Hallen evakuiert

Wegen Tauchausrüstung: Bombenalarm auf Flughafen

Valetta - Einen falschen Bombenalarm hat die Tauchausrüstung eines Passagiers auf dem Flughafen in Malta ausgelöst. Einige Hallen wurden evakuiert - Passagiere konnten ihre Flugzeuge nicht verlassen.

Die Tauchausrüstung eines Passagiers hat auf dem Flughafen von Malta einen falschen Bombenalarm ausgelöst. Die Hallen für Ankunft und Abflug wurden am Samstag zeitweise evakuiert, ankommende Passagiere konnten die Flugzeuge nicht verlassen, wie maltesische Medien berichteten. Der Sicherheitsdienst hatte zweimal an dem Gepäckstück Spuren von explosiven Stoffen festgestellt und daraufhin Alarm geschlagen. Doch das Gepäck habe Tauchausrüstung und keinen Sprengstoff enthalten, berichtete die Zeitung „The Malta Independent“ unter Berufung auf die Polizei. Der Flughafen wurde wieder geöffnet. Es gab erhebliche Verspätungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe
Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
Brand in Mädchenwohnheim: Zwölf Tote, 22 Verletzte
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
So dreist führte eine PR-Firma die Leser hinters Licht
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

Kommentare