Schadensersatz nach Nickerchen

Verpennter Sport-Fan fordert Millionen 

New York - Das Spiel war wohl langweilig, sonst wäre ein Baseball-Fan nicht währenddessen im Stadion eingeschlafen. Ein TV-Sender fand das lustig - doch der Mann zeigt sich humorlos - und gierig.

Nachdem sein Stadion-Nickerchen während eines Baseball-Spiels in New York live im Fernsehen zu sehen war, verlangt ein Fan nun zehn Millionen Dollar (etwa 7,4 Millionen Euro) Schadenersatz. Der Mann habe den Sportsender ESPN, den US-Baseballverband und die Mannschaft der New York Yankees verklagt, berichtete die „New York Times“ am Dienstag. Er gebe an, dass die ESPN-Kommentatoren sich während seines live übertragenen Schläfchens beim Spiel der New York Yankees gegen die Boston Red Sox Mitte April über ihn lustig gemacht und ihn beleidigt hätten. Das habe seinen Ruf ruiniert und ihm seelische Qualen zugefügt.

„Es war keine schöne Situation“, sagte die Mutter des Klägers, deren Sohn sich nach ihren Angaben derzeit nicht in den USA aufhält, der „New York Times“. „Er war sehr unglücklich. Überall, wo er danach aufgetaucht ist, haben sich die Menschen über ihn lustig gemacht.“ ESPN, die Baseballliga und die Yankees wollten sich zunächst nicht zu den Vorwürfen äußern. Ob die Klage vor Gericht verhandelt wird, war zunächst noch nicht klar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

BVB-Profi im TV: "Wollen Sicherheit und produzieren Hass"
BVB-Profi im TV: "Wollen Sicherheit und produzieren Hass"
"Schwiegertochter gesucht": Hat Böhmi wieder zugeschlagen?
"Schwiegertochter gesucht": Hat Böhmi wieder zugeschlagen?
TV-Kritik zum Münster-Tatort: Krimi statt Klamauk
TV-Kritik zum Münster-Tatort: Krimi statt Klamauk
Erstmals enthüllt: Die Geheimnisse hinter C&A
Erstmals enthüllt: Die Geheimnisse hinter C&A

Kommentare