch dieses Duo: Schlagesänger Gunter Gabriel (73) und der ehemalige Bundesliga-Kicker Thorsten Legat. Der Ex-Profi von Werder Bremen ist die Überraschung unter den Kandidaten. Immerhin wurde der Legat mit den Bremern 1993 Deutscher Meister und ist seit Kurzem Trainer des Sechstligisten FC Remscheid. Bei einer Pressekonferenz sagte Legat: "Ich brauche Spieler mit Eiern in der Buchse." Die hat er im Busch dann wohl eher selbst im Magen.

Dschungelcamp 2016: Auch Menderes Bagci steht auf der Liste

Menderes Bagci zieht ins Dschungelcamp.

Menderes Bagci wurde schon im September als neuer Kandidat gehandelt. Jetzt ist es offiziell: Der 30-Jährige ist dabei. Bekannt wurde Menderes in der Castingshow DSDS. Aber nicht, weil er außergewöhnlich gut singt, sondern außergewöhnlich schräg. Obwohl Menderes mehrmals aus der Sendung verbannt worden war, kam er immer wieder zurück. Keine der bisher zwölf Staffeln blieb vom grausigen Geträller des Türken verschont. Er erwies sich als unverwüstlich - gute Voraussetzung also für zwei Wochen Dschungelcamp. Oder Ekel-Camp. 

Dschungelcamp 2016: Rolf Zacher ist 2016 der älteste im Bunde

Rolf Zacher ist dabei.

Mit 74 Jahren ist der Schauspieler und Musiker Rolf Zacher mit Abstand der älteste Kandidat im Dschungelcamp 2016. Bekannt wurde er durch kulturell wertvolle Filme wie den "Zauberberg". Gehört hat den Schauspieler sicher jeder schon einmal, schließlich lieh er seine Stimme als Synchronsprecher bereits Nicholas Cage, Gabriel Byrne und Robert de Niro. Das Alter wird dem 74-Jährigen wohl kaum im Weg stehen. Wegen seiner lässigen Art wird Zacher bereits als einer der Favoriten für die Dschungelkrone gehandelt.

Dschungelcamp 2016: GNTM-Schönheit Nathalie Volk macht die Runde komplett

Nathalie Volk.

Was wäre das Dschungelcamp ohne Zickenalarm? Auch 2016 gibt es dafür wieder ordentlich Potenzial, vor allem wegen Kandidatin Nathalie Volk. Die ehemalige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin mit den ausdrucksstarken Augenbrauen kam bei "GNTM" wegen ihrer ehrgeizigen Art ziemlich weit - zog dafür aber auch den Hass einiger Mitkandidatinnen auf sich. Super Voraussetzungen also für den Dschungel! 

Dschungelcamp 2016: Ricky Harris darf in den Dschungel, wollte erst nicht, geht jetzt aber doch

Ricky Harris.

Kennen Sie den noch? Im Jahr 2000 ging mit dem Ende seiner Sat.1-Talkshow "Ricky!" auch seine Karriere zu Ende: Ricky Harris, US-amerikanischer Moderator und Schauspieler, will das Dschungelcamp wohl nutzen, um seiner Karriere einen Anschub zu verleihen. Der Quatschkopf hielt sich zwischenzeitlich sogar als Bademeister finanziell über Wasser. Würde er Dschungelkönig werden, wären seine Geldsorgen wohl erst mal passé. Sein Management hatte vorab zur Augsburger Allgemeinen gesagt, dass Ricky Harris gar keine Lust auf den Dschungel hat. Jetzt geht er aber doch rein. Verwirrspiel um Ricky. 

Dschungelcamp 2016: Jürgen Milski ist die Überraschung

Jürgen Milski.

Jürgen Milski war einer der Namen, die als aller erstes durchs Internet geisterten. Doch dann hieß es ziemlich schnell wieder, dass der 51-Jährige doch nicht ins Dschungelcamp 2016 einziehen sollte. Am Ende ist er jetzt doch dabei - als der zwölfte Überraschungskandidat. Sie wissen nicht mehr so genau, wer das ist? Der 51-Jährige wurde einst durch Big Brother bekannt und machte später ein bisschen was auf dem Sender 9Live. Als Sänger versuchte er sich auch schon, zusammen mit seinem Big-Brother-Kumpel Zlatko nahm er den Song "Großer Bruder" auf und ist seither immer wieder als Schlagersänger aktiv. 

