Blogger machen den Versuch 

Cola und Feuerzeug-Gas: Experiment mit spektakulärem Ergebnis

Eine explosive Mischung: Cola und Propan-Gas. 

München - Dass Mentos und Cola eine ziemlich explosive Mischung sind, dürfte hinlänglich bekannt sein. Aber was passiert, wenn man anstatt Mentos Feuerzeug-Gas verwendet? Sehen Sie selbst. 

Es war der buchstäbliche "Kracher" der Kindheit: Warten, bis die Eltern weg sind, schnell in die Küche laufen, Mentos und Cola holen und dann ab damit in den Garten: Wenige Sekunden später schoss bereits eine regelrechte Cola-Fontäne aus dem Flaschenhals. Was aber passiert, wenn man stattdessen Propan-Gas mit Cola mixt? Das haben sich zwei ukrainische Blogger gefragt und den Versuch gestartet. Das Resultat kann sich sehen lassen. 

Der Grund für die raketenartige Explosion: Weil Feuerzeug-Gas aus Butan besteht, mischt es sich nicht mit Cola. Stattdessen bildet sich eine Eisschicht, erklärt der Chemiker Oliver Brylski gegenüber RTL. "Wenn dann die Flasche gedreht wird, trifft das Butan auf die warme Cola und es entsteht Butangas. In Kontakt mit der Kohlensäure der Cola entweichen Butan und Kohlenstoffdioxid schlagartig wie bei einer Explosion", so Brylski.

Weil durch die Wucht der Explosion körperliche Schäden auftreten können und das Hantieren mit Propan-Gas zu Sauerstoff-Not und Atemwegs-Depressionen führen kann, gibt es an dieser Stelle noch eine Warnung an alle Hobby-Zündler und Adrenalin-Junkies: Finger davon und ja nicht nachmachen!  

Rubriklistenbild: © YouTube 

auch interessant

Meistgelesen

Video
Video: Unglaublich, was man mit einer Aspirin machen kann
Video: Unglaublich, was man mit einer Aspirin machen kann

Kommentare