Hunderte Besucher

Bürgerfest mit Gauck im Park von Schloss Bellevue

gauck-buergerfest-dpa
1 von 85
Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Berliner Amtssitz allen Interessierten geöffnet.
gauck-buergerfest-dpa
2 von 85
Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Berliner Amtssitz allen Interessierten geöffnet.
gauck-buergerfest-dpa
3 von 85
Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Berliner Amtssitz allen Interessierten geöffnet.
gauck-buergerfest-dpa
4 von 85
Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Berliner Amtssitz allen Interessierten geöffnet.
gauck-buergerfest-dpa
5 von 85
Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Berliner Amtssitz allen Interessierten geöffnet.
gauck-buergerfest-dpa
6 von 85
Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Berliner Amtssitz allen Interessierten geöffnet.
gauck-buergerfest-dpa
7 von 85
Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Berliner Amtssitz allen Interessierten geöffnet.
gauck-buergerfest-dpa
8 von 85
Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Berliner Amtssitz allen Interessierten geöffnet.

Berlin - Bundespräsident Gauck hat seinen Amtssitz allen Interessierten geöffnet. Zu einem Bürgerfest im Park von Schloss Bellevue kamen mehrere hundert Menschen.

Gauck begrüßte sie mit einer Rede. Bereits am Freitag waren 4000 Menschen, die sich gesellschaftlich besonders engagiert hatten, beim Präsidenten eingeladen. Auch am zweiten Tag des Bürgerfests ging es um das Thema Engagement, Ehrenamt und Vorbilder. Darüber wollte Gauck mit dem Popstar Andreas Bourani, der Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch und dem Sänger Peter Maffay diskutieren. Zudem standen Live-Musik und Theateraufführungen auf dem Programm.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Amoklauf bei Rocker-Musikfest: Drei Tote - Bilder
Amoklauf bei Rocker-Musikfest: Drei Tote - Bilder
Feuer in Duisburg: Umgestürztes Teelicht löste Brand aus
Feuer in Duisburg: Umgestürztes Teelicht löste Brand aus
Unwetter wütet in Ostwestfalen - War es ein Tornado?
Unwetter wütet in Ostwestfalen - War es ein Tornado?
Erhebliche Schäden nach Unwetter in Ostwestfalen
Erhebliche Schäden nach Unwetter in Ostwestfalen

Kommentare