Lesen Sie außerdem zum Dschungelcamp 2016

Diesmal geht Thorsten Legat ins Dschungelcamp. Er ist nicht der erste Sportler, der sich IBES antut. Sophia Wollersheim hat sich indes schon bei ihrem Flug blamiert: Lesen Sie, was ihr im Zoll passiert ist. Welche Gagen bekommen die Promis eigentlich dafür, dass sie sich den Dschungelzirkus antun? Damit sie keine Sendung verpassen: Das sind die Sendezeiten vom Dschungelcamp und der Termin fürs Finale!

Dschungelcamp 2016: "Für euch haben wir leider kein Flug-Ticket"

Edona James ist es jetzt doch nicht 

Edona James aus "Adam und Eva".

Die Transsexuelle Edona James (28) mit dem XXL-Busen wurde durch die RTL-Nacktshow "Adam und Eva" bekannt - sie wäre die perfekte Kandidatin fürs Dschungelcamp gewesen. Erst kürzlich hatte sie gegenüber unserer Online-Redaktion die Gerüchte selbst befeuert, dass sie in den Dschungel gehen könnte. Auf der offiziellen Liste fehlte sie dann aber. Als dann das Management von Ricky Harris gegenüber der Augsburger Allgemeinen verlauten ließ, dass dieser gar keine Lust auf den Dschungel hat, wurde es nochmal interessant: Geht als Ersatz nun doch Edona in den Regenwald? Doch diese Gerüchte hat Edona James nun selbst auf ihrer Facebook-Seite dementiert. Es wäre sicherlich ein großer Spaß geworden. Vergangenen Sommer flirtete sie bereits in der Südsee mit Mr. Torpedo Achi (der wurde auch als Kandidat gehandelt). Nach dem Ende der Show folgte ein Zoff, der in den Medien und via Facebook ausgetragen wurde. Edona James ist eine Meisterin der Selbstdarstellung. Mit 1,5 Kilo Silikon in jeder Brust wäre sie ein absoluter Blickfänger gewesen - vor allem im knappen Dschungel-Bikini. Den Part des Busenwunders hat Edona nun aber eine andere Kandidatin abgeluchst. 

Mr. Torpedo Achi ist nicht dabei

Der nächste im Bunde? Achi Satorovic, besser bekannt als "Mister Torpedo".

Ein Torpedo für das Dschungelcamp? So hätte es tatsächlich kommen können. Denn Edonas (siehe oben) Kurzzeit-Adam, der Österreicher Achi Satorovic, besser bekannt als "Mister Torpedo", wurde als Kandidat für das Dschungelcamp gehandelt. Für die Spekulationen sorgte er übrigens selbst - und zwar via Facebook. Im Wortlaut verkündete er: "Also meine Lieben, weil mich so viele von Euch anschreiben und wissen wollen, wann es wieder mal was Neues von mir gibt, kann ich Euch schon mal verraten, dass im Dezember was Tolles kommt.... Leider kann ich nicht mehr verraten! Stay tuned! Vielen vielen Dank für euren Support und die Treue! Ich liebe Euch alle! Achi und Mr. Torpedo". Aber das Dschungelcamp kann er mit dieser Ankündigung wohl doch nicht gemeint haben. Auf der Kandidatenliste steht Achi nämlich nicht.

Dschungelcamp 2016: Alle Infos auf der Übersichtsseite

Auf unserer Überblicksseite zum Dschungelcamp bei tz.de bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

sb/pak

Sophie Bamler

Sophie Bamler

E-Mail:info@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Publikum lässt WWM-Kandidaten im Stich - 63.500 Euro futsch
Publikum lässt WWM-Kandidaten im Stich - 63.500 Euro futsch
"Glücksrad": Nachfolgerin von Buchstabenfee Gilzer steht fest
"Glücksrad": Nachfolgerin von Buchstabenfee Gilzer steht fest
Live im TV: MDR-Sprecher bekommt Lachanfall
Live im TV: MDR-Sprecher bekommt Lachanfall
"Tatort" Berlin: Eine Bett-Szene sorgt für Diskussionen
"Tatort" Berlin: Eine Bett-Szene sorgt für Diskussionen

Kommentare