In Köln

GNTM: Bombendrohung kam aus Telefonzelle

+
Die Jury der letzten "Topmodel"-Staffel: Heidi Klum, Thomas Hayo und Wolfgang Joop.

Mannheim/Köln - Im Fall der Bombendrohung beim Finale von "Germaný next Topmodel" im Mai hat die Mannheimer Staatsanwaltschaft neue Informationen veröffentlicht.

Die Bombendrohung während der ProSieben-Show „Germany's next Topmodel“ im Mai kam aus einer Telefonzelle in Köln. Das hat die Mannheimer Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitgeteilt. Die Drohung einer unbekannten Frau hatte zum Abbruch des „Topmodel“-Finales geführt. Knapp 10 000 Menschen mussten die Halle verlassen. Die Kripo sucht nun Zeugen, denen am Abend des 14. Mai Personen oder Fahrzeuge an der Telefonzelle am Brüsseler Platz in Köln aufgefallen sind. Das geplatzte Finale war später in New York in einem kleineren Kreis nachgeholt worden. Vanessa Fuchs aus Bergisch Gladbach ging als Siegerin daraus hervor.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

„Wer wird Millionär?“: Mertesacker twittert bei Frage über sich selbst
„Wer wird Millionär?“: Mertesacker twittert bei Frage über sich selbst
Aus für Sendung von Joko und Klaas? ProSieben dementiert
Aus für Sendung von Joko und Klaas? ProSieben dementiert
ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
ARD erklärt: Warum die Freiburg-News nicht in der Tagesschau kam
Maischberger: Was ist dran am „Lügenpresse“-Vorwurf?
Maischberger: Was ist dran am „Lügenpresse“-Vorwurf?

Kommentare