Wo ist bloß die Fernbedienung?

Das nervt die Deutschen an ihrem Fernsehen

Berlin - Am Fernsehprogramm hierzulande ist sicher viel auszusetzen. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag einer TV-Zeitschrift hat nun herausbekommen, was uns Zuschauer am meisten nervt.

Lange Werbeblöcke, langweilige Shows und zu viel Casting - das nervt die Deutschen am meisten im Fernsehen. 86 Prozent der TV-Zuschauer nannten die langen Werbeblöcke als Störfaktor Nummer eins, 72 Prozent die Langweilershows und 71 Prozent den Castingwahn. Dass „gute Sendungen“ zu spät laufen, gefällt 70 Prozent nicht, 57 Prozent stören sich an zu viel Gewalt. Glimpflich kommen mit 30 Prozent die „oft ähnlichen "Tatort"-Fälle“ davon, mit 27 Prozent die kurzfristigen Programmänderungen und mit 20 Prozent die Fußball-Liveübertragungen.

Mehrfachnennungen waren bei der Befragung im Auftrag der Zeitschrift „Auf einen Blick“ durch die Firma TNS Emnid unter 1004 Menschen möglich.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Berichterstattung zum Amoklauf: Wenn Gerüchte zu Fakten werden
Berichterstattung zum Amoklauf: Wenn Gerüchte zu Fakten werden
Jauch-Kandidat überrascht in Sendung mit Geständnis
Jauch-Kandidat überrascht in Sendung mit Geständnis
Experte: „Um ihre Informationspflicht kommen die Medien nicht herum“
Experte: „Um ihre Informationspflicht kommen die Medien nicht herum“
Game of Thrones: Start mit Verspätung und weniger Folgen
Game of Thrones: Start mit Verspätung und weniger Folgen

Kommentare