So verabschiedet sich der Moderator

"TV total"-Rückblick statt Abschiedsgala für Raab

ARCHIV - Der Gewinner des Ehrenpreises, Stefan Raab, steht am 20.10.2015 in Köln (Nordrhein-Westfalen) bei der Verleihung des Deutschen Comedypreises auf der Bühne. Foto: Henning Kaiser/dpa (zu dpa "Keine Abschiedsgala für Raab - aber "TV total"-Jahresrückblick" vom 28.10.2015) +++(c) dpa - Bildfunk+++
+
Stefan Raab.

Köln - ProSieben sieht für seinen scheidenden Starmoderator Stefan Raab (49) keine TV-Abschiedsgala vor. Stattdessen soll es eine Best-of-Show 2015 geben.

Das sagte am Mittwoch ein Sprecher auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. "ProSieben sendet "Das Beste aus 'TV total' 2015" am 11. Dezember 2015. Eine Abschiedsgala ist nicht geplant." Am 11. Dezember, einem Freitag, blickt Raab ab 20.15 Uhr zurück auf sein letztes Jahr mit "TV total". "In der vierstündigen Show zeigt der ProSieben-Entertainer eine Auswahl von "TV total Classics" und die Highlights des vergangenen "TV total"-Jahres", heißt es in einer Sendermitteilung vom Mittwoch. "Mit den besten "Nippeln", den besten Stand-ups, den besten Sonderaktionen wie dem "Headis Spezial" oder "CSI Kofferauspacken" sowie natürlich den besten Gästen."

Raab will Ende des Jahres als TV-Entertainer aufhören. Kurz davor ist er am 19. Dezember mit dem Spektakel "Schlag den Raab" zu sehen.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Experte: „Um ihre Informationspflicht kommen die Medien nicht herum“
Experte: „Um ihre Informationspflicht kommen die Medien nicht herum“
BR verteidigt Erdogan-Interview: "An den richtigen Stellen nachgefragt"
BR verteidigt Erdogan-Interview: "An den richtigen Stellen nachgefragt"
Dschungelcamp 2017: Der erste Kandidat steht fest
Dschungelcamp 2017: Der erste Kandidat steht fest
Reporter blamiert sich in ARD-Live-Schalte nach Würzburg
Reporter blamiert sich in ARD-Live-Schalte nach Würzburg

Kommentare